Wie bringe mein Pony (Fjordpferd) dazu ordentlich zu springen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du wirst ihr das Springen nicht beibringen können. Bitte bitte experimentiere ohne Grundwissen und ohne Erfahrung nicht am Pferd herum!

Du sagst du hast sie freispringen lassen, wie denn? Ein cavaletti hingestellt und im Galopp drüber gejagt? Klingt grade etwas danach.

Das ist kein freispringen. Das Pferd hat  keine Chance mit Übersicht und Ruhe an den Sprung zu kommen. Wie soll das Pferd sich denn verhalten wenn es selbst keine Erfahrung hat und dann völlig unvorbereitet vor diese Aufgabe gestellt wird? Zufall ob die Distanz hinkommt.., ob der sprung grade kommt, ob das Tempo stimmt, wann das Pferd den Sprung sieht und annimmt, etc , etc.

Bitte lass das einfach, fange jetzt auch bitte nicht an Gassen zu bauen mit steigenden distanzen. Das wäre zu leichtsinnig und das Risiko dass du etwas nicht richtig machst und dein Pferd völlig überfordert diese Aufgabe nicht schafft und etwas passiert ist viel zu hoch.

Wenn du ihr das Springen beibringen möchtest hole dir am besten einen bereiter der es beurteilt, deinem Pferd mit Ruhe beibringt, und dein Pferd dort abholt wo es steht (von der Erfahrung, Leistung her). Und wenn du irgendwann zusammen mit ihr springen möchtest dann nehme parallel zur Ausbildung deines Pferdes auch Unterricht auf einem anderen Pferd, eins das Erfahrung hat und es dir nicht übel nimmt und selbst keine Angst bekommt wenn du Fehler machst. Wie möchtest du mit Angst und ohne jegliche Erfahrung ein Pferd auch mit Angst, ohne Erfahrung und auch jetzt schon überfordert ausbilden? 

Ihr könnt wahrscheinlich dahin kommen, dass sie 'ordentlich' springt und ihr beide auch entspannt mal einen kleinen Sprung machen könnt. Aber bitte nehmt den professionellen Weg dahin für euch beide, oder lasst es ganz! Wenn du so weiter machst wie jetzt werdet ihr beide nur mehr und mehr Angst bekommen, wenn du weiter selbst experimentierst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mal abgesehen davon, dass Fjordis prinzipiell nicht unbedingt den Ruf als Springpferde genießen, kann es einfach sein, dass es deinem Pferd echt nicht liegt. Vorausgesetzt natürlich auch, gesundheitlich ist alles ok. Kannst du selbst denn springen? Dann probier es halt mal oben drauf aus. Auch, wenn das echt selten ist u. oft andere Gründe hat, gibt Pferde die springen frei super, mit Reiter besch... u. anders rum. Ansonsten würde ich mir immer überlegen, was ist das Ziel (Turniere reiten? Einfach nur mehr Abwechslung? Gezieltes Training?...) und was setzt man dafür ein? Ein Freizeitpony, welches nicht gut springt, hat dafür sicher andere Qualitäten u. muss nicht auf Biegen u. Brechen zum Springpferd getrimmt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann immer wieder nur an die Pferdebesitzer appellieren, in die vernünftige Ausbildung ihres Pferdes zu investieren, indem ein Fachmann das Pferd in der entsprechenden Disziplin ausbilden sollte.

Nur weil man Reiten kann (nicht mal wenn man sehr gut Reiten kann) ist man in der Lage, auch vernünftig ein Pferd auszubilden.

Dazu sollte man sich meiner festen Überzeugung nach jemanden suchen, mit dessen Ausbildungsmethoden man einverstanden ist, der den Besitzer auch in die Ausbildung des Pferdes mit einbindet und nicht nach Schema F das Pferd "zusammenschustert".

Dann besteht die große Chance, ein gesundes, rittiges und williges Pferd zu bekommen, das offen für alle "Schandtaten" ist, die einem als Reiter so einfallen.

Ich finde diese "Do-it-Yourself-"Mentalität, die in den letzten Jahren um sich gegriffen hat, ganz fürchterlich.

Nur weil ich Auto fahren kann, kann ich es noch lange nicht reparieren. Und beim Reiten ist es absolut ähnlich !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Such dir am besten eine/n geignete/n Reitlehrer/in, der dir qualifizierten Unterricht gibt. Vielleicht würde es dir auch helfen, zwischendurch Springstunden auf Schulpferden oder allgemein anderen Pferden zu nehmen. Um guten Unterricht kommst du sowieso nicht rum, außer du willst deinem Pferd auf lange Sicht schaden und ich glaube, dass möchte keiner.

Lg Magda1028

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bist du mit deinem Pferd überhaupt schon mal gesprungen? Wenn ja, würde sich ein Reitlehrer anbieten, der dir das Springen richtig zeigt anbieten. Wenn nicht, ebenfalls.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten eine richtige Ausbilderin suchen, die sich mir Springpferden auskennt. Sonst schadet es dem Pferd nur und der Reiter sollte auch erstmal so Speingunterricht nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vermutlich liegt es daran, dass du nicht richtig reiten kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
LeoLovehorse 12.07.2016, 14:48

Es ist im Freispringen so ich habe nur Angst mich obendrauf zu setzten und das sie genauso springt.

0
bastidunkel 12.07.2016, 14:50
@LeoLovehorse

ich habe nur Angst mich obendrauf zu setzten 

Das sagt ja alles. Jeder weitere Kommentar erübrigt sich damit. Lerne richtig reiten.

4
MissDeathMetal 12.07.2016, 15:47
@bastidunkel

angst heißt nicht, dass man nicht reiten kann. Was ist das für eine unqualifizierte Aussage bitte? Die FS sieht, dass ihr Pferd schon ohne Reiter fragwürdig springt und möchte weder das Tier noch sich selbst in Gefahr bringen. Was ist daran verwerflich? 

0
bastidunkel 12.07.2016, 15:50
@MissDeathMetal

Wer Angst hat, sich auf sein eigenes Pferd zu setzen, kann definitiv NICHT REITEN ! Wie alle anderen hier ebenfalls raten, sollte die Fragende sich einen vernünftigen Reitlehrer suchen und reiten lernen. 

1
sukueh 12.07.2016, 15:53
@MissDeathMetal

So verkehrt ist doch der Kommentar nicht.... vielleicht etwas "kompromisslos" formuliert...

Das Pferd springt schon ohne Reiter nicht wirklich und die Fragestellerin will sich im INTERNET informieren, wie sie es dem Pferd beibringen kann.

Selbst wenn sie als Reiterin mit einem entsprechendem Pferd "ordentlich" Springen könnte, heißt das noch lange nicht, dass sie es einem Pferd auch beibringen kann. Und per Internet-Anleitung meiner Meinung nach sowieso nicht.

Korrektes Reiten verhilft einem ja (manchmal) zu der Einsicht, dass gewisse Dinge korrekt von einem Fachmann beigebracht werden sollten. Dann profitieren alle davon. Das Pony ist mit Spaß bei der Sache und niemand verletzt sich...

2

Was möchtest Du wissen?