Wie bekomme ich eine abgebrochene Schraube (steckt in 7 cm Tiefe in der Wand) aus dem Dübel wieder raus?

6 Antworten

einfachste lösung,loch zumachen und nebenan ein neues bohren,denn wenn du an den rest der schraube willst bleibt nur wand aufklopfen.schraubenausdreher kannst für den zweck vergessen,erstmal sind sie zu kurz und bei so dünnen schrauben gerade wenn sie so fest sind aussichtslos.einzige lösung die mir einfällt mit passenden rundeisen die schraube noch weiter in die mauer klopfen und einen neuen dübel setzen.neue schraube mit gefühl anziehen sonst knallt sie wieder ab

Verfüllen und vergessen wird das Wirtschaftlichste sein.

Rein theoretisch könnte man versuchen, die Bohrung nur gerade so weit aufzumeißeln, dass man mit Werkzeug rein kommt, welches gestattet, einen neuen Antrieb in den Stumpf einzubringen. Dabei denke ich speziell an die Proxxon Langhals-Winkelbohrmaschine LWB/E. Stumpf etwas glätten, Schlitz einschleifen, Schraube ausdrehen.

Oder alternativ Mutter anschweißen. Wenn es tatsächlich eine Messingschraube war, vielleicht auch anlöten.

Aber das alles involviert, das Loch etwa auf die Dimensionen eines Wasserglases (mindestens) aufzustemmen, und das will natürlich anschließend auch wieder verfüllt werden. Ob es den Aufwand wert ist, bei ungewissem Ausgang, musst du selbst wissen.

Schraubenausdreher funktionieren nur bei Metall,wenn eine Gewindeschraube in einem Metallstück abgebrochen ist,aber auch nicht immer.

Für Dein Mißgeschick hilft nur,das Loch verfüllen und an anderer Stelle ein neues Loch bohren.

Für ein 10er Bohrloch nimmt man 10er Dübel und 8er Schrauben aus Stahl und nicht aus verchromten Messing,sonst reißt sie gleich wieder ab.

Für 'ne 6er Schraube bohrt man ein 8er Loch und setzt einen 8er Dübel.

Was möchtest Du wissen?