Widerspruch einlegen bei Zeugnisnote?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Dein Lehrer / deine Lehrerin muss irgendwie auf diese Note gekommen sein & kann dir eine Aufstellung geben, wie er / sie auf diese Note kommt. Mündlich kann jeder Lehrer selbst entscheiden & wenn du sagst, dass du schriftlich gut warst und er / sie dir dann eine schlechte mündliche Note gemacht hat, kannst du nichts daran ändern, denn das ist die Einschätzung deines Lehrers / deiner Lehrerin.

Wenn du Widerspruch einlegst, hat das mit deinem Ausbilder überhaupt nichts zu tun, er wird in die Sache nicht miteinbezogen werden.

Deine Chancen werden allerdings schlecht sein, ein Anwalt wirst du vielleicht noch finden, aber die Gerichte haben andere Dinge zu klären, als eine Zeugnisnote. Dein Widerspruch wird also höchstwahrscheinlich im Sand verlaufen.

Und: Religion ist nur ein Nebenfach, welches nicht wichtig ist (deshalb hast du auch die Möglichkeit dies abzuwählen). Auch wenn du da eine 3 drin stehen hast, wird das später keinen interessieren, außer du willst vielleicht in ein religiöses Unternehmen wechseln.

Gegenfrage: Was hat Dein Ausbilder damit zu tun? Hattest Du Religion in der Berufsschule??

Ob DA ein Anwalt helfen wird? Das bezweifle ich. Aber Nachfragen kannst Du ja mal.

Ich würde erst einmal mit Deinem Klassenlehrer in Ruhe darüber sprechen. Vielleicht kann DER noch was bewirken. Das wäre wohl der bessere Weg.

Ja und er will nicht mit reingezogen werden. 

Da das Zeugnis schon ausgeteilt ist wird das schwierig werden.

0
@Chica03071997

Naja, die Hoffnung stirbt zuletzt. Dennoch denke ich, dass Dein Lehrer - der Dir die 3 gegeben hat - wissen wird, was er getan hat. Da wird es schwierig, dagegen anzugehen.

0

Ehrlich gesagt würde mich die Zensur in einem Nebenfach nicht interessieren. 

Wichtiger finde ich, und vermutlich dein Ausbilder auch, die Noten in theoretischem und praktischem Unterricht.

Mit welcher Begründung glaubst du eine bessere Note verdient zu haben? Waren deine Prüfungen im Fach besser als 3? Dann würde ich zumindest mit dem Lehrer mal reden,wie es zur Noten Findung kam. 

Da die Note auf dem Abschlusszeugnis stehen wird und unbegründet ist, da ich in einem Test eine 1+ und in einem Referat eine 2- hatte und auch im mündlichen ab und zu den Mund auf mache, stört es mich einfach extrem :p

Ich habe mit der Lehrerin bereits geredet und sie hat mich behandelt als wäre ich irgendeine dumme die nichts versteht >:(

0
@Chica03071997

Da kann ich deinen Unmut verstehen. Ich hätte hier wohl eine 2 erwartet. 

Die Zeugnisnote im Nachhinein zu ändern ist nicht einfach, ob es hier Sinn macht rechtlich dagegen vorzugehen möchte ich auch bezweifeln.

0

spreche einmal mit deinem Vertrauenslehrer darüber.

 Tja mit einer 3 wirst das Himmelstor nur erreichen Einlaß nur mit 2 und das auf der Warteliste.

Ich wäre einfach ruhig sehe zu dass du in den "Darauf Kommt Es An Fächern" zwischen 1 und 2 stehst. 

Ausserdem sollst im praktischen Teil auf 2 stehen.

Viel Glück !

Was möchtest Du wissen?