Wie bringe ich meinen Mann dazu was mit mir zu unternehmen?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Meine Frau und ich haben vor vielen Jahren angefangen, eine "Wunschliste" zu führen

Darauf schreiben wir alle unsere EIGENEN Wünsche, also Dinge, die wir (irgendwann) mal machen wollen. Nicht "gemeinsame" Wünsche, sondern wirklich nur eigene, ganz eigennützig; ohne Rücksichtnahme auf den anderen.

Und jedes Mal, wenn einem von uns beiden ein neuer Wunsch einfällt, darf er ihn natürlich auf die Liste schreiben. Ganz egal, wie "ungleich lang" die jeweilige Wunschliste ist; entscheidend ist nur: Es müssen eigene Wünsche sein.

Diese Liste "arbeiten" wir dann nach und nach ab. 

Dabei würfeln wir jedes Mal aus, wessen Wunsch gerade erfüllt werden soll. Und der Gewinner darf sich dann einen seiner Wünsche von der Liste nehmen und "erfüllen lassen". Natürlich gemeinsam. 

Dabei gilt bei uns die Regel: "Einmal im Monat MUSS; öfter kann."

Natürlich lässt sich nicht jeder Wunsch sofort erfüllen. (Auf meiner Liste steht beispielsweise noch ein "6-Wochen-Urlaub in der Karibik". Das geht nicht mal eben an einem Wochenende. ;)) Aber es wird ja nur entschieden, wer aussuchen darf. Die Auswahl des Wunsches von der Liste erfolgt erst, wenn der "aktuelle Sieger" feststeht. Und nur der "Sieger" darf wählen. Und das auch nur aus seinen eigenen Wünschen.

----------------------

Damit haben wir schon die verrücktesten Sachen gemacht; und ich habe Dinge erleben müss .... aua ... soll .... au-au-au-aua ... dürfen, die ich sonst nie gemacht oder erlebt hätte. 

Und ... Moment ... Ja, sie ist weg. ... ich fand jetzt nicht jeden ihrer Wünsche toll. "Einen Nachmittag lang Blumen im Botanischen Garten anstarren" war wirklich nicht gerade mein Favorit aus ihren Wünschen. Aber hey, sie findet meine auch nicht gerade alle besonders prickelnd. Und ihr Juchzen, als wir im Kajak durchs (moderate) Wildwasser gepaddelt sind (= mein Wunsch), hallt heute noch in meinen Ohren. XD

Am Ende erweitern wir aber beide unseren Horizont, finden es beide ziemlich (ent)spannend, entdecken sogar immer wieder mal neue eigene Wünsche, die man sich anderenfalls nie gewünscht hätte ... und sie bekommt, was sie sich so sehr wünscht: Gemeinsame Zeit mit gemeinsamen Erlebnissen; von denen ich mir die Hälfte selbst eingebrockt habe...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde ihm ganz klar sagen, dass dich sein Verhalten verletzt. Gemeinsam Zeit zu verbringen gehört doch zu einer Beziehung dazu und das sollte man normalerweise ja auch gerne machen. Und wenn ihn deine Vorschläge nicht gefallen, soll er sich eben was einfallen lassen, was ihr zusammen machen könntet. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sheena1984
14.05.2016, 20:34

habe ich ja schon öfters gesagt. er nimmt mich wohl einfach nicht ernst.

0
Kommentar von Unsinkable2
15.05.2016, 13:27

Ich würde ihm ganz klar sagen, dass dich sein Verhalten verletzt.

Als Mann sage ich dir auf den Kopf zu: Das wäre kontraproduktiv. Sie würde damit lediglich erreichen, dass er noch mehr "bockt" und noch öfter eigene Wege geht.

Nicht, weil er ihr "weh tun" will, sondern weil er sich vom Druck des "Klammerns" befreien will. Denn ganz egal, ob der tatsächlich existiert oder nicht: Durch solche Formulierungen wird suggeriert, dass er beabsichtigt ist.

1

Frag ihn einfach, was er denn für einen Vorschlag hätte. Und wenn da auch wieder gar nichts rumkommt, dann unternimm doch mal etwas mit Freundinnen und richte aber auch überhaupt nichts zu Essen für ihn her. Eventuell kommt er dann zur Vernunft!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach mal nicht beachten und nur Sachen für dich tun! Koche und wasche auch nicht für ihn, damit er merkt das es dich noch gibt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach mal über Nacht wegbleiben ohne zu sagen, wo Du hingehst oder einfach auf eigene Faust etwas unternehmen, ohne ihn einzuweihen, sodass er sich überlegt, wo Du bist und Du ganz "selbst ist die Frau".^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schenke ihm zwei Eintrittskarten für das nächste Spiel seines Fußballvereins. Dann könnt Ihr gemeinsam etwas unternehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sheena1984
14.05.2016, 20:32

na ja er schaut kein Fussball. Und das motiviert ihn sicher deshalb auch nicht Das ist eher mein Hobby.

0

Dann soll ER doch mal einen Vorschlag für einen gemeinsamen Zeitvertreib machen. Irgendwas wird ihm doch Spaß machen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine Machtspielchen spielen, kein "wie bringe ich ihn dazu", sondern einfach locker lassen. Und dann fragst du dich mal selbst ganz ehrlich, woran es liegen könnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht solltest du diesen Mann einfach in Ruhe lassen und akzeptieren das er nicht will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sheena1984
14.05.2016, 20:35

genau. was ja auch eine super voraussetzung für eine ehe ist. Dann sollte man wohl besser allein bleiben

2
Kommentar von sheena1984
14.05.2016, 20:40

das stimmt auch. bin deshalb echt gefrustet. ist alles so einseitig und es kommt alles immer von mir aus.

1

Laß ihn los (ihn zu etwas überreden wollen) und unternehme alleine etwas. Das wir ihn mit der Zeit umstimmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viel Spaß mit anderen haben, ohne ihn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?