Wie definiert man ,,Schlau"?

16 Antworten

"Schlau" wird im allgemeinen Sprachgebrauch meistens anstelle von "klug" oder "belesen" benutzt, obwohl "schlau" eher die Fähigkeit ist, mit Rafinesse, clever und manchmal auch ein bisschen hinterhältig ein Ziel zu erreichen, ohne aber andere dabei grob zu hintergehen.

Schlauheit ist die Fähigkeit zu angemessenem Handeln im konkreten Einzelfall unter Berücksichtigung aller für die Situation relevanter Faktoren, individueller Handlungsziele und sittlicher Einsichten. Seit Platon zählt die Schlauheit zu den vier Kardinaltugenden. Kant hält sie für ein pragmatisches Wissen um die der Beförderung der eigenen Glückseligkeit dienlichen Mittel.

schlau - würde ich definieren mit berechnend schlau - Deine Definition passt ehr zu klug. Wenn ich mir nur Vorteile verschaffe, bin ich schlau, wenn ich Intrigiere und raffiniert nach meinem Vorteil suche - das ist schlau. Immer ist die Begriffsbestimmung ein Gefühl bei dem Klang des Wortes - was fällt Dir dazu ein. So werden auch die Namen von Waren oder von Betrieben usw. erfunden. Assoziationen zu Lauten und Lautverbindungen, die ganz spontan im Kopf sind.

Deine erste Meinung ist die richtige. Schlau ist, wer am besten sein Wissen benutzen kann, verschiedene Kombinationen daraus herstellen kann. Dazu muss man nicht unbedingt sehr viel Allgemeinwissen haben. Aber man weiß mit dem was man weiß etwas anzufangen.

"Echte" i. s. V. richtige, wahre Definitionen gibt es überhaupt nicht, weil Definitionen nicht wahr oder unwahr sein können.

Übliche Definitionen von "schlau" können aus Begriffen wie "Bauernschläue" oder "schlauer Fuchs" abgeleitet werden. Das ergibt, dass schlau Sein und gebildet Sein voneinander verschieden sind und schlau jemand ist, der - evtl. gerade trotz fehlender Bildung - in der Lage ist, seine praktische Vernunft so einzusetzen, dass er seine Ziele leicht zu erreichen vermag.

Was möchtest Du wissen?