Werkstudent - ich habe schon dreimal verlängert, aber möchte noch weiter arbeiten?

3 Antworten

 Da es ja eig eine neue Beschäftigung ist... neuer Chef... und neue Arbeitsaufgaben...

Das spielt keine Rolle, Du möchtest im selben Betrieb weiter arbeiten und das geht nach dem Teilzeit- und Befristungsgesetz ohne Sachgrund nur bis zu max. zwei Jahren in denen der Vertrag dreimal verlängert werden darf.

Hast Du wirklich schon drei Verlängerungen oder rechnest Du den ersten befristeten Arbeitsvertrag hier dazu? Wenn Du bisher drei Verträge mit jeweils einer Laufzeit von sechs Monaten hattest, kann man noch einmal verlängern. Der erste Vertrag von sechs Monaten wäre erst dann dreimal für weitere sechs Monate verlängert.

Es gibt auch noch die Möglichkeit der Befristung mit Sachgrund. Dies kann nach einer kalendarischen Befristung gemacht werden, wenn es einen Sachgrund wie z.B. Vertretung in der Elternzeit oder eines langzeitkranken AN gibt.

Was Du schreibst ist natürlich richtig.

Aber im Grunde ist es völlig egal, wie oft verlängert wird (auch ohne Sachgrund); es entsteht nach dem dritten Mal ohne Sachgrund automatisch ein unbefristetes Arbeitsverhältnis.

Man sollte das aber pragmatisch sehen

Bei Studenten ist es aber meist so, daß sie ja gar nicht später fest in dem Unternehmen arbeiten wollen und haben nur das Interesse während des Studiums irgendwie Geld zu verdienen; das Risiko geht doch nur das Unternehmen ein, wenn der Student später auf seiner Festanstellung pochen sollte...

Wenn sich beide Seiten einig sind, soll er so lange dort arbeiten, wie er möchte...

Es ist ja gesetzlich nicht verboten x-mal zu verlängern - nur werden die Verlängerungen, rein rechtlich, irgendwann unwirksam.

Wenn sich beide Seiten einig sind, gilt: "Wo kein Kläger, da kein Richter"...

0
@DerSchopenhauer

Das ist schon richtig. Leider gibt es aber trotzdem AG, die kein unbefristetes Arbeitsverhältnis eingehen wollen.

Ich bin allerdings auf die Möglichkeit der dreimaligen Verlängerung eingegangen, weil erfahrungsgemäß viele AN den ersten befristeten Vertrag in die Anzahl der Verlängerungen einrechnen und es daher immer noch Verlängerungsmöglichkeiten gibt.

1
@DerSchopenhauer

Und der sozialversicherungsrechtliche Status des Werkstudenten bleibt auch erhalten, egal ob die Befristungen wirksam sind oder nicht...

0

Ehm nur so aus neugier? Warum beendest du dein Studium nicht? Danach kannst du für immer da arbeiten. Bekommst auch mehr Kohle.

Weil es einfach Probleme gab bei der Anmeldung der Masterarbeit. Das hatte sich ziemlich verzögert...

0
@Patrix89

Verstehe ^^ naja also dein Chef wird es sicherlich freuen wenn du für immer Werkstudent bist XD weniger kosten selbe Leistung :D

0

Wenn es der gleiche Betrieb ist, dann nein. Dann ist es egal was und für wen du etwas tust.

Vertrag wird nicht verlängert! Was kann ich machen? Ich freue mich auf euere Tipps?

Ich arbeite in der Nachtschicht als Rezeptionst in einem Hotel . Ich habe einen befristeten Vertrag . Ich und meine Kollegen haben Party gemacht . Ich war im Dienst aber sie nicht . Wir haben getrunken . Als der Chef das gehört hat ,wollte er meinen Vertrag nicht mehr verlängern und die andere Kollegen haben keinen ärger bekommen, obwohl sie immer Alkohol bei Arbeit trinken und der Chef ignoriert das .Sie sind alle schon lange im Hotel und ich hatte das Gefühl, dass alles geplant war und sie haben das als Ausrede genutzt um mich los zu werden und raus zu schmeißen . Vom ersten Tag an.Sie beobachten mich ständig und meinen ich bin in allem schuld . Jede Sache die passiert ,soll ich gewesen sein. Jetzt habe ich offizielle Papiere bekommen das mein Vertrag nach 3 Monaten nicht mehr verlängert wird. Was kann man dagegen machen ? Ich fühle irgendwie als Opfer und sie haben alles erreicht was sie wollten . Ich habe mit dem Chef gesprochen und er hat mir ein gutes Zeugnis gemacht .

...zur Frage

Darf mein Chef meine Kassendifferenz nachträglich von mir einfordern?

Ich arbeite seit einem Monat an der Kasse und hatte schon die ein oder andere Minusdifferenz. Darf mein Chef mich auch "nachträglich" (ich arbeite dort nur bis Ende Juli) dazu aufrufen, diese aus eigener Tasche zu zahlen? Keine Mankovereinbarung o.ä. im Vertrag. Müsste er es mir zeitnah sagen, wenn ich etwas zahlen Müsste?

...zur Frage

Werkstudent Anspruch auf Festanstellung

Hallo zusammen, ich arbeite seit etwa 5 Jahren bei der gleichen Firma als Werkstudent. Es wurde zu beginn ein unbefristeter Vertrag unterschrieben. Jetzt bin ich mit meinem Studium fertig und es stellt sich mir die Frage:

Habe ich einen Anspruch auf eine Festanstellung als Werkstudent?

...zur Frage

Wann muss ein Arbeitgeber einem Arbeitnehmer ein Bescheid geben das der Arbeitsvertrag nicht verlängert wird?

Ich arbeite derzeit Teilzeit in der Fastfood Branche und mein 6 Monatiger Vertrag läuft ende Monat aus. Nun würde ich gern fragen ob es sowas in der Art wie ne Frist gibts für ein Bescheid geben vom Nicht verlängern damit man sich einen Neuen Job suchen kann.

...zur Frage

wenn man seit 6 wochen krank ist und dann ein tag wieder gearbeitet hat , kann man dann wieder bis zu 6 wochen krank sein?

was würde passieren

...zur Frage

Zuerst als geringfügig Beschäftigte danach befristet Teilzeit auf 2 Jahre angestellt. Unbefristet?

ich hatte bei meiner Firma bevor ich einen befristeten 2 Jahres Teilzeitjob erhalten habe, als geringfügig Beschäftigte gearbeitet. Jetzt läuft der Vertrag aus und mein Chef möchte meinen Vertrag nicht mehr verlängern weil er, so sagt er, dieser dann als unbefristet weiterlaufen würde. Hat meine frühere geringfügigen Beschäftigung einen Einfluss darauf oder ist es so wie mein Chef sagt? Ich habe mich nicht arbeitsuchend gemeldet denn ursprünglich sollte der Vertrag wieder verlängert werden.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?