Das Loch im Dübel zu klein?!?

9 Antworten

Wie schon von anderen Antwortern vermutet, wurden vermutlich zu große Löcher in die Wand gebohrt. Ich nehme an, daß sich die Dübel bei leicht eingedrehter Schraube wieder rausziehen lassen. In so einem Fall verkleinere ich das (Wand-)Loch, indem ich beispielsweise dünne Holzstäbchen, Papierröllchen oder eine weitere Schraube reinstecke, damit der Dübel genügend Reibungswiderstand findet. Wichtig ist daß er sich danach spreizt und genügend Auszugswiderstand aufweist. Viel Erfolg dabei.

ne, die Löcher im Dübel selbst kannst du nicht vergrößern, das sind vorgefertigte Kunststoffteile. Es ist, wie die anderen sagen: dein Wandloch ist zu groß, die Schraube kann sich nicht in den Dübel hinein arbeiten, weil der Dübel "durchdreht". Füll deine vorgebohrten Löcher noch mal, und setz dann deine Dübel ein. Lass das richtig austrocknen. Erst wenn die Dübel richtig fest sitzen, drehst du deine Schrauben ein, oder du kaufst dir andere Dübel.

Nimm eine dünnere Schraube oder einen größeren Dübel. No Name Dübel wehren sich oft gegen die Schrauben, nimm Fischer Dübel!

Der Dübel muss ein so kleines Loch haben, denn er soll sich auseinanderspreizen! Wie alle schon gesagt haben, ist das Loch in der Wand zu groß. Eine recht "russische" Methode (nichts gegen Russland, ich liebe Russland) wäre einen größeren Dübel zu nehmen und den kleineren reinzuhämmern. Ich weiß, das ist nicht das Gelbe vom Ei, aber könnte halten. Je nachdem was der Dübel für ein Gewicht tragen soll.

nein das loch im dübel kann nicht zu klein sein der dübel selbst dreht sich in die wand hinen. max ist das loch in der wand nicht tief genug, zu breit oder die wand selbst zu brüchig so das der dübel keinen halt findet

Was möchtest Du wissen?