Wie die Wunde versorgen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nähen sieht man auch. Ich hab so nen Reißverschluss an der Stirn. Wenn der Arzt das geklammert hätte, dann würde es weniger auffallen. Morgen ist zu spät. Du könntest jetzt, nachdem Du die Wunde desifiziert hast (z.B. mit Betaisodona - zur Not tuts auch n Schnaps mit mehr als 40%) die Wunde straff mit nem Pflaster/Hansaplast zuklammern. Hilft bei mir wunderbar, wenn sie noch frisch ist.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kleine offene Wunden bei Kindern zu Hause versorgen

Ist alles nur halb so schlimm, Sie haben selbst die offene Wunde
versorgt, es ist kein Arzt nötig, aber Sie möchten sichergehen, dass die
Wunde schön verheilt und die Wundränder gut aneinander liegen? Dann kleben Sie sogenannte Klammerpflaster mit etwas Zug über die offene Wunde.
Diese Pflaster sollten am besten nicht entfernt werden, sondern so
lange auf der Wunde verbleiben, bis sie von alleine abfallen, also meist
4-7 Tage. Zieht man Klammerpflaster nämlich ab, kann es passieren, dass
die Wunde dadurch wieder etwas auseinander geht.

http://www.praxisvita.de/offene-wunde-pflaster-drauf-oder-besser-nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klammerpflaster ist im Prinzip wie Nähen; nur ohne Faden - kommt aufs gleiche raus. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest alles was du gerade tust, liegen und stehen lassen und ins Krankenhaus fahren bzw. dich fahren lassen. 

Deine Arbeit kann warten, deine Gesundheit nicht! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MissChaos1234
02.02.2017, 00:25

Nope, leider nicht. Morgen ist für mich die letzte Möglichkeit etwas in der Uni abzugeben, sonst muss ich den ganzen Kurs wiederholen. Und das würde ich nur machen wenn ich grad am verbluten bin.

0
Kommentar von Caty13
02.02.2017, 00:27

Bitte doch einen freund etwas in der Uni abzugeben , oder fahre jetzt zum nähen in kh und dann am morgen zur uni

0

Was möchtest Du wissen?