Wer oder welche Versicherung könnte noch eventuell diesen Kfz Schaden übernehmen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo Joachim613898,

das hört sich ja leider nach einem etwas umfangreicheren Schaden an :-/

Du solltest das Ganze auf jeden Fall Deiner Versicherung melden! Der Schaden an der Verkehrsinsel ist ein Fall für die KFZ-Haftpflichtversicherung und der Schaden an Deinem Fahrzeug würde über eine Vollkaskoversicherung übernommen werden, sofern Du eine abgeschlossen hast.
Falls Glasteile wie Scheiben oder Spiegel zu Bruch gegangen sind und Du keine Vollkaskoversicherung hast, könntest Du zumindest diese Schäden auch über eine Teilkaskoversicherung abrechnen lassen.

Wenn nur Du bei Deiner Versicherung als Fahrer eingetragen bist und nun Dein Vater mit dem Wagen gefahren ist, kann Deine Versicherung eine Schadenzahlung nicht ablehnen. Es könnte allerdings sein, dass man Dir eventuell die Beiträge nachberechnet, die Du hättest zahlen müssen, wenn von vorneherein auch andere Fahrer in Deinem Vertrag eingetragen gewesen wären.

Über die Privathaftpflicht Deines Vaters, kann ein solcher Schaden nicht abgewickelt werden, da hier Schäden, die durch den Gebrauch eines Kraftfahrzeugs entstehen, explizit in den Versicherungsbedingungen ausgeschlossen sind.

Natürlich hast Du dann leider im nächsten Jahr mit einem höheren Versicherungsbeitrag zu rechnen, wenn der Schaden von Deiner Versicherung gezahlt wird. Vielleicht findet Ihr da ja ne "familieninterne" Lösung damit nicht alles an Dir hängen bleibt :-/

Viele Grüße,

Saskia vom DEVK-Team

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EgonL
05.02.2016, 15:12

Genau, so ist es

0

Verkehrsinsel zahlt die Kfz Haftpflicht Versicherung, Schaden am Wagen die vollkasko und glasbruch am Wagen kann über Teilkasko angerechnet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@ Joachim,

Währenddessen hat sich mein Vater mein Auto geschnappt und eine Verkehrsinsel mitgenommen.

soll man aus diesem Hinweis entnehmen, dass dein Vater nicht berechtigt war, dein Auto zu nutzen ?

Dann stellt sich mir gleich noch die nächste Frage: hat er denn überhaupt einen Führerschein ?

Außerdem wie kam es zu dem Unfall ? - hatte er Alkohol getrunken ?

Sollte er dazu berechtigt gewesen sein, auch hat er einen Führerschein und kein Alkohol war im Spiel, dann zahlt deine Vollkasko-Schaden deinen eigenen Schaden am Fahrzeug.

Die Kfz-Haftpflichtversicherung zahlt immer den Fremdschaden. Allerdings bei Alkohol bzw. ohne Führerschein, besteht die Möglichkeit dass der Versicherer einen Teil  der Kosten wieder von dir zurück holt.

Gruß N.U.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Schaden an der Vekehrsinsel bezahlt die KFZ-Haftpflicht. Den Eigenschaden bezahlt - nach Abzug der SB - die Vollkasko sofern vorhanden.

Hat er den Unfall gemeldet, sonst liegt hier nämlich eine Straftat vor?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Vollkasko zahlt! Eine stattdessen nur vorhandene Teilkasko übernähme höchstens Glasbruchschäden.

Welche Versicherungen dein Vater hat ist völlig belanglos - von denen träte keine ein.

Hauptsache der (alte) Herr verfügt über ausreichend bare Mittel um dir die Differenz zwischen Versicherungsleistung und Schadenhöhe auszugleichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine würde sowieso nur bei Vollkasko bezahlen. Das muss dein Vater schon selbst bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Joachim61389
05.02.2016, 01:29

Schade nur Teilkasko

0
Kommentar von kevin1905
05.02.2016, 02:30

Den Schaden an der Verkehrsinsel zahlt die KFZ-Haftpflicht.

2
Kommentar von RudiRatlos67
05.02.2016, 12:10

@schleudermaxe: was hast Du denn heute geraucht?

1

Keine seiner Versicherungen oder überhaupt andere Versicherungenarten übernehmen den Schaden. Wenn du eine Vollkasko hast, wird diese den Schaden übernehmen. Du bist bei deiner Versicherung ausschließlich als Einzelfahrer gemeldet oder nur der regelmäßige Fahrer? Das macht den Unterschied aus. Wenn du nur regelmäßig das Fahrzeug fahren darfst, dann kannst du das Auto deinem Vater überlassen haben und die Versicherung zahlt. Bist du der einzelne Fahrer eingetragen, dann hätte dein Vater nicht fahren dürfen. Ob die Versicherung zahlt, wird man sehen. Wie ist dein Vater an die Schlüssel und Papiere gekommen und wo lagen die? Das wird die Hauptfrage sein. Freiwillige Überlassung oder widerrechtliche Entnahme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DolphinPB
05.02.2016, 11:31

Klar, die Haftpflicht übernimmt den Schaden an der Verkehrsinsel.

3

Das ist mir zu wirr, denn hier in Deutschland kann sich kein Fahrer versichern. Gegenüber der Zulassungsstelle wurde ja eine Haftplficht-Versicherung für das Fahrzeug bestätigt, oder?

Somit wird diese den Fremdschaden ordnen und Vater in Regreß nehmen, wenn er denn ohne Erlaubnis des Halters, so ja die Frage, gefahren ist.

Den Eigenschaden ordnet die TK oder VK und wenn diese Beiträge gespart wurden, empfehle ich einen  Besuch im Rathaus. Ich lese immer wieder, daß die Damen und Herren Bürgermeister für diese Personengruppe dann sammeln lassen, wenn etwas zerbröselt wurde, wie bei Feuer-, Sturm- und Wasserschäden. Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DolphinPB
05.02.2016, 11:29

Sie beherrschen offenbar das kopieren und Einfügen perfekt. Das mit dem Rathaus ist so abgehalftert und überflüssig wie nur irgendwas.

Inhaltlich, "Vater in Regress nehmen" - lächerlich.

3

Das zahlt gar keine, es sei denn ihr habt Vollkasko.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?