Wie berechnet man den "Durchmesser" eines Rechtecks?

5 Antworten

Ja klar kann man das berechnen! :)

Sei die untere Seite a und die rechte Seite b, und der "Durchmesser", also die Diagonale von links unten nach rechts oben, d.
Dann ist a² + b² = d²
Daraus folgt, dass Wurzel(a² + b² ) = d ist.

Dieser Satz heißt Satz des Pythagoras, welcher aber schon 1000 Jahre vor ihm von den Sumerern verwendung fand.

Ich hoffe ich konnte dir helfen! :)
JTR

ja du brauchst nur seite a dann rechnest du über den satz des pytagoras die flächendiagonale aus und mit der und seite a kannst du wieder über den Satz des pytagoras deinen "Durchmesser" ausrechenen

Satz des Pytagoras: a² + b² = c²

Beim Reckteck heißt es nicht Durchmesser, sondern Diagonale d. Damit zerteilt man das Rechteck in 2 rechtwinklige Dreiecke. Und in jedem gilt:

d² = a² + b²

Wenn du dann noch die Wurzel ziehst, hast du die Länge der Diagonale.

Aber mit Durchmesser ist es im Grunde auch nicht falsch. Denn wenn du einen Zirkel in den Mittelpunkt stichst, wo beide Diagonalen sich schneiden, dann kannst du einen so genannten Umkreis erzeugen, der durch alle Punkte geht, und zwar mit Radius d/2.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Unterricht - ohne Schulbetrieb

Dadurch, dass ein Rechtwinkliges Dreieck entsteht, wenn du einen "Durchmesser" (genannt Diagonale) einzeichnest, kannst du den sogenannten Satz des Pythagoras anwenden, diese Diagonale ist die Hypotenuse und ie anderen zwei Seiten die Katheten. Dann machst du a²+b²=c², was so viel bedeutet, dass du die Läng der beiden Katheten hoch zwei machst (potenzierst) und dann diese zusammen addierst (miteiander plus rechnest). Dann hast du irgendeine Zahl ist gleich c² dastehen und nun musst du nur noch die Wurzel dieser Zahl ziehen da du ja nur C, und nicht C² haben willst. Und dann ist dies die Länge des Rechtecks.

Aller Anfang ist schwer - auch beim Erklären. Man muss nur damit anfangen, dann wird es schon werden.
Heraus kommt aber nicht die Länge, sondern die Diagonale des Rechtecks. (Weiter oben war das schon ganz richtig.)

1

Diese Strecke nennt sich Diagonale und lässt sich berechnen indem man die Wurzel aus a²+b² nimmt. Nennt sich Satz des Pythagoras.

Was möchtest Du wissen?