Wie benehmen sich Jungs wenn sie auf jemanden stehen?

6 Antworten

Da viele Jungs sich komplett unterschiedlich verhalten, kann ich dir das jetzt nur aus meiner Sicht schildern (Bin männlich, 17). Wenn ich in der Nähe des Mädchens bin, welches ich toll finde und auf welches ich stehe, dann ist mein Verhalten auf jeden Fall anders als sonst. Ich bin zwar immer ein zurückhaltender introvertierter Mensch, aber dann bin ich wegen meiner Schüchternheit noch zurückhaltender. Da es mir schwer fällt, generell mit Mädchen zu sprechen, bin ich ihn Ihrer Umgebung meist sehr still. Ich komme mir außerdem schon komisch vor, wenn ich in ihrer Nähe auch nur esse...
Auf der einen Seite genieße ich natürlich ihre Anwesenheit und auf der anderen Seite bringt mich das ein Stück weit aus der Fassung.
Wenn sie plötzlich in meiner Umgebung erscheint, kann ich es einfach nicht verhindern, sie anzusehen. Ich schaue sie dann kurz an und dann schaue ich schnell wieder weg. An solchen Blicken merkt man bestimmt vielen an, dass sie auf ein Mädchen stehen. Abgesehen von den Blicken ignoriere ich das Mädchen aber leider, weil ich eben so schüchtern bin.
Ich habe übrigens niemandem davon erzählt.
Es gibt aber auch jene Jungs, welche ganz offen damit umgehen und direkt auf das Mädchen zugehen. Das sind dann die, die weniger schüchtern sind.

Und zum Schluss noch ein Tip:
Anscheinend stehst du ja im Moment auf einen Jungen. Also liegt es jetzt an dir, auf ihn zuzugehen und eine Kontaktaufnahme zu machen bzw. ihn näher kennenzulernen.

Wie Trottel. ;) Sie wollen, aber können nicht. In dem Fall werden Jungs/Männer zum Lamm und ganz lieb und unsicher. Ist aber verschieden. Manche versuchen besonders cool zu wirken, um ihre Unsicherheit zu kaschieren. Kommt immer drauf an wie stark das Interesse ist und die Gefühle. Aber sie werden schon versuchen möglichst auf sich aufmerksam zu machen.

Ich denke mal da geht jeder verschieden mit um. Manche sind zu schüchtern um sie überhaupt anzusprechen, und andere wollen ihre Aufmerksamkeit haben und ihr zeigen, dass sie ihm was bedeuten und auch drum kämpfen. Andere fallen einfach in eine Unterhaltung mit ihr, indem sie "zufällig" in ihrer Nähe stehen, z.B. an der Kasse in einer Mensa... Manche wollen nicht auffallen weil sie angeblich zu "cool" für sie sind... Da gibt es so viele Arten. Die offensichtlichste ist aber noch die mit der Aufmerksamkeit. Und da kenne ich einen nur zu gut.

Wie es bei mir ist,

ich schaue sie die ganze Zeit an und suche soviel wie Möglich die Nähe zu ihr,

kann kaum wütend auf sie werden, egal was sie macht (also bin sehr freundlich zu ihr),

Bin in ihrer Gegenwart etwas aufgedreht und höre auf nachzudenken.

Erzählen tuhe ich es meinen Freunden nur wenn sie nicht direkt auf meiner Schule/Arbeit geht damit sich das nicht weiterspricht, aus religiösen Gründen halte ich mich zurück halt.

Gibt noch mehr aber sollte reichen glaub ich.

Das dürfte wohl bei jedem verschieden sein.

Bei mir war das damals so:

Zurückhaltend, ihre Nähe suchen, Aufmerksam, viel zu schüchtern, über sich selber ärgern weil man so ist, hoffen das sie es mitbekommt und selber etwas sagt.

Freund oder Freunden erzählen? ................. nee, das wusste dann keiner.

Was möchtest Du wissen?