Wer ist sauberer?

Das Ergebnis basiert auf 22 Abstimmungen

katze,weil... 100%
Hund,weil... 0%

20 Antworten

katze,weil...

Eindeutig die Katze, sie putzt sich bis zu 3,5 Stunden täglich, sie frisst nichts Undefinierbares, sie wälzt sich nicht in stinkendem Unrat, sie frisst keinen Kot von anderen Tieren, nicht mal den eigenen und vor allem, sie lässt ihre Hinterlassenschaften nicht einfach so in der Landschaft liegen, sondern vergräbt sie fein säuberlich!

katze,weil...

.... Weil, ich sleber so ein pingeliges Wesen habe, die geht nicht ein zweites mal aufs Katzenclo, sie miaut, wenn sie was gemacht hat, steht unter der Badezimmertüre und wartet bis ich komme und das clo saiber mache, die würde nicht wieder weg gehen und wenn ich mal weg muss, schau ich erst da rein, ob schon was drin ist, sonst macht sie mir in die Dusche.G.Elizza

katze,weil...

Eine Katze ist ein Jäger, der der Beute auflauert. Daher ist es sehr wichtig, dass sie sich nicht mit ihrem Geruch verrät. Würde sie noch nach der letzten Beute riechen, hätte sie ziemlich schlechte Karten.

Ein Hund dagegen ist ein Rudeltier, das seine Beute hetzt. Da ist es nicht so wichtig, keinen Geruch zu haben. Hunde wälzen sich meines Wissens sowohl in Aas als auch in Kot. Das wäre für eine Katze undenkbar.

Was möchtest Du wissen?