Ich kann nicht zuhören?!

6 Antworten

das passiert mir immer bei der tagesschau :-). ja, das kenne ich nur zu gut. es liegt auch ein wenig an deinem alter denke ich. da ist es einfach schwer, sich auf so unnötige dinge, wie die schule zu konzentrieren. auch die lehrer sind häufig einfach nicht in der lage, so zu erklären, dass sie die aufmerksamkeit auf sich ziehen. wir durften in den siebzigern sogar den kopf auf den tisch legen, wenn es gar nicht mehr ging :-). vllt schaffst du dir ein diktiergerät an, und spulst die wichtigen dinge zu haus nochmal ab. vllt musst du auch mehr wasser trinken. das gehirn kann besser arbeiten, wenn der körper genügend flüssigkeit hat.

dankeschön:D bloß ist es verboten,den Unterricht aufzuzeichnen.

0
@puma13

das wär mir egal, solange es keiner merkt. an der uni war es jedenfalls erlaubt!

0

Vielleicht solltest du dich mal über Konzentrationsstörungen schlau machen und ihnen auf den Grund gehen. Dagegen kann man sicher etwas tun.

versuch, mit all deinen Gedanken bei dem Thema zu sein, das ihr gerade besprecht oder durchnehmt. lass dich von freunden daran erinnern, dass du auch wirklich zuhörst. (so nach dem motto: "XY was haben wir gerade besprochen?") oder so ähnlich, lass dich nicht von unnötigen und nebensächlichen Sachen ablenken und versuch, nur über das, was gerade wichtig ist, nach zudenken. viel erfolg!

Eine Frage an Lehrer. Könnt ihr zuhören wenn eure Schüler ein Problem haben bei dem ihr ihnen nicht helfen könnt?

...zur Frage

Was soll man machen, wenn man einfach keine Ausbildung findet?

Hab mich überall beworben, hab allerdings nur einen Hauptschulabschluss (1,9). Seit 2 Jahren suche ich. Hätte weitermachen können aber konnte nicht mehr jeden Tag 6 Stunden einem Lehrer zuhören.

...zur Frage

Hilfe! Ich kann mich nicht konzentrieren! O.o

Hey, bei mir ist es nun schon eine Weile so, dass ich mich fast gar nicht auf das, was Leute sagen, konzentrieren kann. Zum Beispiel in der Schule. Der Lehrer redet vor sich hin und ich höre zu. Denke ich zumindest. Es ist so, dass ich mich irgendwie die ganze Zeit damit beschäftige, dass ich zuhöre. Ich bin so auf den Gedanken versteift, dass ich die ganze Zeit damit verbringe, darüber nachzudenken, dass ich zuhöre. Das ist auch zu Hause so. Meine Mutter sagt was zu mir und am Schluss fragt sie mich etwas. Ich frage dann meinstens "was noch mal?" und meine Mutter wiederholt das Gesagte. Aber das Problem ist einfach, dass ich einfach nichts mitbekomme in der Schule. Ich weiß nicht mehr weiter! Liegt das vielleicht an der Pubertät? Ich bin 14. Übrigens kenne ich irgendwie 2 Arten des "Nichtzuhörens". Einmal ist es manchmal so, als ob man aus einem Traum erwachen würde. Mir werden dann plötzlich irgendwie absurde Sachen bewusst wie "achja, das ist ja meine Mutter, die mir das erzählt". Die zweite Art ist, dass ich mich so intensiv mit dem Zuhören beschäftige, dass ich gar nicht mehr zuhöre. Ich weiß, das klingt sehr kompliziert. Aber vielleicht kann mir ja jemand trotzdem helfen? LG

...zur Frage

In der Schule besser Zuhören & Lernen.

Dieses jahr möchte ich gute noten haben und muss dass halb viel Lernen. Doch meistens hilft es nicht,wenn ich nur den Eintrag lerne weil viele Lehrer ja auch wichtige Infos sprechen. Ich lerne besser durchs sehen aber zuhören fällt mir sehr schlecht. Was kann ich tun dass ich im Unterricht gut Zuhöre und mir viel Merke? Ich bin auch keine Mitschlülerin die schmarn macht.... ! :) würde mich über eine antwort freuen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?