Wie entsteht eine Ausgleichsküste?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Eine Ausgleichsküste entsteht durch durch Verschiebung von Sand, der durch Wind, und Wasserströmung an einer Stelle abgetragen und an anderer Stelle angespült wird.
So kann z.B. ein Landvorsprung im Laufe der Zeit komplett "weggespült" werden und an anderer Stelle als Sandbank oder Nehrung (= "Sandstreifen" vor der Küste, der dann z.B. eine Bucht vom Meer abtrennt) neu entstehen. Hinter einer Nehrung entsteht dann in diesem Fall ein Haff (= vom offenen Meer abgetrennter, binnenseeartiger Meeresteil, oft nur noch mit schmalem Zugang zum offnen Meer - an der Ostsee auch Bodden genannt).
-> Zufrieden mit der Antwort? Es kommen jedenfalls alle gewünschten Wörter darin vor :-)

Gut erklärt

0

Was möchtest Du wissen?