Warum reicht ein "Nein" bei Männer meistens nicht?

... komplette Frage anzeigen

23 Antworten

Fällt mir schwer, den Grund so ausschließlich bei den Männern zu suchen. Gerne würde ich beobachten, wie du dein "Nein" ausdrückst. Männer verstehen - das ist meine persönliche Erfahrung- es sehr gut, wann Schluss ist. Klar, du musst die Sprache des anderen sprechen. Heißt bei Männern: Keine Umschweife und direkt. Körperlich und verbal! Was viele Frauen machen - das ist Kritik an meinem eigenen Geschlecht - sie senden Doppelbotschaften. Sie fühlen sich schwach und sie zeigen sich schwach. Denn eines ist klar. Stärke bei Frauen bedeutet für viele Männer "unattraktiv", siehe die weitverbreitete abwertende Meinung zur Frauen-Fußball-WM, auch zum Frauen-Boxen. Die Deutschen sind im europäischen Vergleich immer noch sehr konservativ im Geiste. Vielleicht überdenkst du auch einmal das soziale Umfeld, in dem du dich aufhälst. Ich meine nicht dein lesbisches Umfeld, ich meine den Rest der heterosexuellen Schar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider gibt es immer noch viel zu viel Männer, die sich in ihrem Ego getroffen fühlen, wenn sie nicht zum Erfolg kommen. Dann können sie sich ja nicht selbst auf die Schulter klopfen und stolz verkünden: "Ich krieg, wen ich will".

Du hast schon Recht: Ein "NEIN" -aus welchen Gründen auch immer, das ist unerheblich- heisst auch NEIN, und das sollte auf jeden Fall respektiert werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil eine wissenschaftliche Studie bewiesen hat, dass Frauen tatsächlich des Öfteren das Gegenteil von dem, was sie meinen, sagen. Hatte das sogar in Deutsch, als wir Kommunikation hatten.

Kannst du sie vllt abschrecken? Sag du wäschst dich selten oder so was in der Art. Bist du denn wirklich Homosexuell und kannst du dir gar nichts mit ihnen vorstellen? Oder bist du vllt die einzige Frau in deren Freundeskreis oder Ähnliches?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo :)!

Sorry, daß ich die Antwort so Formuliere.... Es geht aber allein um die Sache über Verständnis oder Unverständnis vom "Nein" , und nicht um Eure sexuelle Ausrichtung.

Männer haben beziehungstechnisch keine Verwendung,und daher keine Assoziation für das Wort "Nein". Männer sprechen dieses Wort gegenüber potentiellen (Sex-') Partnerinnen selber nie als einsilbiges simples Wort aus. Es gibt anstatt dessen mannigfaltige Herleitungen der Umstände, in einer Mischung aus Selbstmitleid und Erklärungsbedarf. Ziel: die Dame soll auch für spätere Eskapaden zur Verfügung stehen. Nach ihrem eigenen Verhaltensmuster nehmen sie ein "Nein" von anderen nicht wirklich ernst.

Mit einem klaren "nein" weckst Du deshalb nur ihre Hoffnungen, die Du aber nicht befriedigst, was den "Hunger" nur noch verstärkt. Es ist allzu menschlich daß haben zu wollen, was man nicht bekommen kann.... Das Objekt der Begierde gewinnt an Attraktivität.

Ihr Verhalten ist ein Spiel, und es geht dabei um Macht und die Stärkung des eigenen Selbstwertgefühls. ( Dies zeigt auch, daß sie nach Deiner Info´ - Du bist lesbisch - auch nicht damit aufhöhren). Die Sache ist für Männer dann sehr interessant, wenn es sich beim -Gegner- eine besonders attraktive Frau und starke Persönlichkeit handelt.Dann wird dieser Spieltrieb zur Spielsucht. Es geht dabei darum durch die Eroberung sich selbst zu erhöhen, sich über jemandem stellen zu können, den er für überlegen hält.

Dieses "Ich kann alles schaffen" - Ich bin der tollste" Gefühl soll bald eintreffen,und nicht enden. Der "Unterlegene" wächst dabei - zum Nachteil unwilligen Frauen- über sich hinaus.

"Mal sehen, was ich alles mit ihr treiben kann..."ist gleichbedeutend mit Erfolgserlebnissen, die aussließlich destruktiv sind, und zulasten eines anderen Menschen gehen.

Ich empfehle, daß Du gegenüber den hartnäckig "Verständnislosen" ihre eigenen Mechnismen , Tricks und Ziele formulierst und somit aufdeckst. Eimal erkannt,müssen uns werden die Glücksritter das Feld räumen :D!

Gruß und viel Erfolg:

Isa`

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich muss erstmal dem Herrn danken, dass er uns zum Ausgleich der Homo´s die Lesben geschenkt hat. Das wundervollste Geschenk auf Erden.

Und dann - Naja ihr Frauen seid halt ziemlich unterschiedlich. Beim ersten Mal ansprechen kassiert man sehr oft Körbe obwohl die Frau eigentlich doch ganz nett drauf ist, mal´n Date zu haben etc. Da steht "Nein" dann natürlich für "Gut, dann probier ichs halt nochmal".

Ihr könnt ja auch nicht "Ja" zu jedem Typen sagen der fragt, das ist uns natürlich klar. Also versucht man euch davon zu überzeugen, dass wir es würdig sind und ein Nein gibt uns nur noch mehr ansporn, weil wir Männer total von un selbst überzeugt sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das liegt wohl daran das Frauen mit dem was sie sagen was anderes meinen nicht immer aber oft. Da wird dann halt schon mal was falsch verstanden da liegt der Fehler dann aber eindeutig bei den Frauen.

Und das sie noch mehr Interesse zeigen wen sie merken das du Lesbisch bist ist doch klar viele Männer Träumen davon es mal mit einer Lesbe zu machen und sie ggf sogar mit ihrer Leistung zu "bekehren" das gibt es umgekehrt aber auch zu Genüge das Frauen sich Speziell für Schwule Männer Interessieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

meine Erfahrung als Frau kann ich nur sagen, wenn ich knall hart das Wort "nein" sage, hören Sie auf mich. Wenn nicht, bekommen Sie von mir so eine Abfuhr, das Sie es sich hinter den Ohren schreiben. Das heißt, das ich mit denen Spiele oder ganz einfach zum anderen Mann gehe und Ihn einfach Stehen lasse. Das mögen die Männer gar nicht. Gestik und Mimik in aus druck wie, was willst Du von mir...., da haben auch viele Männer Respekt da vor. Also wenn der Mann Dich nicht interessiert einfach knall hart eine Abfuhr geben. Wenn Sie sich gleich als stur heraus stellen. Aber was auch oft was bringt, trage ein Verlobung´s Ring oder Hochzeit´s Ring. Der noch sehr schön aus sieht. Das mögen auch nicht viele Männer und so mit kannst Du Dir die Männer selber aussuchen. Auf jeden Fall klappt es bei mir immer mit der Methode sehr gut. Wie auch ein guten freund mit nehmen und Ihn als Dein Festen Freund vor zu stellen, wenn Dich ein Mann anspricht, der Dir nicht gefällt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Strenwanderer
24.06.2011, 06:23

vergesse bitte nicht, viele Männer sind oft wie kleine Kinder.

0

Es gibt genügend Frauen, die "erobert" werden wollen. Dann gibt es auch solche Frauen, die sofort "Ja" sagen, ohne sich überhaupt erst mal ein wenig vertraut zu machen, sodass hier ein Interesse an einem One-Night-Stand vorzuliegen scheint (nur als Beispiel zu verstehen) ...

Somit sind Frauen, die ein "Nein" von sich geben, für einen selbstbewussten Mann, der nicht auf ein One-Night-Stand aus ist, interessanter, weshalb er seine Anstrengungen verstärkt (ebenfalls nur ein Beispiel) ...

Die Information "Lesbe" wird möglicherweise als falsch bewertet, sodass der Mann mit seinen erweiterten Bemühungen versucht herauszufinden, ob dies Info ein Fake ist. Sollte es kein Fake gewesen sein, wird der Mann dies früher oder später schon erkennen und das Gespräch als nette Unterhaltung verbuchen können (wiederum nur ein Beispiel) ...

Na ja, dafür verstehen Männer nicht, wie sich hunderte weiblicher Teenies mit einem Schild in der Hand "Ich will ein Kind von Dir" auf den Weg machen, um bei einem Justin Bieber Konzert dabei zu sein ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hi, klivex, bei den typen geistert immer noch der spruch rum;: wenn eine frau nein sagt, meint sie vielleicht, dann meinen sie , sie sind so unwiederstehlich, daß sie dich doch rumkriegen, und wenn das nicht, dann meinen sie, der stärkere hat recht und verlassen sich darauf , daß du vor einer anzeige zurückschreckst, die mädchen sollten mehr über selbstverteidigung wissen, sie haben doch so hübsche kniee, so soherrliche hanballen, und die kerle so blöde nasen, und danndas ganze ingedanken durchspielen. und denen sagen: frauen brauchen euch so dringend wie ein fisch ein fahrrad!!!!!!!!!!!!! fg compaql

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dieses Problem wird bestehen, solange es noch Frauen gibt, die erobert werden möchten und dann muss man ja auch noch die unzähligen Männer berücksichtigen, die unter komplettem Realitätsverlust leiden und sich für unwiderstehlich halten und denken, sie wären ein Geschenk Gottes an die Frauenwelt, obwohl sie in vielerlei Hinsicht zu kurz gekommen sind.

Dass eine Frau lesbisch ist, stört manche Männer übrigens nicht sonderlich, da sie wohl denken, sie wären der Mann, der es schafft, die Frau umzudrehen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von philosophus
24.06.2011, 09:14

lol auf den Punkt gebracht!

0

die männer dürften dies als eine art herausforderung betrachten... ich würde dies jedoch vielmehr als eine farce abzeichnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

aus eigener erfahrung: männer sind was sowas angeht ziemlich ziemlich dumm, ich empfehle dir nur: benutze einfache, klare worte, keinen sarkasmus, ironie oder sonsrwas, früher oder später kommt die nachtricht schon an

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weil viele frauen nein sagen aber nicht nein meinen und erobert werden müssen und hartnäckigkeit und beharrlichkeit schätzen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

diese männer sind nicht in der lage, die meinung anderer, besonders die von frauen, zur kenntnis zu nehmen....könnte aspergersyndrom sein, eine abgeschwächte form von autismus, man nennt es auch gefühlsblindheit....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gartenphilo
24.06.2011, 00:33

Ich finde es schade dass Autisten jetzt auch noch als Machos dargestellt werden - das zeigt wieviel Aufklärung da noch nötig ist.

1

Sobald dann noch rauskommt, ich bin eine Lesbe, sind sie erst recht feuer und flamme

Sowas würde ich denen garnicht erzählen, da geht bei Männern das kopfkino an.... meist hilft "Ich habe einen Freund"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mfg2008
23.06.2011, 04:00

Zusatz: und der ist ein sehr eifersüchtiger Serbe.... ;-)

0

Wenn ein Diplomat "Ja" sagt, meint er "Vielleicht". Sagt er "Vielleicht", meint er "Nein" Sagt er "Nein", so ist es kein Diplomat.

Wenn eine Dame "Nein" sagt, meint sie "Vielleicht". Sagt sie "Vielleicht", dann meint sie "Ja". Wenn sie "Ja" sagt, dann ist es keine Dame...

Besonders wenn eine Frau nicht Heterosexuell müsst ein Mann von alleine darauf kommen, das daraus nichts wird -.-

Wieso nicht? Es gibt keine Paarungskonkurrenz, also ist es sehr lohnenswert zu baggern. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das problem ist, dass männer sich sagen, die krieg ich, und dann reicht halt ein nein einfach nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie wollen die Hoffnung nicht aufgeben ;o

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Omg ich lese das zwar ein paar Jahre zu spät aber oha du sprichst mir aus der Seele xD

Das gleiche fragte ich mich gestern Abend und vorgestern und ach sagen wir gleich täglich haha.

Ne im Ernst das ist wirklich so auch ich kenne das :|.

Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?