Wie akzeptiere ich meine unreine Haut?

5 Antworten

Also ich habe mit 18 starke akne bekommen . Mit 20 saß ich heulend vor dem Spiegel und konnte es nicht mehr ertragen !!!!!

Es lag definitiv nicht an der Ernährung , an der Schminke oder an zu wenig trinken . ich bin zum Arzt gegangen und er hat ohne blödes rumgelaber mir AKNENORMIN verschrieben . ich hatte absolut KEINE Nebenwirkungen , man sollte auch nicht alles glauben was im Internet steht !

Du musst dafür konstant jeden Tag die Tablette nehmen , nach 3 Monaten war meine Haut rein wie ein babypopo !!! Die Therapie hab ich weitere 10 Monate gemacht damit das Ergebnis hält ! Und siehe da .. ich habe keine Hauptprobleme mehr :)

Aknenormin ist übrigens Vitamin a ! Du musst bevor du die Tabletten kommst deine leberwerte abechecken lassen und einen Schwangerschaftstest machen da du nicht schwanger sein darfst .

Viel Erfolg

kann dir eine super Ärztin in Berlin empfehlen falls du aus dem Umkreis kommst


Schrumpfer  17.05.2018, 21:45

Aknenormin (Isotretinoin) ist nicht Vitamin A

Isotretinoin gehört zu den Retinoiden

Retinoide sind chemische Substanzen, die in ihrer chemischen Struktur oder in ihrer biologischen Aktivität verwandt mit dem Retinol (Vitamin A) sind. (Wikipedia)

Hochdosiertes Vitamin A kann genauso gut auf die Haut wirken wie Isotretinoin

wenn man Isotretionin nimmt, darf man auf gar keinen Fall schwanger werden, da das zu schweren Missbildungen am ungeborenen Kind führt, auch ein halbes Jahr lang nach absetzen des Medikamentes nicht

Isotretinoin kann auch andere unangenehme Nebenwirkungen haben und wirkt leider nicht bei jedem so, dass die Akne dadurch für immer verschwindet

0
AnastasiaMin  22.05.2018, 14:11
@Schrumpfer

das mit den Missbildungen ist das erste was man in der ersten Sprechstunde gesagt benommt. Aknenormin ist das allerbeste Mittel auf dem Markt gegen Akne , leider kehrt bei manchen Personen die akne wieder weil die ein Fehler bei der Einnahme machen . Nicht lange genug durchnehmen usw.

0

Hallo fiionaaaa,

die Pubertät ist für uns alle eine sehr komische Zeit und auch unsere Haut erlebt einiges dabei.

Hier hast du eine ausführliche Antwort mit nützlichen Tipps, Tricks und Empfehlungen!

Damit du dauerhaft eine reine Haut bekommst, ist es wichtig, eine regelmäßige Pflegeroutine zu entwickeln. Wenn du immer nur dann Pickel und Mitesser behandelst, wenn du sie akut sehen kannst, verschwinden die Hautunreinheiten zwar, sobald du sie behandelst; der Zyklus wiederholt sich jedoch immer wieder. Du solltest also Pickel und Mitesser nicht erst bekämpfen, wenn sie schon an der Oberfläche sind, sondern schon vor ihrer Entstehung. Auch gilt: Wenn du Pickel nicht sofort behandelst, dauert es länger, bis sie wieder verschwinden. Wenn du einen entzündeten Pickel hast, benutze ein bis drei Mal pro Tag eine Anti-Pickel Behandlung, bis er wieder verschwindet. Es empfiehlt sich ein Produkt mit Salicylsäure, welches die Poren klärt.

Der erste Schritt für eine reine Haut ist die richtige Gesichtsreinigung. Ein idealer Gesichtsreiniger für unreine Haut entfernt Talg, Fett und abgestorbene Hautschüppchen und öffnet die Poren, jedoch ohne die Haut auszutrocknen oder sie unnötig zu belasten. Experten empfehlen zum einen Produkte mit Salizylsäure und zum anderen ölfreie Waschgels und milde Peelings. Ergänzend können 2–3 Mal pro Woche Gesichtsmasken, zum Beispiel eine Gesichtsmaske gegen Pickel aufgetragen werden, die länger auf der Haut verbleiben und gründlich von überschüssigem Hauttalg und Unreinheiten befreien. Benutze dein Reinigunsprodukt jeden Tag zweimal. Auf diese Weise erhöhst du die Chance, dass sich nicht so schnell Ablagerungen bilden.

Der Schlüssel zu einer reinen Haut ist das richtige Pflegeprodukt und der kontinuierliche Gebrauch. Vermeide übermäßige Hautschälungen, da diese zu weiteren Entzündungen führen können. Bei leichten Unreinheiten empfiehlt sich ein Feuchtigkeitsgel, das die Poren nicht verstopft, die Haut mit Feuchtigkeit versorgt und so die Barrierefunktion der Haut unterstützt. Bei stärkeren Unreinheiten empfiehlt sich eine spezielle ölfreie Feuchtigkeitscreme gegen unreine Haut.

Weitere Informationen zu unseren Produkten für unreine Haut kannst du dir unter www.neutrogena.de anschauen!

Zudem ist es wichtig, die Haut atmen zu lassen und porenverstopfende Produkte, die Schmutz, Fett und Bakterien binden, zu vermeiden. Speziell für unreine Haut eignen sich leichte getönte Cremes, die Pickel und Mitesser zwar abdecken, aber nicht erneut die Poren verstopfen.

Stress, Müdigkeit oder ein hektischer Alltag können der Haut schaden. Mache daher einen großen Bogen um unnötigen Stress und bau kleine Entspannungsphasen in deinen Alltag ein (z.B. mit einer kleinen Massage oder einem Spaziergang im Grünen während der Mittagspause). Auch ausreichend Schlaf ist wichtig. Ausgeschlafene Haut altert nachweislich langsamer!

Wir verlieren pro Tag rund 2,5 Liter Flüssigkeit, dieser Verlust muss natürlich ausgeglichen werden. Dabei sollte man mindestens 1,5 Liter über zuckerarme Getränke, am besten Wasser oder ungesüßte Tees, zu sich nehmen. Den Rest können wir über die Nahrung aufnehmen. Wichtig ist, dass du regelmäßig trinkst – eine Flasche Wasser sollte also immer mit dabei sein. Da unsere Haut zu einem großen Teil aus Wasser besteht, kannst du so auch die Hautfunktionen nachhaltig unterstützen. Denn wenn die Haut zu viel Feuchtigkeit verliert, verschlechtert sich die Schutzfunktion der Haut. Außerdem verliert sie dann an Spannkraft, Glanz und Geschmeidigkeit und es bilden sich kleine Linien und Risse in der Haut.

Eine ausgewogene, vitaminreiche Ernährung mit Fisch, Vollkornprodukten, Obst und Gemüse ist nicht nur für deine Haut gut. Denk auch an eine ausreichende Zufuhr von wichtigen Mineralien, zum Beispiel Eisen, Magnesium, Kalium oder Zink. Die 3 Top-Nahrungsmittel für schöne Haut sind: Fisch, Ananas und Soja! :-)

Bewege dich regelmäßig (Sport treiben oder Spazieren gehen). Bewegung regt die Durchblutung der Haut an und der dabei entstehende Schweiß hat eine reinigende Wirkung. Nach dem Sport ist es jedoch sehr wichtig, die Haut gut von Schweißrückständen und Talk zu reinigen, damit es nicht zu verstopften Poren kommt.

Durch das Schwitzen sind der Körper und die Haut dehydriert und sollten daher nach der Reinigung mit reichlich Feuchtigkeit versorgt werden. Nur trinken allein reicht dabei der Haut nicht aus. Eine ölfreie bzw. nicht fettende, feuchtigkeitsspendende Körperlotion ist jetzt wichtig, um der Haut die nötige Feuchtigkeit wieder zu geben.

Unter https://www.youtube.com/user/neutrogenade/videos kannst du dir auch einige Videos zu den Themen Haut, Pflege und mehr ansehen! :-)

Liebe Grüße, Julia vom Neutrogena® Team.

Hey, also ich habe jetz auch ca 4-5 Jahre starke akne gehabt. Ich kann dir auch nur empfehlen zum Hautarzt zugehen ( falls du da noch nicht warst, nach 4 jahren wäre es schon etwas spät) und lass dir Aknenormin/Isotretionien verschreiben. Ich habe das ca 6 - 7 Monate genommen und jetz habe ich sogut wie keine pickel mehr, nurnoch narben und rötungen aber das lasse ich momentan mit einem Fruchtsäurepeeling behandeln was ich auch nur empfehlen kann.Nochmal zu den Tabletten, was du sehr wahrscheinlich bekommen wirst sind trockene Lippen, das ist etwas lästig aber dafür kannst du dir eine creme verschreiben lassen. So und nun zu der Frage wie du damit Leben sollst. Akzeptiere dein momentanes aussehen, ich weiß es ist hart aber diese Zeit geht vorrüber, verbringe deine Zeit mit deinen Freunden und habe Spaß, wenn es gute Freunde sind behandeln sie dich wegen deiner Akne auch nicht anders oder reden dich blöd drauf an. Es bringt nichts dich deswegen fertig zu machen, die Zeit wird kommen wo deine Haut besser wird :)


fiionaaaa 
Beitragsersteller
 17.05.2018, 21:52

ich war schon beim Hautarzt und der hat mir Aestetico active foam verschrieben. Hat mir leider nichts genutzt aber wede anfangs Juni nochmal zu ihm gehen. Da ich in der Schweiz lebe weiss ich nicht ob ich das Produkt bekommen könnte weil du wohnst sicher in Deutschland und dort gibt es viele andere Produkte. Hattest du schwere akne?

0
xBlaZzex  17.05.2018, 21:59
@fiionaaaa

Okay, ja ich hatte schon relativ schwere Akne, es gibt sicherlich fälle in denen es noch schlimmer ist aber ich hatte teilweise schon sehr viele große Pickel und auch ziemlich starke Entzündungen im Gesicht, ich habe mich auch dafür geschämt und es war mir unangenehm mit anderen Personen zu reden und ihnen in die Augen zu schauen, weil ich mir immer gedacht habe "was denkt diese person wohl von mir" aber mit der Zeit hab ich gemerkt das es Quatsch ist so zu denken.Ich habe es einfach akzeptiert und hab mich trotzdem rausgewagt und auch oft Zeit mit freunden verbracht, den diese Zeit ist wirklich wichtig, vorallem in der Schulzeit wo man sich noch öfters sieht und man mehr miteinander unternehmen kann, also nutze das aus! :). Und noch ein Tipp zum Hausarzt, lass dir keine cremes verschreiben, mein Hautarzt hat das auch 1 Jahr lang bei mir gemacht, bevor er mir die Tabletten verschrieben hatt und es hat einfach nichts gebracht, das war einfach nur Zeitverschwendung. Ich hoffe das du die Tabletten in der Schweiz bekommst.

0
xBlaZzex  17.05.2018, 21:43

und vielleicht kannst du die pickel ja etwas mit schminke überdecken, da ich ein Junge bin konnte ich das leider nicht :D

0

Hi,

ich war selbst 10 Jahre betroffen und konnte durch eine Ernährungsumstellung meine Akne auf 0,001% reduzieren ;) klar kommt mal ein Pickel, wenn ich Highcarb esse, dann geht der aber auch schnell weg, weil die Tage danach Lowcarb sind.

Was sagt der Hautarzt?

Hast du schon Isotretionoin, hochdosiertes Vitamin A oder die Pille probiert?

Machst du Psychotherapie?


AnastasiaMin  17.05.2018, 21:30

Super ! Habe genau dasselbe geschrieben !

für die Fragestellerin : Isotretinoin ist Aknenormin :)

1