Wer hat "Vorfahrt" bei einem Spurwechsel?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Beide Fahrzeugführer unterliegen in einer solchen Situation einer besonderen Sorgfaltspflicht. Ein Fahrstreifen darf nämlich nur dann gewechselt werden, wenn eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer ausgeschlossen ist. Dabei ist es unerheblich, ob nach rechts oder nach links gewechselt wird.

Wenn also beide gleichzeitig den Fahrstreifen wechseln und es dabei zu einem Unfall kommt, dann werden auch beide eine Teilschuld bekommen, vermutlich wird die Quote 50:50 betragen.

Rechtsgrundlage ist der § 7 Abs. 5 StVO:

§7 Benutzung von Fahrstreifen durch Kraftfahrzeuge

(...)

(5) In allen Fällen darf ein Fahrstreifen nur gewechselt werden, wenn eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer ausgeschlossen ist. Jeder Fahrstreifenwechsel ist rechtzeitig und deutlich anzukündigen; dabei sind die Fahrtrichungsanzeiger zu benutzen

ausgezeichnete umfangreiche Antwort

2
@Win32netsky

Jou. Gib ihm das Sternchen. Frage vollständig und korrekt  beantwortet.

2

Bei gleichzeitigem Spurwechsel auf die mittlere Spur hat keiner Vorfahrt. Dieser Vorgang ist in der StVO nicht vorgesehen und nicht beschrieben. 

Im Zweifelsfall gilt aber immer §1:

(1) Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksicht.

(2) Wer am Verkehr teilnimmt hat sich so zu verhalten, dass kein Anderer geschädigt, gefährdet oder mehr, als nach den Umständen unvermeidbar, behindert oder belästigt wird.

Vorfahrt kann hier gar keiner haben - denn der Begriff "Vorfahrt" ist nur im Zusammenhang mit Kreuzungen und Einmündungen definiert. ;-)

Es geht hier also um Vorrang. Aber auch dazu gibt es in der StVO für diese Situation keine Regelung. Das ist genau so wie in Autobahnkreuzen, wo sich die ein- und ausfahrenden Fahrzeuge auf der Nebenspur "einigen müssen".

Einen Vorrang der "schnelleren" Spur gibt es nicht - weil es keine per Definition "schnellere Spur" gibt.

Einfahren auf der Autobahn, Beschleunigungsstreifen zu ende?

Ich bin gerade dabei den Führerschein zu machen, beim lernen ergab sich mir dann eine Frage zum Beschleunigungsstreifen bei der Autobahneinfahrt. Nämlich muss man den ja nutzen um zu beschleunigen und sich dann einzugliedern. Was ist aber, wenn mich niemand auf die Autobahn einfahren lässt und der Streifen zu ende ist? Muss ich dann anhalten oder darf ich dann auf dem Seitenstreifen fahren bis ich mich einglieder kann?

Hier schon mal danke an alle hilfreichen Antworten :)

...zur Frage

Unfall beim Spurwechsel auf der BAB, wer ist Schuld?

Folgende Situation: Auto 1 wechselt von der linken Spur auf die mittlere, Auto 2 von der rechten auf die mittlere. Da beide parallel zueinander Fahren, "treffen" sie sich ungewollt in der Mitte und es kracht. Wer ist nun Schuld? Danke im Voraus!

...zur Frage

Ist es erlaubt auf einer dreispurigen Autobahn von der rechten Fahrspur direkt auf die linke zu fahren?

Ich "streite" mich gerade mit nem Freund, ob folgendes erlaubt ist:

*Pkw 1 auf der rechten Spur auf einer dreispurigen Autobahn.

Vor ihm langsam fahrender Pkw 2.

Auf der Mittelspur Pkw 3 auf gleicher Höhe und gleicher Geschwindigkeit wie Pkw 2.

Pkw 1 setzt den Blinker links um zu überholen.

Pkw 1 zieht allerdings nicht auf die Mittelspur, sondern zieht direkt auf die linke Spur.*

Ist das erlaubt?

Ich habe schon rumgesucht, habe aber speziell zu dieser Situation nichts konkretes gefunden, allerdings konnte ich in Erfahrung bringen, dass, sollte es bei einem Spurwechsel zu einem Auffahrunfall kommen, der Spurwechselnde die alleinige Schuld trägt.

Ich meine woher sollen nachfolgende Fahrer wissen, dass er direkt auf die linke Fahrspur wechselt?

Meiner Meinung nach, gilt ein gesetzter Blinker nur für einen Spurwechsel (z.B.: rechts -> mitte; mitte -> links; Beschleunigungsstreifen -> rechte Fahrspur) und nicht für zwei ( wie in diesem Fall: rechts -> links; oder z.B. Beschleunigungsstreifen -> mitte).

Weiß da jemand was?

Grüße

...zur Frage

Unfall beim unerlaubten Fahrspurwechsel

Heute fuhr ich auf dem linken Spur einer dreispurigen Straße. Zwei Spuren in meiner Richtung und der dritte in Gegenrichtung. Ich fuhr auf der linken Spur meiner Seite. An einer Kreuzung fuhr ich an Ampel vorbei geradeaus als der Unfallverursacher-Fahrzeug plötzlich aus dem rechten Spur, vor mein Fahrzeug ausscherte. Der rechte Spur ist dort ausschliesslich für rechts abbiegende oder geradeaus fahrende mit Pfeilen gekennzeichnet.
Der Unfallverursacher wechselte den Spur als er schon die Ampel und die Zebrastreifen für Fussgänger passiert hatte, wo ein Fahrspurwechsel nach links im doppelten Hinsicht falsch ist. Einmal war der Spur für rechts und geradeaus fahrende bestimmt und ein Spurwechsel nicht mehr erlaubt. Zum Zweiten war er schon über die Ampel und Zebrastreifen drüber gefahren, als er dann abrupt unerlaubterweise vor mich gefahren ist.

Ich fuhr etwa 35 bis 40 kmh schnell, obwohl dort bis 50 kmh erlaubt ist. Trotz meiner Vollbremsung kam es zum Unfall. Die Polizei hat den Unfall aufgenommen und Sprach dem Fahrer des Spurwechslers Verwarnung. Jetzt sagt seine Versichrung er hat behauptet ich hätte auch Teilschuld, weil er geblinkt hätte und deshalb müsste man abwarten und die Schuldfrage noch klären. Dabei war es so, dass er so schlagartig vor mich gefahren ist, dass sein Blinker keine Rolle mehr spielte und es trotz meine Vollbremsung zum Unfall kam. Kennt Jemand ähnliche Fälle? Oder weiß jemand, wie es hier entschieden wird? Vorab meinen besten Dank für Eure Antwort.

...zur Frage

Gilt das als Rechts überholen?

Folgende Situation: Ich fahre auf einer relativ freien Autobahn auf der rechten Spur mit der erlaubten Höchstgeschwindigkeit. Nun laufe ich auf ein Fahrzeug auf welches sich in der mittleren Spur befindet und langsamer ist als ich. Darf ich jetzt rechts an Ihm vorbeifahren oder gilt das trotzdem als Rechts überholen?

Meiner Meinung nach mache ich ja im Prinzip nichts falsch da ich mich ja bereits auf der rechten Spur befinde und weder in die rechte Spurt ausschere zum überholen noch nach dem vorbeifahren wieder in die mittlere Spur wechsel sondern weiter auf der rechten Spur fahre.

Oder muss ich wirklich von der rechten Spurt über zwei Spuren in die linke Spur wechseln und danach das gleiche Spielchen wieder zurück machen?

...zur Frage

Blitzen Säulenblitzer& bei gelb rüber?

Einen schönen guten Abend,

Ich habe seit letztem Montag meinen Führerschein und finde das ganze drumherum dementsprechend noch super aufregend. Nur ist mir heute etwas vorgefallen, was mich zum ersten Mal etwas überfordert hat.

Ich wohne in Berlin und bin in Steglitz am Kreisel auf die Autobahn gefahren(vielleicht gibt es ja Leute aus Berlin unter den Antwortenden :D) . Dort heißt es zunächst von einer geraden links abbiegen, wo einen vor der Autobahnauffahrt nochmal eine Ampel erwartet. Dort bin ich mit normaler Geschwindigkeit rüber, nur wurde es gerade gelb, als ich die Ampel beim Fahren aus dem Auge verlor. Direkt an dieser Ampel steht ein Säulenblitzer, der auf Rotfahren kontrolliert.

Nun habe ich zwei Fragen:

1.merkt man das blitzen eines dieser Säulenblitzers? Es war 21 Uhr abends, und verhältnismäßig dunkel

2. Kann ich für das über gelb fahren geblitzt werden? Ich habe dann natürlich Gas gegeben, um schnell rüber zu kommen, bin aber noch nicht schneller als 50 gefahren.

Würde mich über Antworten freuen !

MFG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?