Wie bekomme ich meinen Chef dazu das er mich kündigt?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Zuerst einmal wäre zu klären ob überhaupt ein Sonderkündigungsrecht vereinbart wurde.

Falls ein solches Sonderkündigungsrecht nicht vereinbart wurde, dann ist ein befristetes Arbeitsverhältnis, gemäß §15 Absatz 1 und 3, nicht ordentlich kündbar.

http://dejure.org/gesetze/TzBfG/15.html

Selbst wenn eine ordentliche Kündigung möglich ist, wäre es sehr heikel durch sein Verhalten dazu beizutragen dass der Arbeitgeber kündigt. Wenn die Agentur für Arbeit davon erfährt bzw. die Kündigung dementsprechend begründet wurde, dann werden Sie auch für 12 Wochen gesperrt. Das ist nicht anders, als hätten Sie selbst gekündigt!

Der beste Tipp ist der, dass Sie zuerst einmal prüfen, ob ein Sonderkündigungsrecht vereinbart wurde. Und wenn ja, dann sollten Sie sich mit Hochdruck einen neuen Job suchen.

Jeder andere Tipp wäre meiner Überzeugung nach unseriös!

Peter Kleinsorge

ich habe leider kein sonderkündigungsrecht im vertrag stehen, also bleibt mir nichts anderes übrig als es aus zustehen?

0
@Mags2010

Wenn weder in Ihrem Arbeitsvertrag noch in einem anwendbaren Tarifvertrag ein Sonderkündigungsrecht vereinbart wurde, dann bleibt Ihnen in der Tat nur den Vertrag zu erfüllen.

Sie können versuchen vorzufühlen, ob Ihr Arbeitgeber bereit ist das Arbeitsverhältnis vorzeitig aufzuheben, dazu können Sie den Arbeitgeber aber nicht zwingen.

Peter Kleinsorge

0
@Kleinsorge

habe heute ein gespräch mit meinem einem Chef gehabt und er schiebt alle meine Probleme auf den anderen Chef und das muss ich selbst mit ihm klären.... also wird sich nix ändern. habe ihm aber auch gesagt das ich keinen tag länger dort arbeiten möchte als ich muss und sooo froh bin wenn das jahr vorbei ist..

0

Also das ist gaaaanz einfach: Zum Arzt deines Vertrauens gehen und wegen der psychichen überlastung ( Mobbing ) kann der dich bis auf weiteres Krank schreiben. Wenn du länger Krank bist und deine Gesundheit leidet kannst Du kündigen und bekommst auch keine Sperre . Jedoch das AA mit ins Boot nehmen und die Situation erklären. DAS GEHT. Darüber sprechen ist wichtig. Kläre mit der Leistungsabteilung des AA vorher ab, damit keine Sperrzeit eintritt. !! Grüße und viel Glück !!

Schlafe nicht mit ihm ;o)(Scherz) Mache einen auf Mobbing beim Arzt und bleibe paar Monate krankgeschrieben,nach 6 Wochen Krank ist es ihm eh Wurscht, weil er dann dafür einen neuen einstellen kann

das Beste wäre, du suchst dir schnell was neues und dann kannst du kündigen. Weil wenn du jetzt selber gehst, dann sperren dir die im Arbeitsamt das ALG. Wenn du was neues hast, kannst deim Chef die Kündigung hinknallen und sagen: Tschüß, war nett! Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Kraft und Glück! Kopf hoch!

ja das mache ich schon fleißig

0

Kündigen und nen anderen Job suchen. Oder du sprichst mit deinem Chef, dass er dich kündigt. Manche machen das, dann kannst du dir was anderes suchen oder dich selbstständig machen

''Oder du sprichst mit deinem Chef, dass er dich kündigt.''

  • Das wäre dann Sozialbetrug.
0

Mache einfach Dienst nach Vorschrift. Nach 8 Std. Arbeit machst du Feierabend. Mache dich unbeliebt. Bildungsurlaub beantragen, Betriebrat gründen wollen, usw.

Wenn Du mit Deiner Arbeit dort nicht zufrieden bist dann kündige doch, such Dir nebenbei etwas anderes. Urlaub steht Dir trotzdem zu.

ich suche schon seit einem halben jahr finde aber nix und selbst kündigen kann ich nicht wegen der speerung vom arbeitsamt

0
@Mags2010

Ich habe auch schon selbst gekündigt und habe keine Sperre bekommen - gewusst wie, sollte aber nicht die Regel sein ;) Kommt natürlich darauf an, was man gelernt hat, ich wechsel alle paar Jahre meinen Job, kündigen und was neues anfangen. Weil ich mich oft nach 3 Jahren langweile und was neues machen möchte. versuch es weiter und such etwas in einer anderen Brance.

0

Eimfach die meinung sagen und nicht schwach werden!

Sei froh,daß Du eine Arbeitsstelle hast. Was ist denn schon dabei,mal Überstunden zu machen,wenn viel zu tun ist.Dann kannst Du doch abarbeiten. Das machen andere auch.

es geht mir nicht so sehr um die Überstunden eher um die art und weiße wie mit einem umgegangen wird, ich bin jeden tag total fertig wenn ich zu hause bin

0
@Mags2010

Ja das kenne ich irgendwo her.........entweder du ziehst es durch u sagast nichts oder du bestehst auf deine rechte....bei jedem klein schei** nervst du die mit deine rechte (gesetzte) was dir zu steht..was du u wie lange es machen musst usw..urlaub..pausen..arbeitszeit...usw.

0

oh ich habe gerade nochmal nachgelesen, ich kann doch ordentlich gekündigt werden :)

wie stelle ich das da jetzt am besten an??

Was möchtest Du wissen?