Werde ich kahl?

 - (Haare, Frisur, Haarausfall)  - (Haare, Frisur, Haarausfall)  - (Haare, Frisur, Haarausfall)

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt leider auch bei Frauen die Veranlagung zu Geheimratsecken, - ohne dass man befuerchten muss, gaenzlich kahl zu werden. - Nur muss man halt die Frisur dementsprechend anpassen, - d. h. die Haare ins Gesicht kaemmen. - Ich habe seit Jahren das gleiche Problem, und trage deshalb eine kesse Pony-Frisur. - Das Problem ist offensichtlich bei mir vererbt, - denn meine Grossmutter hatte auf Fotos auch solche Geheimratsecken!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Hallo Amsas1440883r,

20 bis 30% der Frauen leiden unter anlagebedingten Haarausfall. Die Ursache dafür liegt in der Regel an den Haarwurzeln, die anlagebedingt empfindlich sind.

Die Veranlagung zu dieser Überempfindlichkeit des Haarfollikels kann von jeder Elternseite vererbt werden. Der stärkste Einfluss stammt meist von der mütterlichen Seite.

Du hast schon recht: Geheimratsecken sind sehr untypisch für den weiblichen Haarausfall, dennoch kann jede Betroffene einen eignen Verlauf dieser Art des Haarausfalls entwickeln.

Eine Glatze haben Frauen jedoch meistens nicht zu befürchten, diese Sorgen musst Du Dir also nicht machen, jedoch solltest Du etwas dagegen tun, um das Fortschreiten des Haarausfalls zu Stoppen.

Denn je nachdem, um welche Art des Haarausfalls es sich handelt, lässt sich aktiv und am besten so früh wie möglich etwas dagegen tun.

Ob Du nun an der anlagebedingten Form des Haarausfalls leidest, kann Dir am besten ein Dermatologe sagen, daher empfehle ich einen Dermatologen (Hautarzt) zu konsultieren: Er bzw.sie untersucht die Haarstruktur, die Kopfhaut und die Haardichte, ihm stehen hierfür verschiedene Methoden zur Verfügung (Trichoscan, Trichogramm, Dermatoskopie), um Art und Verlauf des Haarausfalls festzustellen. Nach Diagnosestellung wird Dir der Arzt eine für Dich geeignete Therapie empfehlen können.

Andere Frisur ist schon mal ein guter Anfang bis dahin: Frisuren haben zwar keinen Einfluss auf den Haarausfall aber trotz dem kann ein strenger Pferdeschwanz oder ein strenger Dutt Haarverlust durch den mechanischen Zug - vor allem an der Stirn- verursachen.

Zu Alternativen kannst Du Dich am besten vom Friseur Deines Vertrauens beraten lassen: Friseure kennen sich bestens mit der Problematik aus und geben Dir bestimmt hilfreiche Frisuren- und Stylingtipps, die zu Deinem Typ passen.

Alles Gute wünscht Dir 

Martina 

vom Regaine® Team 

www.regaine.de/pflichtangaben

Ja, das sind Geheimratsecken.

Wie sich das entwickeln wird, kann man nicht voraussehen.

Aber Kaschierungsversuche wirken meistens ziemlich peinlich und sehen schlecht aus.

Schneid Dir die Haare lieber richtig kurz. Dann fallen die lichten Stellen sogar weniger auf als jetzt. Obwohl sich das widersprüchlich anhört. Das wird viel besser aussehen.

Was heißt richtig kurz?

0
@Amsas1440883r

Einfach ausprobieren, wie kurz es Dir steht. Langsam herantasten.

Aber nach Deiner Kopfform nach zu urteilen könnte ich mir vorstellen, dass Dir ein halber Zentimeter gut stehen würde.

So, dass Kopfhaut gerade noch bedeckt ist, die Kopfform schön rauskommt und keine dünnen langen Fusseln mehr da sind.

Du musst Dir dann aber auch den Nacken einmal die Woche ausrasieren, damit es schön gepflegt aussieht.

0
@Amsas1440883r

Wieviel hast Du denn abschneiden lassen? Fühlst Du Dich damit jetzt wohler?

0

Das sind schon deutliche Geheimratsecken, aber wie sich das entwickeln würde wenn man nichts macht kann man schwer sagen. Geh am Besten zum Hautarzt, vielleicht kann man etwas dagegen machen.

Die Geheimratsecken sind doch mehr als offensichtlich.

Was möchtest Du wissen?