Wie aufmerksamer in der Schule werden?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Mit Dir ist alles in Ordnung!!! Ich vermute sehr stark, dass Dich nicht interessiert, was da in der Schule erzählt wird. Du würdest in dem Moment vielleicht etwas ganz anderes machen, wenn man Dich nicht zwingen würde, in der Schule zu hocken.

Es gibt Schulen, da musst Du zwar auch hin, kannst Dir aber morgens selber aussuchen, in welches Lernbüro (Mathe, Deutsch, Englisch, Natur&Gesellschaft) Du gehen möchtest und mit welchem Teil des Lehrplans Du Dich beschäftigen möchtest. Und das auch nur anderthalb Stunden lang. Du kannst auch mit andere Schülern zusammen lernen oder Dir etwas erklären lassen. Du musst keiner Lehrerin 45 Minuten lang zuhören und tun, was sie sagt.

Um Noten musst Du Dir keine Gedanken machen; weder um mündliche noch um schriftliche. Es gibt nämlich bis zur 9. Klasse keine.

Glaub mir, es liegt an der Schule und der Lehrerin, nicht an Dir. Ich vermute sehr stark, dass Du Dich hervorragend konzentrieren kannst, wenn Du Deinen Lieblingsbeschäftigungen nachgehst.

Gruß Matti

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
goldenstar007 22.03.2014, 15:11

Naja auf der Grundschule war das auch schon.Aber bei Sachen die mir richtig Spaß machen kann ich mich stundenlang konzentrieren :)

0
Kuhlmann26 22.03.2014, 15:35
@goldenstar007

Genau, deshalb musst Du auch zu keinem Arzt gehen. Du bist kerngesund und musst Dir um Dich keine Sorgen machen. Wie schon erwähnt, das Problem ist die Schule und nicht Du. Die Lehrerin muss Dich nicht auffordern, aufmerksamer zu sein, sondern sie muss den Unterricht anders gestalten. Noch besser wäre, sie würde das Unterrichten völlig unterlassen und stattdessen die Fragen der Schüler beantworten. Wenn Du Deine Fragen stellen könntest, wärst Du auch aufmerksam, was die Lehrerin erzählt.

0

Machst du dir auch Notizen im Unterricht? Arbeitest du also mit? Und ich meine nicht nur, dass du dir das Tafelbild mitschreibst, sondern dich auch aktiv mit dem Stoff beschäftigst und dir noch zusätzliche Aufzeichnungen machst.... das hält mich auch bei den langweiligsten Vorlesungen bei der Sache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mhh also liegt es nicht am Sitznachbarn sondern an dir selbst? Woran denkst du denn, wenn du so da sitzt? Aber ich denke jeder kennt es, wenn die Gedanken einfach mal abschweifen. In deinem Fall ist das natürlich ziemlich extrem.. Aber zu aller erst solltest du mal mit deinen Eltern darüber reden! Vielleicht hatten die das ja auch mal oder können dir in anderer Weise weiterhelfen :) Wenn dir die nicht weiterhelfen können gibt es Vertrauenslehrer und Schulpsychologen :) die sind für sowas da! Wende dich einfach an sie

Grüße Lueo :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
goldenstar007 20.03.2014, 18:43

Ja also ich wurde schon alleine gesetzt.Ich denke halt was ich Nachmittags machen kann oder gucke aus dem Fenster. Meine Mutter sagt ich soll mich doch mehr anstrengen aber es geht nicht :(.Der Vertrauenslehrer ist nicht gerade sehr nett und würde mein Problem nicht verstehen und sowas wie einen Schulpsychologen gibt es bei uns an der Schule nicht.

0

Rede mit deinen Eltern darüber und am besten auch mit deiner Klassenlehrerin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
goldenstar007 20.03.2014, 18:36

Ja mit meiner Mutter reden bringt nichts weil ich es schon versucht hab.Und bor meiner Klassenlehrerin ist das peinlich weil sie selbst Kinder hat .

0

Du mußt einfach nur richtig zuhören!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
goldenstar007 20.03.2014, 18:40

Ja aber wenn ich es versuche und es nicht geht :(

0

Was möchtest Du wissen?