WIE ARBEITET MAN SICH HOCH?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Tue Gutes und rede darüber!!!

Tue Gutes: erfülle die dir übertragen Aufgaben zur Zufriedenheit deiner Chefs und finde selbstständig Wege deinen Chefs zu helfen. 

Rede darüber: trage dafür sorge, das deine Chefs, deren Chefs und andere Führungskräfte im Unternehmen mitbekommen, das du die gute Leistung erbracht hast. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Branche tätig sein, die notwendigen Voraussetzungen erfüllen, das Engagement besitzen und alles an Wissen aufnehmen, was irgend möglich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hast du eine Fantasie.. Diese 20000 fallen nicht vom Himmel... Gut, dass du Ziele hast aber du musst es nicht gleich übertreiben. Und in den Kommentaren hast du geschrieben es sei einfach oder so. Als ich das gelesen habe, schätzte ich dein Alter auf ca 12. Wenn es jeder kann und es doch so angeblich leicht ist, wieso hat es dann nicht jeder? Hm?
Sorry aber geh lieber noch mit Puppen oder so spielen, denn du hast keine Ahnung was arbeiten überhaupt heißt.(?) Die Person, die das verdient, hat es sich auch mit Sicherheit hart erarbeitet und somit verdient.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

immer Top Leistung bringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
LalePrincess 20.11.2016, 19:28

Aber das ist ja nicht so mega schwer warum schaffen es dann nicht so viele?

0
ponter 20.11.2016, 19:30
@LalePrincess

"Ist nicht schwer?"

Dann bist du offensichtlich bisher nicht in allen entsprechenden Bereichen tätig gewesen.

0
Keana 20.11.2016, 19:33
@LalePrincess

Also Du musst erstmal einen guten Schulabschluss schaffen, dann Dir eine Ausbildung suchen und wenn Du diese super bestehst, dann kannst Dir nochmals drüber Gedanken machen. Man kann nicht den 5. Schritt vor dem 1. machen.

1
haltderda 20.11.2016, 19:34
@LalePrincess

wenn man 12 ist weiß man noch nicht was top leistung bedeutet. aber leicht ist da gar nichts

1
ponter 20.11.2016, 19:37
@LalePrincess

Das erklärt alles.

Im Hotel und Gaststättengewerbe, besonders in den Urlaubsregionen ist Engagement besonders gefragt. Zudem wird eine hohe Einsatzbereitschaft gefordert, zusätzlich ist die Belastung enorm. Der Arbeitstag hat selten weniger, als 10 bis 12 Arbeitsstunden, besonders in führenden Positionen.

Der "Gast" ist König, es gilt, mit hohem Aufwand alles zu dessen Zufriedenheit zu gestalten, koste es, was es wolle.

Ausgetragen auf dem Rücken des Arbeitnehmers, wer schwächelt, wird aussortiert.

Wie mittlerweile auch in vielen anderen Berufsbildern in Deutschland, ist die Gefahr eines Burn outs nie auszuschließen.

0

Ich glaube man muss gut sein und beste Kontakte zum Chef und Co haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hochschlafen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?