Wie bestrafen Eltern ihr Kind, das gestohlen hat?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wir sind keine Befürworter von Strafen, da wir nicht wollen dass unsere Kinder aus Angst vor Strafe, dies oder das nicht machen sondern aus Respekt der Familie gegenüber.

Meine Frage wäre also eher, warum er stiehlt.
Stehlen, lügen, betrügen, gehen meist ja Hand in Hand.
Irgendetwas wurde ihm wohl nicht so richtig vermittelt oder vorgelebt, wenn er es als ok empfindet.

Mit 9 ist er ja alt genug Konsequenzen zu verstehen und nachempfinden zu können, wie er sich denn fühlen würde wenn jemand Geld oder sonst etwas von ihm klauen würde.

Ich würde natürlich darauf beharren dass er das Gestohlene zurück gibt und sich entschuldigt.
Ich würde ihm Beispiele nennen die er nachempfinden kann, wie sich das für den anderen anfühlt, dieses immer wieder auf verschiedene Weise thematisieren und Ehrlichkeit von ihm loben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuche mal heraus zu finden warum er klaut. Habt ihr schon mal mit ihm darüber gesprochen? Das ein Kind mal Blödsinn anstellt ist ja kein Drama aber Fehler immer und immer wieder machen deutet schon darauf hin, dass da etwas anderes dahinter steckt. Ich schätze mit Strafen kommt ihr da nicht weiter. Klar gibt er das Geld zurück und muss sich entschuldigen. Aber sonst würde ich nur das Gespräch suchen. Mit einem 9 Jährigen kann man ja schon gut reden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Ansatz wäre: Den Dieb in eine wohl dosierte Situation zu bringen, dass er ohne Geld irgendwo dasteht(wo er glaubte es im Geldbeutel zu haben) und vorallem ohne Handy. Ne Stunde beobachten und schmoren lassen. Z.B. sich mit nem Gastonomen abstimmen, dass er/sie dann in die Küche muss. Sowas hilft meines Erachtens mehr, als eine Strafe/Verbot Dinge zu tun, oder der Entzug von Taschengeld. VG Marc

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es könnten ihm Arbeiten im Haushalt etc. auferlegt werden, für die er kleinere Geldbeträge bekommt. Er muss es sozusagen abarbeiten.

Was bekommt er denn an Taschengeld? Und wofür braucht er das Geld, das er stieht?

Man sollte vielleicht auch einmal herausfinden, warum er stieht und wofür er das Geld verwendet. Es wäre sinnvoll der Ursache auf den Grund zu gehen, d. h. was sind seine Beweggründe?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also meiner ist noch jünger und bisher hab ich keine Erfahrung
Aber ich denke wenn es soweit ist dann würde ich folgendes tun:
1. nach langer erklärung warum und weshalb erwarte ich eine Entschuldigung von ihm an den Geschädigten
Bei den kleinen kann das auch ne Geste sein wie ein Spielzeug abzugeben aber mit 9 kann man schon viel verstehen
Als Sanktion wäre auf jedenfall Taschengeld Sperre für mindestens so lange das es ihm fehlt
Und weitere Strafen wären von seinem Verhalten abhängig
Wenn du sagst er ist Wiederholungstäter dann würde ich auch streng sanktionieren
Von Hausarrest über kein Nachtisch bis hin zu gewissen arbeiten die er als Strafe sieht (Geschirrspüler ausräumen oder so)
Du wirst dein Kind am besten kennen und wissen womit man ihn straft
Wichtig finde ich aber das Verständnis für den Geschädigten
Er hat keinen fremden oder ne Bank beklaut
Grade das sollte thematisiert werden
Natürlich wäre ein Banküberfall nicht besser 😂 aber ich hoffe man versteht was ich meine
Du als Mutter prägst ja seine Moral fürs spätere Leben
Reines bestrafen hilft nur kurzfristig denke ich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde schlicht verlangen, dass er das Geld zurück gibt und um Verzeihung bittet. 

Sollte er es bereits ausgegeben haben, muss er das Gekaufte zurückgeben. 

Ist das nicht möglich, weil es Süßigkeiten waren, darf sich der Bruder die Strafe überlegen. Das ist oft wirkungsvoller als alles, was Erwachsene sich einfallen lassen. Vielleicht muss er ihm das Zimmer aufräumen, ein Spielzeug abgeben oder vielleicht auch nur versprechen, dass er das nicht mehr tut. 

Es sollte der eigene Wunsch des Bruders sein, und er sagt es ihm selbst. Die Dynamik zwischen Geschwistern ist eine ganz besondere, baut darauf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde ihn auf eine Polizeiwache schleppen. Dort soll er vor einem Polizisten gestehen, was er getan hat. Ruf da vorher an und kläre das, in der Regel sind Polizisten für sowas zu haben (zumindest, wenn ihr nicht in einer Großstadt wohnt und die Wache vor Arbeit umkommt).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie wäre es mal mit überlegen, warum das ältere Kind seinen kleinen Bruder bestiehlt, anstatt nach Strafen zu fragen?

Mir fehlt da der Hintergrund.

Mit Bestrafung wirst du nur das Gegenteil erreichen.

Wie alt ist denn der kleine Bruder?

Klauen ist oft ein Ruf nach "schaut mal - ich bin auch noch da".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
eostre 27.10.2016, 12:27

Genau so! 

0

Jedes Mal wenn er klaut muss er das Doppelte drauflegen beim Zurückgeben

(Trotzdem solltet ihr nach den gründen erst fragen, wie conelke vorgeschlagen hat. Wäre konstruktiver evtl)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?