Wie berechnet man die Konzentration bei der Elektrogravimetrie?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Genau so ist es. Massendifferenz und Volumen der Lösung reichen, die Arbeitszeit der Elektrolyse ist irrelevant.

(Wenn man die Elektrogravimetrie zur Bestimmung einer Konzentration einsetzen will. Natürlich kann man damit auch etwas anderes machen, z.B. die Faraday-Konstante messen; dann braucht man die Zeit).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, in der Praxis. Trotzdem gilt dabei das Faradaysche Gesetz. Es hat ja niemand gesagt, dass Du dieses Wissen für Deine Aufgabe benötigst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?