Wer hat Erfahrungswerte als Transfer- Überführungsfahrer (Nebenjob)?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn es sich um Neufahrzeuge handelt, sind die in der regel Vollkasko versichert. Der Fahrer KANN sich vor Regressforderungen schützen. Dafür gibt es eine spezielle Haftpflichtversicherung. 

Diese kostet allerdings 5 € PRO TAG

Wenn er für ein Unternehmen tätig ist. kann er nur in Haftung genommen werden, wenn er grob fahrlässig oder mit Vorsatz das anvertraute Fahrzeug beschädigt.

Wird eine Gewerbe verlangt, ist er ja selbständig und muss selber eine Betriebshaftpflichtversicherung abschließen. Diese kostet natürlich auch Geld. Das muss man bei den Vertragsverhandlungen berücksichtigen.

Sofern ein Gewerbeschein benötigt wird, bist du selbstständig, d.h. quasi das gesamte Risiko wird auf dich ausgelagert. D.h. es gibt keine Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall, es wird die Krankenkasse nicht gezahlt, es werden keine Beiträge für die Rentenversicherung gezahlt usw.  Du musst Steuern abführen usw. 

Dein Auftraggeber ist dann aus der Haftung quasi komplett raus.

Deswegen solltest du dann auch die Rechnung entsprechen hoch stellen, also mit Gewerbeschein für 10,- EUR die Stunde ist über den Tisch gezogen, hier solltest du besser 30,- EUR ansetzen. Und das werden die vermutlich nicht machen, ergo unseriös

 oder die Erfordernis eines Gewerbescheins.

Hier kann es sich nicht um einen Nebenjob handeln.

Bedeutet, Du musst ein Gewerbe bei der Gemeindeverwaltung anmelden und musst dich als Selbständiger gegen alle Gefahren selbst versichern.

Dafür kannst Du die Kosten für die Überführung deinen Kunden in Rechnung stellen.

Kurzzeitkennzeichen meines Vaters, darf ich ohne kfz Versicherung damit fahren?

Hallo,

mein Vater würde mir für ein neues Auto ein Kurzzeitkennzeichen besorgen. Jetzt ist die Frage, ob ich das Auto dann fahren darf? Ich selber habe keine KFZ Versicherung. Soweit ich weiß ist bei der Versicherung meines Vaters nur er und meine Mutter eingetragen.

Darf ich dann damit fahren? Dürfte ich damit fahren, wenn in der Versicherung des Kurzzeitkennzeichen-nehmers immer der Fahrende versichert ist?

LG Martin

...zur Frage

Verdienst als Fahrer bei Flying Pizza?

Hat jemand Erfahrung als Fahrer bei Flying Pizza? Wie viel bekommt man die Stunde und rechnet es sich mit dem Trinkgeld? :) Danke schonmal

...zur Frage

Wie schreibt man eine Anfrage für einen Nebenjob?

Hey leute, ich bin 17 Jahre und möchte mich um einen Nebenjob bewerben. Nun möchte ich erstmal Anfragen ob die überhaupt Nebenjobs vergeben. ich weiß leider nicht wie ich es Fomulieren. Kann mir jemand helfen? oder Tipps geben Danke schonmal

...zur Frage

Aushilfsfahrer bei Avis?

Hallo, Ich bin morgen zum Probearbeiten bei Avis (Autovermietung) eingeladen. Hat jemand Erfahrungen oder Tipps wie das so abläuft bzw worauf ich achten sollte? Bin auch für generelle Erfahrungsberichte über Autovermietungsarbeit dankbar!

...zur Frage

Wie ist man als Beamter in einem Nebenjob unfallversichert?

Ich versuche rauszufinden, wie man als Beamter unfallversichert ist, wenn man einen Nebenjob ausübt. § 4 SGB 7 sagt, dass "Personen versicherungsfrei sind, soweit für sie beamtenrechtliche Unfallfürsorgevorschriften oder entsprechende Grundsätze gelten".

Der Nebenjob hat nichts mit der Tätigkeit als Beamter zu tun. Demnach müssten im Nebenjob (!) ja gerade nicht die "BEAMTENRECHTLICHEN UNFALLFÜRSORGEVORSCHRIFTEN" gelten sondern nur im Beamtenjob. Das würde bedeuten, dass ich als Beamtin nicht gesetzlich unfallversichert bin (auch nicht in einem Nebenjob).

Wo bekomme ich für den Nebenjob eine Unfallversicherung her? Die Hotline des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales zu dem Thema hat natürlich Freitags nicht geöffnet......

Wer weiß die gesetzlichen Hintergründe oder hat selbst als Beamter einen Nebenjob?

...zur Frage

Darf man als Azubi einen Nebenjob ausüben (über 18 Jahre)?

Servus ich beginne bald meine Berufsausbildung und da jeder weiß wird man davon nicht reich. Um etwas dazu zu verdienen, hätte ich in Aussicht nebenbei ein Minijob anzunehmen. Wenn in meinem Vertrag davon nicht die Rede ist, dass ich meinen Vorgesetzten bescheid geben muss, muss ich dies trotzdem tun? Was meint ihr zu dem Thema würde mich sehr interessieren. Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?