Wie darf hier gepfändet werden?

3 Antworten

Prinzipiell kann alles gepfändet werden, vorzugsweise Bargeld und Wertgegenstände (Schmuck, Bilder, Autos, Häuser, Computer, Kleidung, ...),

also alles, was man auch selbst verkaufen könnte.

Das kann auch der 20-Euro-Schein im Portemonnaie sein.

Ersatzweise ist auch Haft möglich. Dabei wird entsprechend des Einkommens ein Tagessatz festgelegt, z.B. 5 Euro pro Tag für ALG 2-Empfänger. Bei 1000 Euro Schulden also knapp sieben Monate Bau.

Das findet z.B. Anwendung bei nicht gezahlten Strafgeldern.

Alles ist ein vom Gericht beschlossener amtlicher Akt.

Man sollte nicht vergessen, dass aus einem geschuldeten Euro im Laufe eines Verfahrens 200 Euro Tilgung werden können.

Es wird u.U. ein Gerichtsvollzieher vorbei kommen, um nach weiteren Gegenständen im Haushalt zu suchen, die durch öffentliche Versteigerung veräußert werden können.

Man kann auch auf der Straße durchsucht werden ("Leibpfändung"), z.B. während einer Familienfeier, wenn dort Geldgeschenke vermutet werden.

Weiterhin gibt es die Lohnpfändung. Dabei wird ein Teil des Gehaltes direkt beim Arbeitgeber eingezogen.

Das alles läuft mit sozialen Grenzen.

Bei Pfändung von Gegenständen in der Wohnung entscheidet der Gerichtsvollzieher, was er pfändet. Oft lohnt sich die Pfändung nicht, weil der Erlös bei einer Versteigerung zu gering wäre.

Hat man mehrere Paar Schuhe, so könnten einige gepfändet werden.

Man darf z.B. in der Regel einen älteren Fernseher behalten, weil er der Informationsbeschaffung dient. Ein neuerer Fernseher oder ein zweites Gerät können durchaus gepfändet werden.

Meist geht aber eine schriftliche Befragung bzw. Erklärung voraus, und man kann mit dem Gerichtsvollzieher sprechen. Jener sucht eine Lösung.

Ich habe keine Ahnung wie es mit Arbeitsgeräten wie Computern aussieht.

Um sich vor unangenehmen Pfändungen bis in die Obdachlosigkeit zu schützen, muss man zwei Dinge angehen, wenn Forderungen nicht bedient werden können und Überschuldung eingetreten ist.

(1) Schuldnerberatung aufsuchen und ggf. Insolvenzantrag stellen.

Bei bewilligter Insolvenz werden alle Gläubiger und ihre Ansprüche erfasst. Man kommt in einen langjährigen Prozess von Auflagen, an dessen Ende die Schuldenfreiheit bei Wohlverhalten erteilt werden kann.

(2) Giro-Konto in P-Konto wandeln. Es gibt einen monatlichen Mindestbetrag (etwa 1089 Euro), der von einem P[fändungs]-Konto nicht gepfändet werden darf. Damit soll Sozialgeld (wie ALG II) und Mietzahlung ermöglicht werden.

Ist das Giro-Konto kein P-Konto, so kann es auf Weisung des Insolvenzverwalters, Gerichtsvollziehers, der Ex-GEZ etc. pp. vollständig geleert werden.

In eine Insolvenz kann man schnell und unverschuldet geraten.

Eine Pfändung wird aber nicht auftreten, wenn man sich an Gesetze hält.

Nach dem Schreiben, dürfte das überschüssige Geld auf dem Konto,
doch kann nicht Beurteilen mit dem Flachbildfernseher wenn der 10 Jahre (echt und dem Stand der Technik) würde ich als nicht pfändbar. der Desktop wenn er für die Fort oder  Weiterbildung  notwendig ist, ist  auch nicht Pfändbar..
Die Kontopfändung auch nur wenn es um mind 100€ handelt,  Die Arbeit des Vollsteckungsbeamten bzw Gerichtsvollziehers ist nicht, jemandem das letzte  Hemd vom Hintern zu Pfänden, es muss der Aufwand mit dem des Pfändbaren Betrages im Kosten Nutzen stehen. Wenn es sich bei der Forderung um öffentliche Forderungen Abgaben an die Stadt. Da wird schon schneller gepfändet. Ich habe ca. 15 Jahre Vollstreckungsmasnahmen durchgeführt, ich würde hier da ich die genauen Umstände nicht kenne nur eine Kontopfändung vornehmen wenn das notwendige Geld bis zur nächsten Zahlung kurzfristig wäre . Beträge unter 70 -  100 € habe ich nie gepfändet, hab mir dann um nicht nutzlos dagewesen zu sein 20€ geben lassen und dann eine Unpfändbarkeitsbescheinigung unterschreiben lassen. Ich habe nie in deren Schränke oder Klamotten gesucht, immer wenn möglich auf beidseitigem Leben lassen, gehandelt. Ich komme hier aus dem Ort und will im Dunkeln auch über die Straße gehen können.

Ich hoffe auf das man damit Leben kann.
Allerding auf Antworten auch gespannt. Übrigens haben Vollstr.  und

Ger. Vollz. Kraft Amtes eine Ratenzahlung bis zu 6 Mon

aten zu gewähren

Mit freundlichem Gruß aus dem Oldenburger Münsterland

Bley 1914

Ich würde gegebenenfalls zur Arbeit verpflichten und mit Beugehaft drohen und auch durchführen. Keine Zeit ist  eine Ausrede.

0

Kein Gerichtsvollzieher pfändet Sachen, die bei einer Versteigerung nicht wenigstens die Kosten decken würden. Für einen 10 Jahre alten Fernseher gäbe es sicher keinen € mehr.

Heutige Geräte sind viel besser, und kosten höchstens noch die Hälfte des damaligen Preises.

Ein Konto kann jederzeit gepfändet werden. Das kann der Schuldner aber verhindern, indem er es in ein P-Konto umwandelt.

wie soll er das denn umwandeln?? hab noch nie davon gehört.

0
@lsfarmer

Bei der Bank beantragen, geht aber nur für ein Konto pro Person.

2

Wäre sowas legal?

  1. Wenn bei jemandem Gepfändet werden muss , darf derjenige wenn er etwas unbedingt behalten möchte , dies verschenken , z.B. an seine Freundin , damit dies nicht mehr sein Eigentum ist also z.B. eine Kette in die Wohnung der Freundin geben und der Freundin die Kette schenken , sodass sie nicht gepfändet werden kann.

2.Darf jemand pfändbare Sachen verschenken , wenn er weiß dass er bald wahrscheinlich Schulden hat?

Denn man darf ja nichts vor dem Gerichtsvollzieher verstecken , aber wie sieht es in den beiden Fällen aus,

...zur Frage

E Piano der Tochter darf das gepfändet werden?

Hallo ich habe schulden bei der GEZ jetzt will in einer Woche der Vollstreckungsbeamte kommen und nach Sachen gucken die gepfändet werden können. Meine Tochter hat zur Kommunion ein Epiano bekommen. Darf der GV das Pfänden???

Ich hab echt angst davor weil das Musikspiel das einize ist was sie in ihrer Freizeit macht. und es ist echt wichtig für sie. Das Piano steht in ihrem Kinderzimmer und ich habe gehört was im KZ steht und nicht offensichtlich den ELtern gehört darf nicht gepfändet werden???

Bitte helft mir Danke

...zur Frage

Bruder klaut meine Sachen darf ich so dagegen handeln?

Mein Bruder (24) klaut mir seit Jahren Sachen... Sei es "nur" essen, welches ich von meinem eigenen Geld kaufe oder z.b. meinen Nintendo 3DS (und verkauft diesen) Darf ich mir von ihm das Geld zu Rück holen oder ihm z.b. seinen Fernseher weg nehmen (welcher den gleichen Wert hat)? Zurück zahlen kann er mir das alles nicht, weil er seit Jahren keinen Job hat und nur zuhause rum hängt und auf den Kosten meiner Eltern lebt.

...zur Frage

Darf der Gerichtsvollzieher bei meinen Eltern Pfänden obwohl das nicht meine sachen sind?

Meine erste Frage hat sich ja auf das gleiche Thema bezogen, jetzt ist mir da eine weitere frage eingefallen. Google hat vieles gesagt von "ja der darf alles was von wert ist mitnehmen auch wenn es nicht in deinem zimmer steht" bis hin zu "nein er darf nur deine sachen aus deinem Zimmer mitnehmen". Ich weiß jetzt also nicht was richtig ist?! Ich wohne noch bei meinen Eltern in einem Zimmer, bin aber Volljährig (über 21). Ich habe in meinem Zimmer nix von wert, meine Eltern und Bruder hingegen haben sehr viel von wert, von einer Playstation 4 bis hin zu einem Flachbildfernsehr und PC. Bitte nur Antworten die mir auch wirklich helfen. Danke lg

...zur Frage

Darf der Gerichtsvollzieher mein Eigentum pfänden?

Hallo,

ich wohne mit meinem Freund im Haus eines meiner Verwandten. Dieser ist leider hoch verschuldet und heute war der Gerichtsvollzieher da.

Leider hat dieser meinen Fernseher, meonen Laptop und mein Tablett mit so einem Siegel versehen.

Das ist doch "mein Eigentum" ochvhabe keine Schulden, warum nimmt der Gerichtsvollzieher meine Sachen weg?

Er meint die Sachen werden gepfändet, weil ich keinen Nachweis habe, dass es mein Eigentum ist. Die Unterlagen sind lelder beim Haisbrand meiner Mutter verbrannt.

Darf der Gerichtsvollzieher einfach ohne weiters meine Sachen pfänden???

Ich bin stinksauer

...zur Frage

Gerichtsvollzieher - Handy & MacBook?

Hey,

also ich habe bereits im Internet recherchiert und auch gelesen das ein PC/Laptop mittlerweile zum normalen Lebensstandard gehört und nicht gepfändet werden kann.

Ich bin allerdings bei mir nicht so sicher da ich einen MacBook besitze (den ich beruflich und auch für's Studium brauche). Der ist schließlich einiges Wert, nicht das er den am Ende pfändet und Austausch.

Das selbe mit meinem Handy, ich habe ein iPhone 6s, darf er das Handy pfänden? Ich besitze keinen Festnetz Anschluss. Brauche das Handy also um beispielsweise mit meiner Arbeit in Verbindung zu bleiben, um Termine zu vereinbaren. Theoretisch sind das Gründe um ein Handy nicht zu pfänden. Allerdings ist das Handy eben einiges wert, darf er es pfänden und gegen ein anderes Handy austauschen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?