Wer kennt sich mit Straßenverkehrsrecht aus (zugeparkt)?

Parken - (Auto, Polizei, Verkehr)

9 Antworten

Einen ähnlichen Fall hatte ich einmal in einem Parkhaus. Ich hatte mein Auto in einer Parkbucht geparkt, dahinter hatte jemand sein Auto quer hinter meinem Auto und dem in der daneben liegenden Parkbucht parkenden Auto abgestellt - ohne irgend einen Hinweis oder eine Nachricht "komme gleich" etc.

Der Hotelportier, den ich dann aus dem Hotel gegenüber geholt hatte (das Parkhaus war öffentlich benützbar, gehörte aber zu diesem Hotel), weigerte sich, den Abschleppdienst zu rufen, weil das Hotel die Kosten würde übernehmen müssen, wenn der Autobesitzer zwischenzeitlich kommen und wegfahren würde. Und er klärte mich auf, dass in einem solchen Fall auch die Polizei nichts für mich tun könnte und würde, obwohl das eine öffentliche Verkehrsfläche und daher die Polizei dafür zuständig ist. Offensichtlich hatte er schon einschlägige Erfahrung.

Gott sei Dank ist dann - während wir noch diskutierten, was zu tun sei - der Autobsitzer gekommen und mit der Ausrede (ohne Entschuldigung!) weggefahren, er habe ja ohnehin nur 5 Minuten da geparkt. In Wirklichkeit hatte die ganze Aktion aber über eine halbe Stunde gedauert, und er hatte schon dort geparkt, als ich zum Wegfahren ins Parkhaus kam.

Fazit: offensichtlich nichts zu machen gegen Rücksichtslosigkeit. Und wenn man "unabsichtlich" den Lack dieses Idioten zerkratzen würde, dann käme man möglicherweise noch selbst dran.

Das ist ganz einfach,hättest Du eine Notlage gehabt,die es notwendig macht,z.B.Dein kleines Kind in die Klinik zu fahren.Polizei selbst den Abschleppwagen gerufen,und die finanziellen Dinge mit dem Verursacher der Besitzstörung regeln dürfen und können.So wäre es Dein Privatvergnügen,Dein Risiko gewesen.Recht haben und Recht durchsetzen und bekommen,ist manchmal schwierig.Bei einer nochmaligen Aktion desselben Wagen / Halters,könntest Du einmal eine Schadenersatzforderung,Taxiquittung beilegen,stellen.Das ist meist heilsam.Liebe Grüße

So wie Deine Situation ist,in der Skizze,Du früh weg mußt,wird das immer wieder geschehen.Stelle Dich so in Position,das man Dich nicht zuparken kann,lasse einen Wagen vom Nachbarn vor dich stellen,oder stelle Dein Motorrad / Roller hin.Ein Aufkleber,fett! "Wenn Du so fährst,wie Du parkst,bist Du ein....(es gibt diverse Titulieriungen,die natürlich nicht ausgeschrieben werden.)))

1

Nach deiner Skizze gibt es in dem Bereich nur 10 richtige Parkplätze - wer woanders parkt, der wird höchstens geduldet und kann jedoch auch im Notfall nicht auf Hilfe hoffen. Entstandener Schaden müsste selbstgezahlt werden, auch Versicherungen übernehmen hier nichts - in deinem Fall hättest du die Abschleppkosten selbst tragen müssen. Dies wäre natürlich anders, wenn du auf einem eingezeichneten Platz geparkt hättest - bzw dein Parkplatz als genau das ausgezeichnet war.

Eingeparkt von mehr als einem Auto: eins hinter dir, der Gelbe vor dir, zwei neben dir, alle an nichtausgeschriebenen Parkplätzen. Wer hat dich nun wirklich eingeparkt, oder bist du etwa wissentlich dorthin gefahren (die andren 3 standen bereits da) und der Gelbe hat sich dann vor dich gestellt - ss.

Der Gelbe hätte höchstens von den zwei betroffenen, richtig Parkenden belangt werden können. In dem Falle hätte er auch für mögliche Schäden und Co. haften müssen, sowie bei richtiger Handlungsweise der legal Betroffenen auch die Abschleppkosten übernehmen müssen (Hinweis für legal Betroffene: einigt euch mit dem Abschleppdienst von Anfang an auf Auslösezahlung - wenn der Fahrer sein Auto abholen will, muss er erst beim Dienstleister bezahlen; jede andere Abmachung geht auf eure Lasten)

Da ihr den/die Fahrer (sind ja eigtl 4) anscheinend häufiger seht - lasst ihm euch seine Handynummer oder zumindest die Wohnung angeben, dass ihr hier vor dem Rausfahren anklingeln könnt und höflich um Wegfahren/Rauslassen bittet.

Darf ich meinen roller am straßenrand parken?

Bin bei meiner freundin zu besuch und straße, es können 2 autos aneinander vorbei fahren, allerdings parken die bewohner immer an der straßenseite, da vor dem haus meiner freundin autos standen und deswegen konnte ich nicht wie immer vor dem haus parken, also hab ich einfach beim nachbar vorm haus geparkt, er ist grad mit dem auto gekommen und wollte vor seinem haus parken, er klingelte bei uns und sagte ich solle meinen roller wegschieben damit er da parken kann, darf er mich "wegschicken"? Es ist ja nicht seine straße, es ist eine normale straße abseits der stadt, ich hab doch wohl das recht vor seinem haus zu parken oder? Die straße ist ja nicht sein grundstück, hat er doch pech gehabt wenn ich mein roller da steht oder nicht? Find ich sehr unhöflich von ihm, das mein roller weg soll nur weil ich vor seinem haus parke wo er halt üblicherweise steht!

P.S. Die parkplätze sind nicht markiert

...zur Frage

Andreaskreuz innerorts halten und parken

Hallo,

Ich lerne gerade für die Theorieprüfung und verstehe eine Szenario nicht ganz. Klar, ich habe die Lösungen jetzt im Kopf, doch ich will es auch verstehen.

Folgendes:

Laut einer Frage darf man vor einem Andreaskreuz 5 m und mehr parken. Eine andere Frage hat gefragt, wie weit man entfernt sein muss um dort zu halten. Meine Antwort war 5 Meter, da ich die Annahme vertrat, wenn man bei 5 m parken darf, dann auch da halten. Meine Antwort war aber leider falsch, da die Lösung 10m war.

Nur wieso? Ich finde parken ist ja wohl schlimmer als halten ( weniger als 3 Minuten). Das Ergebnis (stehendes Auto) ist ja wohl das selbe. Die Lösung mit den 10 Metern begründete ihre Antwort deshalb, da man sonst das Andreaskreuz verbergen könnte, was man natürlich bei einem 5 Metern parkenden Auto nicht passieren könne....... (So ein Unsinn!)

Für eure Antworten und Hilfen bedanke ich mich recht herzzlich.

...zur Frage

Kann ich mich noch bei der Polizei Bewerben, obwohl ich eine Anzeige habe?

Bei der Polizei Bewerben, trotz Anzeige?

Ich bin 15 Jahre alt.

Mein Vater, der im Rollstuhl sitzt und ich sind in die Stadt gefahren. Nachdem wir eingekauft hatten, etc. sind wir zurück zum Auto gegangen. Das Auto meines Vaters wurde allerdings so zugeparkt, dass er nicht einsteigen konnte. Ich sollte dann den Wagen aus der Parklücke rausfahren. Naja, und wie es kommen musste, habe ich einen Unfall verursacht.

Bitte macht mir keine Vorwürfe, ich weiß das es dumm war. Als die Polizei kam, hat sie mir gesagt, dass sie eine Anzeige gegen mich anfertigen, diese wird aber wahrscheinlich fallen gelassen. Kann ich mich mit einer fallen gelassenen Anzeige immer noch bei der Polizei bewerben?

Bitte nur richtige Antworten.

Ich weiß das es dumm war.

...zur Frage

Ich bin zugeparkt worden

Hallo,

ich war gestern bei meinem Kumpel, habe dort in der schmalen Seitenstraße quer vor seinem Carport geparkt (siehe Bild). Zwischen dem gegenüberligendem Fahrzeug und mir war, eine schmale Lücke, die aber noch ausreichend groß genug war um dort mit einem Auto durch zu fahren. Nachdem ich dort geparkt habe, bin ich kurz zu meinem Freund rein um ihn zu holen, wir wollten einkaufen fahren.

Nachdem wir dann nach gerade mal 5 Minuten wieder raus kamen, hatte sich jemand einfach ganz stumpf hinter mein Auto gestellt. Also quasi direkt die Ausfahrt versperrt. Mein Kumpel sagte das die Nachbarn hier öfters etwas überreagieren, weil es hier so eng ist, um den Leuten damit einen Denkzettel zu verpassen. Wir klingelten beim Halter und der öffnete die Tür und hielt uns ein 10 Minütiges Ständchen, was mir einfalle dort zu parken, ob ich überhaupt des Autofahrens mächtig sei und warum Leute wie ich einen Führerschein bekommen und und und... Wie haben Ihn nett gebeten den Wagen weg zu fahren, damit wir raus kommen. Er sagte das könne jetzt länger dauern, seine Frau kam von der Arbeit und wäre jetzt duschen. Er selbst konnte wohl nicht schnell mal den Schlüssel in die Hand nehmen. Naja, nachdem ich ihn dann höflich drauf hingewiesen habe, das es Nötigung sei, zeigte er trotzdem keine Einsicht. Er meinte nur, solle ich doch die Polizei holen und knallte die Tür zu. (Ich war mir aber nicht sicher, ob ich im Recht bin und wusste auch nicht wie ich mich verhalten sollte) Mein Kumpel und ich sind dann mit einem anderen Auto gefahren, das in der Nebenstraße in der Parkbucht stand. Als wir wieder kamen, Stand der Wagen immer noch da, und wir klingelten erneut. Die Frau machte auf und begrüßte uns histerisch und mit folgenden Worten: "Ach, da ist ja die Gehbehinderte Jugend, die denkt, sie könne sich heut zu tage alles rausnehmen". Sie weigerte sich erst den Wagen weg zu fahren, nachdem ich allerdings in einem dann doch recht forschem Ton das Gespräch mittendrin unterbrach und ihr klar machte, das ich die Situation sonst auch anderweitig regeln kann, stieg sie in das Auto, murmelte etwas und fuhr zurück.

Ich war mir wie gesagt in dieser Situation nicht ob ich im Recht bin und ich weiß auch nicht ob ich wirklich die Polizei gerufen hätte. Wie hätte ich mich verhalten können, wär es besser gewesen gleich die Polizei zu rufen?

MfG

...zur Frage

Verwarnung vom Ordnungsamt rechtens?

Ich wohne in Schwerin. Dort ist es in der Innenstadt so, dass man für das Recht dort Parkplätze als Einwohner nutzen zu können 38€/Jahr zahlen muss. Nur so als Hintergrundinfo.

Ich habe heute Besuch vom Ordnungsamt bekommen. Ich bekomme eine Verwarnung weil mein Auto seit 3 Tagen in einem Halteverbot steht. Nun steht das Auto aber schon seit 4 Wochen an der Stelle. Seitdem war ich auch nicht mehr dort. Die Innenstadt ist klein genug, dass ich das Auto kaum nutze und so zugeparkt, dass ich mein Auto ein wenig weiter weg geparkt habe, wo ich nie vorbeilaufe.

Nun, offenbar will dort jemand umziehen und hat deshalb bei der Stadtverwaltung ein Halteverbot bestellt.

Meine Frage: Ist es denn Überhaupt legal mich wegen sowas zu verwarnen? Ich meine es gibt doch keine Pflicht für einen Autofahrer regelmäßig seinen Parkplatz zu überprüfen, ob da nicht neuerdings ein Halteverbot besteht. ICH MEINE ICH HAB FÜR DAS RECHT DA ZU PARKEN AUCH NOCH BEZAHLT!!! Und jetzt kann man sich ein Halteverbot bestellen, wenn es einem passt? Irgendwie hab ich das Gefühl, dass das alles nicht ganz legal sein kann. Was sagt ihr dazu?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?