Wer oder was ist ein Gutmensch?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Das ist ein Begriff, den Rechte benutzen, um Befürworter der Aufnahme von Flüchtlingen pauschal als naiv zu diffamieren.

Die Jury, die es zum Unwort des Jahres 2015 gekürt hat, sagte dazu: 

Mit dem Vorwurf  „Gutmensch“, „Gutbürger“ oder „Gutmenschentum“ werden Toleranz und Hilfsbereitschaft pauschal als naiv, dumm und weltfremd, als Helfersyndrom oder moralischer Imperialismus diffamiert.  


Nähere Begründung, findet man hier: 

http://www.unwortdesjahres.net/fileadmin/unwort/download/pressemitteilung_unwort2015.pdf

Der Begriff ist schon ziemlich alt, allerdings nannte man solche Menschen vor dem Faschismus, besonders im 19. Jhdt. "bonhommes" und meinte damit Biedermänner.

Heutzutage sindc damit Menschen gemeint, die moralisch lauterer Absicht sind, diese jedoch weltfremd "ausleben".

Von der rechten Szene werden sie verspottet, von den Linken wiederum als unrealistische Menschen dargestellt.

Es ist ein Kampfbegriff der rechten Szene, der pauschal hilfsbereite Menschen als naiv und zu gutgläubig diffamiert.

Panzersperren 21.01.2017, 19:09

Ich seh do kein Kampfbegriff .

Aber die rechten sind in deinen Augen alles Böse Nazi die alle zerstören möchten

1
adabei 21.01.2017, 19:13
@Panzersperren

Ich beschimpfe auch nicht jeden Rechten als "bösen Nazi". Vielleicht sehe ich manche Sachen einfach etwas differenzierter als du.
Mit verunglimpfenden Begriffen sollte man insgesamt sparsamer umgehen.

2

Ein Gutmensch ist für Pegidisten und AfDler jeder, der nicht ihrer Ansicht ist. Also eine Auszeichnung und ein guter Hinweis für einen funktionierenden Verstand.

Ein Gutmensch ist eine Person, die etwas gutes zu tun gedenkt, aber auf Grund mangelnder Kompetenz das falsche tut.

Ebenso kann man es im ironischen Sinne für Personen benutzen, die böse Absichten haben und dann, in diesem Sinne, das richtige tun.

Das Ergebnis ist in beiden fällen unvorteilhaft.

Crack 21.01.2017, 19:29

Lässt Du Kommentare löschen weil Du nicht kritikfähig bist oder was ist der Grund?

Ich wollte von Dir wissen was Dich dafür qualifiziert Andersdenkenden mangelnde Kompetenz zu unterstellen?

Kannst du darauf antworten oder brauchst Du wieder Hilfe vom Support?

1
tryanswer 21.01.2017, 19:48
@Crack

Ich habe hier nichts löschen lassen!

Ich hatte dir sogar ausführlich geantwortet (incl. Beispiel). Hier noch einmal in Kürze:

Die Feststellung überlasse ich dem höheren Bildungssystem. So traue ich einem Statiker zu die Tragfähigkeit einer Brücke richtig berechnen zu können, zweifle aber daran, daß auch ein bspw. Humanmediziner dazu in der Lage ist.

Mich qualifiziert meine eigene Ausbildung, wobei ich den Begriff Gutmensch nur für Personen verwende, die ohne ausreichende sachkenntnisse Kenntnisse Dinge aus meinem Fachbereich beurteilen.

1

Lieber als Gutmensch bezeichnet werden,als ein braunes Schaf ,was in einer isolierten Gruppe dem schwarzen Schaf hinterher trottet.Braune und schwarze Schafe sind immer eine Ausnahme und die braucht kein Mensch.

Gutmenschen sind solche Menschen die die Rassentheorie des Dritten Reiches ablehnen. 

Hundefreund1966 21.01.2017, 19:02

Aber sowas von richtig,Rassentheorie ist mit Abstand das dümmste was je in einem Nazikopf drin war.Vielleicht sogar das einzige,was da drin war.Jemand der das noch im seinem Kopf hat,lebt im Zeitalter 1935 und wurde keinen Tag älter. 

3

Das Schimpfwort "Gutmensch" wird von jenen Leuten benützt, denen Solidarität mit Mitmenschen ein Fremdwort ist. Wer ein Herz hat, ist verachtenswert!
Nach deren Logik sind Flüchlingsheim-Anzünder, Pegida-Demonstranten, Neonazi-Schläger und Reichsbürger, eine begrüßenswerte Zeiterscheinung, die der Menschheit endlich eine glorreiche Zukunft beschert.

Ursprünglich eine Denunziationsfloskel von Rechtsextremisten gegenüber politisch Andersdenkenden, die sich mit dieser Brandmarkierung um eine argumentative Auuseinandersetzung herumdrucken.

Mittleweile vom schlichteren Teil der deutschen Rechten aus gleichem Grund übernommen.

Das Gegenteil eines besorgten Bürgers


Die sind in etwa so:


Beliebte Phrasen und Einsichten




Piep, Piep, Piep! Wir haben uns alle lieb!

Wann werden die Menschen endlich verstehen?

Weltfrieden? Im Prinzip ja, aber bitte ohne Russen!

Atomkraft? Nein danke!

Kohlekraftwerke? Nein danke!

Windenergie? Nein danke!

Gezeitenkraftwerke? Im Prinzip ja, aber bitte nur bei Ebbe!

Wasserkraftwerke? Nein danke!

Solarenergie? Nein danke!

Biogasanlagen? Nein danke!

Erdgaskraftwerke? Nein danke!

Auf Bäumen leben? Im Prinzip ja, aber bitte nur mit elektrisch Licht und Warmdusche.

Die Welt retten? Im Prinzip ja, aber das machen doch schon unsere amerikanischen Freunde!

Wer nichts zu verbergen hat, braucht auch keine Anonymität!

Das Klima geht uns alle an!

Freiheit und Toleranz für anders Denkende!

Beliebtes Schimpfwort: neoliberal (komparativ - superlativ = nazi)

Es war ein tragischer Einzelfall!


Niemand hat die Absicht, fremde Länder zu bombardieren und dabei alle Grenzen zu öffnen, um überall Chaos zu schaffen!

Die Deutschen brauchen sich angesichts ihrer Geschichte gar nicht aufzuregen!

Die Herkunft des Täters spielt keine Rolle, denn das wäre nur Wasser
auf die Mühlen der Rechten und würde die Bevölkerung nur unnötig
beunruhigen.

Man sollte mindestens eine Axtlänge Abstand halten!

Gut, dass Manuel Neuer Boateng als Nachbar hat.

Die kath. Kirche ist auch nicht besser als der Islam!

Wir können die Sorgen der Bürger verstehen, aber...

Es gibt auch deutsche Vergewaltiger! Es ist ein allgemeines Männerproblem!

Silvester in Köln 2015/16 war nicht schlimmer als ein durchschnittliches Oktoberfest.

Arschlöcher belästigen Frauen, nicht Ausländer. Und die gabs auch schon vorher!

Jeder soll tun und lassen können, was er will.

Alle sind gleicher.

Jeder hat Gutes an sich (Anzeichen für sein Bestreben jeden zu einem Gutmenschen zu machen).

Also ICH lasse jeden seine eigene Meinung haben, doch jeder, der die Dinge nicht so sieht wie ich, ist ein rechtes Schwein!!!

Wir MÜSSEN helfen.

Wir müssen die Nazis ausrotten!

Warum hilft denn keiner? Ihr seht doch, dass er sich übergeben muss!

Alles wird besser.

Geburtenkontrolle? Im Prinzip ja, aber bitte ohne Kondome!

Denkt doch mal an die armen Kinder in Afrika!







Nicht alle Gutmenschen sind wirklich gut.

Manche mögen nur gut sein, solange die Presse anwesend ist.

Crack 22.01.2017, 00:21

Nicht alle Gutmenschen sind wirklich gut.

Das ist auch überhaupt kein Problem,
denn Gutmenschen bezeichnen sich selbst nicht als Gutmenschen.
Es sind andere die dieses Schubladendenken vornehmen...

Manche mögen nur gut sein, solange die Presse anwesend ist.

Kann sein.
Besorgte Bürger hingegen sind wiederum sehr besorgt wenn Presse anwesend ist...

0

Ein Gutmensch ist einfach ein Christ der dieses auch lebt.Niemand der einen Gutmenschen ,also einen Christen beschimpft hat irgendwas was mit Religion oder mit dem Glaube an Gott zu tun.Die Menschen die Gutmenschen hassen,kennen keine Nächstenliebe .Es ist für sie ein Wort verbunden mit  Hass ,Neid und der totalen Habgier.Diese Menschen kennen keine Werte und sind von den Christen unter uns isoliert.Denn kein Christ möchte mit diesen Untermenschen was zu tun haben.

Crack 22.01.2017, 00:24

Denn kein Christ möchte mit diesen Untermenschen was zu tun haben.

Auch Du solltest Dich nicht im Ton vergreifen.
Dieser Begriff hat eine ebenso abscheuliche Bedeutung in der Geschichte wie einige andere die z.B. Höcke gebraucht und für seine Zwecke verbiegt.

0
Hundefreund1966 22.01.2017, 09:21
@Crack

Da hast du vollkommen recht,es gibt keine Untermenschen. Es gibt nur Menschen .

0

Was möchtest Du wissen?