Wer muss die Fensterrahmen streichen - der Mieter oder der Vermieter?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Die Antwort ist relativ einfach: Da im Mietvertrag dazu nichts steht, gilt das was im BGB steht, nämlich dass der Vermieter die Mietsache in einem zum vertragsgemäßen Gebrauch geeigneten Zustand zu erhalten hat. Punkt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Everybody. Da es sich hier um einen Versicherungsfall handelt, (es sei denn der Mieter ist schuldhaft dafür verantwortlich) hat der Mieter gar nichts machen. Dein Vermieter wird dies ja wohl der Versicherung gemeldet haben. Die Regulierung geht an Deinen Vermieter und dieser kann dann den Schaden beheben.Sollte er den Schaden nicht beheben, so lass Dir das schriftlich geben, damit Du nicht bei Beendigung des MV den Schaden tragen musst. Rede mal mit Deinen Vermieter, vielleicht ist die Sache mit der Versicherung noch im Laufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

für den aussenanstrich ist der vermieter zuständig und innen,das muß der mieter machen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versicherungsschaden wird wie folgt erledigt: Innen und alles was sich in der Wohnung befindet: Dafür ist die Hausratversicherung des Mieters zuständig. Wennkeine da ist der Mieter. Außen: Die Gebäudeversicherung des Vermieters. Die muß jeder Hauseingentümer haben. Also, für das Streichen der Fenster außen ist der Vermieter zuständig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Fensterrahmen sind von Außen vom Vermieter zu streichen und von Innen vom Mieter. Innen streichen macht aber nur Sinn, wenn die Rahmen von Außen eine geschlossene Farbschicht aufweisen. Durch offene Stellen Außen dringt Feuchtigkeit ins Holz und läßt die Farbe im Innenbereich abplatzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

als ich noch zur Miete wohnte, haben wir das so gehandhabt: Vermieter zahlt Farbe und ich streiche das ganze Fenster - deine 5 cm Rahmen schleifen und streichen ist nicht der Rede wert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die laufende Instandhaltung obliegt nach dem Gesetz grundsätzlich den Vermieter. Diese Pflicht kann jedoch teilweise durch den Mietvertrag dem Mieter auferlegt werden. So wird häufig im Mietvertrag geregelt, dass der Mieter die Kosten für "kleinere Instandsetzungen" bzw. zur "Beseitigung von Bagatellschäden trägt.
Steht dazu im Mietvertrag nichts, dann ist das die Sache des Vermieters.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Vermieter nach § 535 Abs. 1 S. 2 BGB

§ 535 Inhalt und Hauptpflichten des Mietvertrags

(1) Durch den Mietvertrag wird der Vermieter verpflichtet, dem Mieter den Gebrauch der Mietsache während der Mietzeit zu gewähren. Der Vermieter hat die Mietsache dem Mieter in einem zum vertragsgemäßen Gebrauch geeigneten Zustand zu überlassen und sie während der Mietzeit in diesem Zustand zu erhalten. Er hat die auf der Mietsache ruhenden Lasten zu tragen. (2) Der Mieter ist verpflichtet, dem Vermieter die vereinbarte Miete zu entrichten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

innen du außen der Vermieter, schließlich bekommt er das Geld von der Versicherung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kroeger
04.08.2009, 13:23

hagelschaden von innen?

0

WEnn man mit dem Vermieter spricht es auch vernünftig gemacht wird, kann auch der Mieter das machen. Sollte man ein gutes Verhältnis haben kann man doch sich einigen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der vermieter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Obelhicks
04.08.2009, 13:51

nicht immer

0

außen ist es immer sache des vermieters.

innen ist er auch dazu verpflichtet, kann es aber durch mietvertrag auf den mieter übertragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der vermieter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?