ursprung des koordinatensystem

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

da wo x-Achse und y-Achse sich im Koordinatenkreuz schneiden, soll die linke untere Ecke des Rechtecks befinden. Und von da aus gehst du mit rechtecksseite etwas hoch und dann nach rechts zur Geraden y=-3x+1 und dann senkrecht nach unten auf die x-Achse.

Der Ursprung eines Koordinatensystems ist der Punkt, in dem sich y-Achse und x-Achse schneiden. Also bei P(0/0)

Der Ursprung des Koordinatensystems ist der Punkt (0/0/0). Dort, wo sich die Achsen schneiden, wenn man das System zeichnet. (oder (0/0), wenn es 2-dimensional ist)

Integralrechnung (Fläche zwischen 2 Graphen) wie die Funktionen subtrahieren?

Hey, ich weiß das Thema gibt es schon ziemlich oft aber ich verstehe es einfach nicht. Ich habe folgende Funktionen: f(x)=3x+1 und g(x)=x^2+3. Als erstes müsste ich ja jetzt die Schnittpunkte berechnen und danach die obere Funktion von der unteren subtrahieren. Hier liegt aber mein Problem wie gehe ich hier vor? f(x)-g(x)=(3x+1)-(x^2+3) Das Ergebnis ist -x^2+3x-2 Wie ich auf die -2 komme weiß ich auch aber die x irritieren mich :( Danke schon mal im voraus

...zur Frage

Heizkörper Bedienung?

Hallo zusammen,

Was ist beim Heizkörper der untere exenter bzw. Zum Bedienen. Der obere ist für mich natürlich klar aber was mache ich mit dem unteren.

...zur Frage

Ladung durch Integration berechnen

Hallo!

Ich habe folgende Aufgabe zu lösen:

Im ersten Teil ist ein würfel im kartesischen Koordinatensystem gegeben, dessen eine Ecke im Ursprung und die gegenüberliegende Ecke bei Position (1,1,1) ist (Kanten 1m lang). Ladungsdichte war angegeben, und damit musste man die Ladung im Würfel berechnen. Den Teil konnte ich noch lösen.

Im zweiten Teil wird der Würfel abgeschnitten und zwar bei den Positionen (1,0,0),(0,1,0) und (0,0,1). Und man muss in dieser unteren Ecke was übrig bleibt (Eckpunkt noch im Ursprung) die Ladung ausrechnen Ladungdichte ist definiert mit: rho(x,y,z) = 3y/meter * 10^-9 C/m^3

Und nun weiss ich nicht wie und wo ich anfangen muss. Kann mir jemand weiterhelfen?

Vielen Dank schon mal im Voraus!

...zur Frage

Koordinatenberechnung / Rechtwinkeliges Dreieck...

Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem : ich muss von einem gedrehten Rechteck, in dem die Koordinaten der linken unteren Ecke und der rechten oberen Ecke und der Drehwinkel des Rechtecks bekannt ist die Koordinaten der anderen beiden Eckpunkte berechnen.

Ich bin jetzt 25 Jahre aus der Schule raus und bekomme es nicht mehr hin :-((( Kann mir da jemand helfen ???

LG Steffen

...zur Frage

Wie kann ich mein Fenster reparieren (wieder einhängen)?

Hallo Als ich heute morgen mein Fenster schließen wollte ging es nicht. Der Griff ließ sich nicht umlegen, die rechte obere-, linke obere-, und linke untere Ecke des Fensters lassen sich auch nicht richtig in den Rahmen einfügen. Es ist praktisch ausgehängt, schätze ich... Damit meine ich, dass zum Beispiel, wenn ich das Fenster zu machen will, die rechte obere Ecke ein paar Zentimeter offen steht. Das selbe nur noch ganz so krass bei der linken oberen Ecke und die untere linke lässt sich manchmal einränken. Kippen kann ich mein Fenster daher, aber ich bekomme es nicht zu. Ich hoffe ihr versteht mein Problem und könnt mir helfen. Danke im voraus.

...zur Frage

Nullstellen mit dem TI-nspire CX (kein CAS)?

Wir sind aktuell bei der Differentialrechnung, müssen also die Nullstellen von Funktionen und Ableitungen mit dem TR finden. Aber nicht immer von quadratischen Fkt., diese kann ich mit dem TR lösen, das Problem sind Funktionen höheren Grades (kubische, 4., 5. usw.). Ich gebe die Funktion meist im Graphmodus ein und löse das dann am Graphen. Das ist jedoch ein wenig umständlich. Gibt es auch einen Befehl/Möglichkeit das rechnerisch zu machen?

Danke für eure Hilfe :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?