Werden mehr als zwei Herdplatten benutzt, fällt der Strom in der ganzen Wohnung aus

13 Antworten

will mal mit den Begriffen aufräumen:Aussage Drehstrom ja, kein Starkstrom!Drehstrom ist Kraftstrom oder Starkstrom wie auch immer auf jeden Fall 400 Volt.Wenn der Herd 3phasig angeschlossen wäre hätte er keine Probleme.Wenn er nur auf einer Phase betrieben wird ist alles klar,dann fliegt eben die Sicherung.Abhilfe bringt nur eine Zuleitung mit 5x2,5qmm vom Verteiler zum Herd mit Dreck usw.Wenn Dein Bekannter Elektriker ist,frag mal was das kostet,rede mit Deinem Vermieter ob er die Kosten übernimmt,da wäre beiden geholfen.

Dein E-Herd sollte einen separaten Stromkreis haben und damit separat abgesichert sein (dreiphasig mit 16 A). Der Stromkreis für Beleuchtung ist viel zu schwach dimensioniert (Leitungsquerschnitt)und vermutlich nur mit 6 bis 10 A abgesichert. Eine solche Installation, dass dort der E-Herd mit reingehängt wird, ist m. E. unzulässig und könnte zum Brand führen. Der Vermieter sollte also umgehend auf seine Kosten die Installation in Ordnung bringen, das ist dein Recht und seine Pflicht (und keine Modernisierung).

das ist ein mangel, den der vermieter zu beseitigen hat. wenn er seiner pflicht nicht nachkommt kannst du ihm die miete kürzen. zwei dinge würden mich aber interessieren, war der ofen schon in der wohnung, und fällt die sicherung oder der fi/rcd?

Also den Herd habe ich mit in die Wohnung gebracht. Der funktionierte in der alten Wohnung aber problemlos.

Es fällt immer eine Sicherung aus. Ich habe zwei Sicherungen, einmal für Beleuchtung und einmal für den Herd. Und diesen Schutzschalter. Es fliegt dann immer der für die Beleuchtung raus nicht der für den Herd. (und die ganze Wohnung bis auf zwei Steckdosen in der Küche steht ohne Strom da)

0

Was möchtest Du wissen?