Wie bereue ich richtig im islam?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Sorry, leider bin ich kein "Geschwister" im Islam, sondern nur ein ganz normaler menschlicher Bruder von Dir...

Allerdings fürchte ich, lieber Bruder,....dass "die Reue" nicht ausreicht...WENN Du sie nur aussprichst... egal in welcher Sprache.....

hier mal ein islamischer Text dazu:

Reue (Tauba)

Dazu sagen die muslimischen Gelehrten (Ulama'), dass Reue (Tauba) bei jeder Sünde Pflicht ist. Wenn es sich um eine Sünde zwischen einem Diener Allahs und Allah, dem Erhabenen handelt, die nicht mit dem Recht eines anderen Menschen zu tun hat, hat sie drei Bedingungen:
1) Dass er diese Sünde unterlässt,
2) dass er sie bereut, und
3) dass er diese Sünde nicht mehr begeht.

Wenn eine dieser Bedingungen nicht vorhanden ist, wird seine Reue nicht angenommen.
Wenn eine Sünde mit einem anderen Menschen zu tun hat, gibt es vier Bedingungen für die Reue (Tauba):
Die drei zuvor genannten und
4) dass er dem Geschädigten sein Recht zukommen lässt, das heißt, dass er, wenn es sich um Geld oder ähnliches handelt, ihm dieses zurückzahlt, dass er, wenn es sich um eine Straftat oder ähnliches handelt, ihm ermöglicht, seine Bestrafung zu erwirken oder ihn um Verzeihung bittet, und dass er, wenn es sich um üble Nachrede (Raiba) handelt, diese zurücknimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Etwas bereuen kann man nicht durch irgendeine Formel, die man stumpfsinnig vor sich her sagt. Reue ist "das Gefühl des Bedauerns darüber, dass man etwas Böses oder Falsches getan hat." Reue ist ein innerlicher Vorgang.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mindestens 100 mal (eine Umrundung des Tesbihs)  am Tag "Estağfirullah" aussprechen. 

"Estağfirullahel Azim Al kerim Ellezi la ilahe illa el hayyu kayyumu la tübû ileyh"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liebe Menschenschwester,

das Bereuen hat - egal in welcher Religion - nichts mit dem SAGEN zu tun, wohl aber mit dem FÜHLEN.

Echtes Bereuen hat mit WORTEN nichts zu tun. Bereuen  kommt von innen. Da helfen keine vorgestanzten Formeln.

Gruß, earnest


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du gegenüber Allah bereuen willst dann brauchst du keine Worte. Er versteht jeden in jeder Sprache heißt es doch immer.
Wenn du vor einem Menschen bereust weiß ich es nicht weil ich kein Muslim bin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eiskorn93
05.07.2016, 15:59

warum glaubt ihr an so einen Strafenden Gott? Der alles verbietet und den man au Arabisch ansprechen muss. ich versteh es nicht

3
Kommentar von BossMoss
05.07.2016, 19:09

Allah verbietet nichts was nicht schädlich ist.

0
Kommentar von Eiskorn93
05.07.2016, 21:05

also ist es schädlich wenn eine Frau ihr Kopftuch abnimmt?

0

Was möchtest Du wissen?