Wer weiß wirklich Bescheid über den Audi S5 V8 4.2?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Meine Meinung: Wer sich so ein Auto anschafft, sollte nicht auf den Verbrauch schauen. Der restliche Unterhalt ist ebenso teuer (Versicherung, Steuern, Verschleißteile, Reparaturen). Da sollte man im Monat locker 1000 Euro übrig haben, welche man notfalls in solch ein Auto investieren kann.

ChazyChaz94 28.08.2015, 14:41

1000€ im Monat find ich persönlich übertrieben. Man muss nicht jeden Monat Verschleißteile erneuern o.ä.. Natürlich der Spritverbrauch sollte nur zweitrangig sein sonst sollte man sich keinen V8 zulegen. Steuer und Versicherung sind auch dementsprechend. Aber das sind keine 1000€ im Monat

0

Ich kann die Frage beantworten!! Überland bei normaler Fahrweise im bereich dass der Führerschein erhalten bleibt 11Liter rum. Stadtverkehr unter 13Litern fast nicht möglich. Autobahn bei 120-130 pendelt er sich bei 9-10Litern ein! Hin und wieder ne Zündspule defekt, ansonsten bei sorgfalt in der Wartung ein anständiges Fahrzeug! Allerdings teure verschleißteile wie Bremsen etc. (Sehr Tragisch wenn man nich selbst Hand anlegen kann und keine Diagnosemöglichkeit wie VCDS hat). Reifen muss man auch bedenken, der kommt in Serie glaub schon mit über 265ern! 4Reifen mit Montage sind 1000€ je nach Gummi!

ChazyChaz94 28.08.2015, 13:23

Das ist mein Vorteil: Ich kann selbst Hand anlegen und würde dadurch sehr viel sparen. Aber das mit der Zündspule klingt als wäre er sehr anfällig ?

0

Ich selbst hab keinen, aber ein Kumpel fährt einen. Ich würd die Finger davon lassen denn die Frage ob der S5 das an Leistung bietet was man sich erhofft, kann ich verneinen. Der Antritt ist wenig beeindruckend dafür verbracht er viel (mein Kumpel ist mit 18l/100km unterwegs). Der Diesel tritt stärker an und er bietet im Gegensatz zum Benziner Potential für Leistungssteigerungen, nach denen der S5 gar nicht mehr mithalten kann. Darüber hinaus ist der Unterhalt erheblich günstiger.

ChazyChaz94 28.08.2015, 21:50

Danke. Kann mich nämlich nicht zwischen dem 3.0 TDI und dem 4.2 FSI entscheiden aber das lässt mich das jetzt nochmal neu überdenken.

0

OK .. also .. ich hab zwar keinen audi, hatte ihn aber mal als leihwagen (A6 3,2 TDI) und kann von daher und von meinen wagen sagen:

Mit 10 - 11 Liter kommst du mit nem 4,2 niemals hin! rechne mal locker 14 - 15 liter kombiniert (Wenn du nur Stadt fährst haste locker 18 - 19 liter).

Fraganti 27.08.2015, 22:50

Du hast das Auto nicht, bist ein ganz anderes Modell mit einer ganz anderen Motorisierung mal gefahren. In wie fern qualifiziert dich das zu Aussagen über Verbrauchswerte vom A5 4.2? 

0
EsiX87 27.08.2015, 22:52
@Fraganti

Ich hatte nen audi A6 3,2 liter, nen chrysler sebring 2,8 liter und z.Z. nen acci 2,4 Liter und die fressen alle mehr als 10 - 11 liter kombiniert. Da kommste mit nem 4,2 Liter niemals hin.

0
ChazyChaz94 27.08.2015, 23:01
@EsiX87

EsiX87 Danke für deine Antwort. Aber die einen sagen 10-11 Liter. Die anderen (wie du) ca. 14 Liter. Ich selbst hoffe nicht wirklich auf 10-11 Liter. Aber dennoch hätte ich gern von verschiedenen Menschen, die ein solches Fahrzeug fahren ihre Erfahrung. Um von unabhängigen Menschen mit unabhängigem Fahrstil einen Durchschnittswert zu erhalten. Trotzdem Danke für die Antwort :)

0
EsiX87 27.08.2015, 23:06
@ChazyChaz94

Ja das sehe ich ein, Und ich hoffe auch, dass du deine Einschätzungen bekommst. Auf jedenfall erstmal Glückwunsch zu dem schicken Auto (falls du es kaufst). Aber ich kann dir sagen, dass sich die 11 liter auf warm gefahrene Motoren beziehen, welche mit 130 Mittelspur Autobahn fahren. Und wer macht das mit nem 4,2 er ;)

0
Fraganti 27.08.2015, 23:09
@ChazyChaz94

Warum bedankst du dich bei ihm? Er ist so einen Wagen nie gefahren. 

"Ich fuhr mal einen Trabbi 0.8 und weiß daher, dass Citroens 2.2i mindesten 95L auf 100km brauchen!" 

Hubraum und Verbrauch stehen nicht in einer Abhängigkeit zueinander. 

0
EsiX87 27.08.2015, 23:12
@Fraganti

Tolle Aussage, aber eine Antwort kannst du auch nicht geben. Ich hab nur Erfahrungswerte weiter gegeben von 3 Autos (Eigennutzung). Und kenne das von anderen ebenfalls mit mercedes 3,2 und evo. Aber das sagte ich auch schon vorher. Also fahr mal deinen trabbi weiter.

0
Fraganti 27.08.2015, 23:50
@EsiX87

Eine Aussage wie die deinige, daher in Anführungszeichen.  

Ich will keine Antwort geben, denn hier ist nach Leuten gefragt, die den 4.2 FSI regelmäßig betanken. Es interessiert ihn nicht, was ich mit irgendwelchen Autos verbrauche und eine darauf basierende Ableitungsthoerie für den A5 4.2 FSI ist nicht mehr als Fantasie. 

0
EsiX87 27.08.2015, 23:56
@Fraganti

Das ein BMW M5 1,4 Aber auch mal eine Verbrauch bei gut getreten Zustand von 20 Liter auf der Autobahn hat, ist dir schon klar. Du kannst nen 75 ps opel gut bei 6 liter halten... du kannst ihn aber auch auf 11 liter treten... du kannst nen 2,4 bei 11 liter halten, aber uach auf 18 liter bringen... aber du kannst nen 4,2 liter niemals bei 11 liter halten.

Ich bin raus aus dem Thema... keine Lust auf sowas. Soll er ihn einfach kaufen. Wer nen 4,2 er kauft, dem muss der Spritverbrauch ey egal sein

1
Fraganti 29.08.2015, 01:12
@EsiX87

Kann es sein, dass du da von einem alten Accord schreibst? Bj etwa 2003, 190PS? Selbst dann sind 9-10L im normalen Betrieb eher realistisch, wenn mit dem Wagen alles stimmt und man richtig schaltet/Automatik hat. 

Die neueren 2.4i-VTEC Automatiks mit 201PS fährst du mit unter 9L, teilweise unter 8L. 

aber uach auf 18 liter bringen

Loch im Tank? Undichter Schlauch irgendwo? 

0

Hab nen Kumpel mit einem S4 V8, da ist derselbe Motor drin und der will ihn wieder loswerden, weil er ordentlich schluckt. So 15l sind keine Seltenheit.

ChazyChaz94 27.08.2015, 23:09

Ja wobei man sagen muss, dass der S4 älter ist als der S5 und sich dabei in der V8 Entwicklung vllt doch noch etwas getan hat. Was das Gewicht angeht schenken sich S4 und S5 bestimmt nicht viel aber grad die Motorsteuerung usw. ist im S5 möglicherweise ausgereifter.

0
Hamburger02 27.08.2015, 23:12
@ChazyChaz94

Das Gewicht ist das Problem. Der hat ihn mir angeboten, dann habe ich in den Schein geguckt und über 1.800 kg gelesen und dann wollte ich ihn nicht mehr. Was nützt mir ein hochmotorisierter LKW? Da macht meine Alpine mit 180 PS und 960 kg mehr Spass.

0
Fraganti 27.08.2015, 23:27

Es gab noch nie einen S4 mit dem 260kw, 440Nm, 32 Ventiler (Motorkennung CAUA) aus dem A5 4.2 FSI. 

Im S4 V8 war Motorkennung BBK. Der alte 40 Ventiler mit 250kw, 410Nm.

0
ChazyChaz94 28.08.2015, 00:03
@Fraganti

Fragranti wie schätzt du den S5 Motor ein bezüglich des Verbrauchs? Ich kann mir gut vorstellen, dass er dem S4 V8 Motor gegenüber optimiert ist (Steuerzeiten usw.)

0
Fraganti 28.08.2015, 01:21
@ChazyChaz94

Die Zündanlage ist in allen Bestandteilen abweichend. Die Zylinderköpfe, Nockenwellen und Hydrostößel sind ganz andere, er hat andere Einspritzdüsen, Luftmengenmesser usw.

Er verbraucht weniger als der BBK Motor des S4 4.2. 


0

Was möchtest Du wissen?