Whiteboard reaktivieren?

2 Antworten

Whiteboard-Marker sind auf Alkoholbasis. Ich würde das Whiteboard mal mit Spiritus und nem Microfaser-Tuch abwischen.

Hat bei mir immer geklappt. Aber wenn nix geht (was ich nicht glaube), Scheuermilch geht immer. Wird zwar auch nicht 1000x hintereinander gut sein für die Oberfläche, aber wenn man sonst die alte Farbe nicht wegbekommt ...

Auf Öl wäre ich nicht gekommen, finde ich auch fraglich. Dann muss man ja hinterher die Tafel nochmal reinigen.

WD-40 und danach mit Glasreiniger, läuft wunderbar.

Ich muss zugeben, wir verwenden die Boards etwas unüblich. Dort bleiben Texte auch mal über Monate stehen und sollen dann fix runter.

Das funktionierte nicht und mit WD-40 und etwas Reiberei, passt das.

Nur scheinbar scheint sich dann die Oberfläche dahingehend zu verändern, dass dann neu aufgetragene Schriften, auch direkt danach, nur noch schwer entfernen lassen.

0
@jenshiller

WD-40 ist  nix anderes als Lampenöl (Petroleum) mit Waschbenzin und einer Spur gelöstem irgendetwas, was beim Abtrocken des Petroleums, was nach ein paar Tagen immer geschieht, als dünner Dreck-Film verbleibt.

Das könnte sozusagen eine Art Grundierung für die nächsten Texte darstellen.

Das Petroleum und das Waschbenzin sollten normale Lackoberflächen nicht angreifen.

0

Was möchtest Du wissen?