Werden mehrere Psychotherapien von der Krankenkasse bezahlt?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

nein - aber du kannst bei einem therapeuten eine probesitzung machen und schauen ob zwischen euch die chemie stimmt -bzw der theraphieansatz dir entgegen kommt... danach stellt der therapeut einen kostenantrag bei der krankenkasse und nach der bewilligung erfolgt die theapehi -meist zunaechst 25 stunden, die dann evt verlaengert werden..

es kann sein, dass diese therapie nicht endgueltig hilfreich ist - dann kannst du mit begruendung evt eine 2. therapie bei einem anderen therapeuten machen - und auch diese muss dann beantragt und bewilligt werden.

falls du dir sehr unsicher bist -vereinbare probetherapie bei 2 therpeuten und entscheide dich dann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast für JEDEN Psychotherapeuten 8 sogenannte "probatorische Sitzungen". Diese dienen dazu, herauszufinden - und zwar für beide Seiten - ob Patient und Therapeut zusammenpassen und ob die angebotene Therapieform für den Patienten geeignet ist.

Manche Kassen zicken ein wenig herum und behaupten gerne mal, die 8 probatorischen Sitzungen würden insgesamt für alle Therapeuten gelten. Das ist aber falsch und kann von den Kassen auch nicht durchgesetzt werden.

Auch ein Therapeut braucht nämlich meist mehr als 1-2 Gespräche, um seinerseits entscheiden zu können, ob eine Zusammenarbeit Sinn macht.

Es ist also kein Problem, bei mehreren Therapeuten (die, wenn du gesetzlich versichert, bist eine Kassenzulassung haben müssen) gleichzeitig ein paar Sitzungen zu machen, bevor du dich für einen entscheidest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jule59
01.07.2013, 13:24

Ergänzung: Bis zu 8. Die Anzahl (5 oder 8) hängt von der Therapieform ab. Die 8 Sitzungen gelten für die analytische Psychotherapie.

0

Also wenn du nur so hingehst, um dich beraten zu lassen, zahlt das die Kasse. Aber wenn du ne richtige Therapie machst, stellt ein Psychologe fest, dass du ne Therapie brauchst und dann zahlt das auch die Krankenkasse.

Aber du musst ja auch nur zu einem Psychologen. Solange du ein mal in Behandlung bist, müsstest du für die parallel laufende zweite Therapie bezahlen.

Würde ich als krankenkasse auch nicht einsehen, dass ich zwei Mal für das Gleiche bezahlen muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu 2 Therapeuten gleichzeitig zu gehen ist totaler Quatsch und sinnlos! Dafür gibt es eben die Beratungstermine, damit man sich kennenlernt und dann festlegt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In einem Quartal kannst du nicht zu mehreren Fachärzten gleichzeitig gehen. Für die Psychotherapie brauchst du immer einen Überweisungsschein vom Arzt. Du hast bis zu 3 Sitzungen, wonach du dich für den Therapeuten entscheiden kannst. Erst dann kannst du bei der Krankenkasse darum bitten, einen neuen Therapeuten zu suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jule59
01.07.2013, 12:44

Nichts davon ist richtig. Weder darf man pro Quartal nur einen Facharzt aufsuchen, noch ist jeder Psychotherapeut auch Arzt, noch braucht man dazu eine Überweisung, wenn man nicht am Hausarztmodell teilnimmt.

Man hat bis zu 8 probatorische Sitzungen PRO Therapeut.

0

Kein Therapeut würde dich behandeln, wenn er weiß, daß du bereits in Behandlung bist. Und die Kasse würde auch nicht 2x für die gleiche Leistung zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein,Du musst dich für eine entscheiden.Du musst eventuell auch eine Zuzahlung leisten,das willst Du bestimmt nicht an 2 Stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag bei deiner Krankenkasse nach. Kann ich mir aber nicht vorstellen, dass das bezahlt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, ich glaube nicht. Es sei denn, du wirst stationär behandelt, da könnten dann mehrere Ärzte/Therapeuten beteiligt sein aber sicher weiß ich es nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Scaver
01.07.2013, 06:11

Absolut richtig. Als Kaufmann im Gesundheitswesen kann ich das so nur bestätigen :)

0
Kommentar von Jule59
01.07.2013, 12:40

Das stimmt nicht. Jeder Patient hat Anspruch auf bis zu 8 probatorische Sitzungen bei verschiedenen Therapeuten. Diese gelten für JEDEN Therapeuten.

Das mögen die Kassen nicht immer, kommen aber im Fall der Fälle nicht umhin, es zu zahlen.

0

Was möchtest Du wissen?