Werden Verträge am Telefon in brutto oder netto geschlossen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Natürlich hätte er dir den Preis incl. Steuer sagen müssen. Es sei denn, du hast für deine Firma einen Vertrag abgeschlossen. Da ist die Steuer irrelevant da du die bezahlte Steuer als Vorsteuer abziehen kannst. Im großhandel ist es üblich über nettopreise zu reden. Bei endverbrauchern muss immer der Bruttopreis genannt werden. Kann ja auch nicht sein, dass man im Supermarkt eine Ware nimmt und dann an der Kasse noch die Märchensteuer dazu kommt :). Bei verträgen am Telefon hast du aber wie im Internet eine 14 tägige widerrufsfrist da es sich um einen Fernabsatzvertrag handelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Selorien 22.08.2016, 23:30

Joa, wie gesagt hab da garnicht weiter drauf geachtet weil das ja nur son "kleiner" Geldfresser ist. Also is schon paar Monate her. 

0

Bist du bei dem Anbieter in igrendeiner Form als Geschäfftskunde (z.B. über deinen Arbeitgeber?), wenn ja dann hat die Hotline korrekt gehandelt.

War es ein reines Verbrauchergeschäfft, hätte er den Bruttopreis nennen müssen, ansonsten sollte der Vertrag abfechtbar sein.

Aber ehrlichgesagt, wende dich erstamal an das öffentliche Support-Forum deines Anbieter, das bewirkt oft Wunder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er muss dir am Telefon sagen, wie viel du im Endeffekt aktiv bezahlen musst.

Wie viel im Endeffekt im Unternehmen ankommt, hat dich ja nicht zu interessieren.

Abgesehen davon würde ich nie, nie, nie etwas am Telefon abschließen. Geh immer auf Nummer sicher und schließe Verträge online oder direkt im Shop ab, damit du alles schwarz auf weiß hast und genau weißt, worum es sich handelt.

Ein Gesprächspartner am Telefon kann vieles so verdrehen und auslegen, dass es sich gut anhört, aber gewisse Sachen gut umschifft oder gar verschweigt.

Widerrufe den Vertrag und such dir was vernünftiges.

Es gibt mittlerweile schon 2Gb Allnet Flats für 8€. Einfach mal auf deinhandy.de oder sparhandy.de o.ä. nachschauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
asdundab 23.08.2016, 01:31

Im Shop ist meiner Meinung nach noch schlechter als am Telefon, da buchen die teilweise auch was auf, und du kannst es nur schwer bemerken. Des Weiteren hast du dort kein Widerrufsrecht. Am besten ist immernoch online.

0
DerDudude 23.08.2016, 02:05
@asdundab

Im Shop hast du aber wenigstens noch die Möglichkeit, dir durchzulesen, was du da bestellst.

War letzte Woche im Vodafoneshop, weil ich Beratung brauchte, weil in der Wohnung, wo ich hinziehe noch kein Anschluss vom Keller in die Wohnung gelegt war.

Da habe ich mir den Vertrag zur Seite genommen und erstmal durchgelesen, bevor ich unterschrieben habe.

Am Telefon kannst du zwar widerrufen, aber die Wahrscheinlichkeit ist geringer, dass dir in den zwei Wochen ab dem Beginn der Widerrufsfrist auffällt, was falsch läuft.

Und wenn man sich vorher im Internet darüber informiert hat, was man haben möchte und sich zusätzlich nochmal die Bedingungen schwarz auf weiß durchgelesen hat, dann ziehe ich den Besuch der Geschäftsräume definitiv dem Telefonat vor.

Online ziehe ich i.d.R. ebenfalls vor. Aber wenn es dann um so spezielle Angelegenheiten geht, wie in meinem Fall, dass der Anschluss erstmal verlegt werden muss, ist eine persönliche Beratung doch besser. Klamotten kaufe ich ebenfalls noch offline, da ich bspw. bei Hosen an die 15 Stück anprobieren muss, bis mir mal eine wirklich passt und ich zufrieden bin.

0

Was möchtest Du wissen?