Wie denkt ihr darüber mit 16 Reinigungskraft zu sein?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Du solltest eine Ausbildung machen, evtl. durchaus in dem Bereich. Es gibt sicherlich Ausbildungsplätze im Reinigungsbereich oder im Bereich Hauswirtschaft.

Du bist U18 und fälltst ohne Ausbildung noch nicht unter das Mindestlohngesetz. Damit wäre dem Ausnutzen Tor und Tür geöffnet. Wahrscheinlich bist du auch noch (Berufs-)Schulpflichtig.

Grundsätzlich, Reinigungskraft/Putzfee in Privathaushalten, da kann man einiges an Geld verdienen. Da braucht man nicht mit dem Mindestlohn anfangen und in "guten" Gegenden hat man durchaus das doppelte des Mindestlohnes.

Aber, viel läuft ja auch auf Empfehlung, ein Haushalt wird dich immer nur ein paar Stunden beschäftigen können. Eine gute "Putzfrau" , im Privatbereich, wird sich vor Kunden kaum retten können.

Aber, wie soll dein Geschäftsmodell aussehen?

Normalerweise wird ein Arbeitnehmer von einem Arbeitgeber angestellt, dort werden die Steuern und die Sozialabgaben (KV, RV, PV, AV) abgeführt. So, du hast aber mehrere Putzstellen d.h. mehrere Arbeitgeber, die dich alle nur geringfügig beschäftigen/beschäftigen wollen. Das geht nur bis insgesamt 450€ (Minijobs), du hast damit keine Krankenversicherung und weitere Absicherung in der AV.

Selbstständigkeit? Auch möglich wenn du Ü18 bist, musst dich um deine soziale Absicherung aber selber kümmern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist nicht verwerfliches daran, es ist ein Beruf welcher genauso gebraucht wird wie Handwerker, Arzt, Verkäufer, Ingenieur, Bäcker, Bauer etc.

Das es Leute gibt, welche diesen Beruf als minderwertig ansehen, damit muss man leben. Allerdings sind diese die ersten die Schreien wenn ihr Arbeitsplatz vor Dreck nur noch klebt.

Meine Schwiegermutter hat es ohne Ausbildung in einer Uniklinik bist zur Vorarbeiterin mit >30 Angestellten geschafft und nicht schlecht verdient

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

probiere es mal aus mit einem Praktikum ob deine Vorstellung überhaupt Realität sind nicht das du dich entscheidest und dann enttäuscht bist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du schon gerne putzen willst, dann probiere es mit dem Beruf Hotelfachfrau. Dann hast Du zumindest einen Beruf und putzen mußt Du die Zimmer sowieso auch noch. Das ist die bessere Alternative als eine einfache Putzhilfe zu sein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja du bist so Jung. Glaub mir du kannst besseres aus dir machen. Solche Arbeitsplätze findest du auch später mit 30 Ohne Ausbildung und Ohne etwas. Du solltest eine Bildung und eine Reife streben die dir nützlich ist später. Es soll aber natürlich keine Beleidigung an Putzkräfte sein, es ist wirklich ein harter Knochenjob und sie müssen mit allem Konfrontiert werden. Überleg es dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach doch mal ein Praktikum, dann siehst du auch mal in die Arbeit hinein :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Idee an sich ist nicht schlecht, du müsstest aber eine Firma finden die dich einstellt.
Es ist heute nicht mehr so einfach wie früher mal eine Stelle als Reinigungskraft zu bekommen und wer denkt das es nur ein bisschen Geputze ist, der ist auf dem Holzweg.

Es werden teils schon sehr hohe Anforderungen an die Reinigungskräfte gestellt und je nach dem wo man putzen möchte kann das schon schwierig werden.

Willst du zum Beispiel in einem Krankenhaus putzen musst du erst mal die Hygienevorschriften lernen, wie welches Reinigungsmittel zu verwenden ist und in welcher Dosierung.

Das gilt generell mal das man lernen muss welche Reinigungsmittel sich wofür eignen, welcher Lappen für was genommen werden darf, da gibt es Farbsysteme die eingehalten werden müssen, blau für Tische, rot für Toiletten usw.

Wenn dich die Arbeit aber interessiert dann frage nach einem Praktikum, vielleicht gibt es die Möglichkeit mal rein zu schnuppern.

Man kann übrigens auch eine Ausbildung zum Gebäudereiniger machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bloß nicht!!!! Du bist viel zu jung. Mach was aus deinem Leben und investiere Zeit!!! Damit meine ich ,dass Du eine vernünftige 3 jährige Ausbildung absolvieren sollst.Und nicht jetzt, nur des Geldes wegen,irgendwo putzen gehst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
secapho 18.08.2016, 10:31

Kann keine Lehre machen

0
Gimpelchen 18.08.2016, 10:35
@Gimpelchen

Weshalb kannst Du keine Ausbildung machen??

Hast Du eine schwerere Behinderung?

0

Hi,

es gibt Menschen, die mit sowas Millionäre geworden sind. Denk einfach an die Tellerwäscher-Story.

Alles ist möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mach eine Lehre als Hauswirtschafterin geht staatisch wie ländlich. Als Lehre oder auch Schulisch! Dann hast was auf der Hand! Kannst dann auch kochen. Die Möglichkeiten sind dann viel besser!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
kabatee 18.08.2016, 12:41

nicht staatisch- sonder städtisch! meine Haushalte die in der Stadt oder auf dem Land!

0

Wenn es dir Spaß macht, dann mach es, ist doch egal was wer anders denkt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist halt Nicht der krasseste Job.Du bist noch jung und kannst noch viel erreichen.Mach lieber was besseres.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
secapho 18.08.2016, 10:28

Habe nicht viele Möglichkeiten

0

Geht mit 16 noch nicht....höchstens zuhause!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
secapho 18.08.2016, 10:26

Wieso nicht? Man darf ab 16 arbeiten. Habe auch schon den Schulabschluss.

1

Was möchtest Du wissen?