wie baue ich eine übersetzung zwischen achse und rad?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

15 mm (Holz-)Rundstab aus dem Baumarkt, der durch die CD-Bohrung passt, als Ausgangsmaterial für die Nabe verwenden.

Da bohrst du exakt mittig ;-) und exakt senkrecht ;-) eine 4,8mm große Bohrung rein und treibst die Technikstange ein. Wenn du dich allein auf die Haftung verlassen willst (Press-Fitting), kannst du auch eine kleinere Bohrung verwenden, Bohrer gibt es in besseren Baumärkten in 0,1mm Stufen. Dann die Technik-Stange vorn eventuell etwas verjüngen und mit leichten Hammerschlägen eintreiben. Ansonsten könnte man auch irgend einen Kleber zusätzlich drauftun.

Damit das Rad weniger eiert, würde sich ein Flansch empfehlen. Du kannst dazu beispielsweise ein paar Scheiben rings um das Nabenloch einiger weiterer CDs mit einem Kreisschneider oder einer Lochsäge ausschneiden und an die Holz-Nabe kleben. Das alles beim Trocknen des Klebers vielleicht mit Schraubzwingen zusammen pressen.

Zum Zentrieren würde ich die Anschaffung eines 15mm Bohrers empfehlen, und zwar die Ausführung mit dünnerem Schaft oben, damit man ihn in ein normales kleines Bohrfutter gespannt bekommt (denn die gehen in der Regel nur bis 13mm.)

Eine Standbohrmaschine und ein fixierbarer Bohrmaschinenschraubstock mit senkrechtem "V-Ausschnitt" für Rundmaterial sollten natürlich schon vorhanden sein. Da kannst du dann den 15mm Bohrer erst im Bohrfutter einspannen, dann im Schraubstock, dann den Schraubstock festschrauben => dann hast du gleich die richtige Position.

All das hat nur leider den minimalen Schönheitsfehler, dass es im Baumarkt kein 15mm Rundholz gibt ;-) und da du wahrscheinlich keinen Zugriff auf eine Drehmaschine hast, könnte es sich empfehlen, kurz eben schnell noch diesen riesigen "Bleistiftspitzer" anzufertigen:

Oder aber du versuchst, die CD-Nabe auf 16mm aufzubohren, und verlässt dich darauf, dass sich der Bohrer durch seine konische Spitze dabei selbst zentriert.

Da gibt es doch die grauen Teilchen die man auf so eine Stange schieben kann.
Da die Stange 4,6 mm Durchmesser hat würde ich Unterlegscheiben mit solch einer Bohrung nehmen.

Da gibt es ganz sicher keine Übergangsstücke, musst du wohl Kiten oder so.

Was möchtest Du wissen?