Wie am besten verteidigen bei dieser Situation, auf der Arbeit?

3 Antworten

freundlichkeit von deiner seite aus ? das sieht die beurteilende person wohl anders !

am ende ist das wie in der schule - eine note gleicht die andere aus -

Wenn die anderen Bewertungen alle prima sind, sieht auch der Chef, dass diese Bewertung aus der Reihe tanzt und abteilungsabhängig ist. Was zählt ist der Gesamteindruck.

Falsches darf jedoch unabhängig von der Sympathie nicht drinstehen. Da würde ich den Bewerter ggf drauf ansprechen und ganz konkrete Beispiele fordern, was man seiner Meinung nach verbessern sollte. Dies unbedingt dokumentieren - vor allem auch wenn "nichts" genannt wird- und parat haben, falls man mal Stellung zur miesen Bewertung nehmen muss.

Es gibt doch sicher jemanden, der grundsätzlich für dich zuständig ist, egal in welcher Abteilung du gerade bist.

Ich würde mich an diese Person wenden und ihr sagen, dass du dich in diesem Fall ungerecht bewertet fühlst.

Derjenige, der die schlechte Bewertung geschrieben hat, soll dann ganz konkret sagen, wie die Bewertung zustande gekommen ist.

Also nicht irgendwelche Allgemeinplätze, sondern ganz konkrete Aussagen, bei welchen Arbeitseinsätzen er was genau zu bemängeln hatte.

Wenn du das weißt, kannst du auch konkret etwas dazu sagen und dich verteidigen, wenn die Aussagen nicht stimmen.

Was möchtest Du wissen?