Wer hat Erfahrungen mit L-Thybon?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe Thybon (10µm) eine zeitlang genommen und es war eine starke Verbesserung im Vergleich zur Monotherapie mit LT. Gerade Muskel- und Gelenkschmerzen sowie die Dauermüdigkeit hatten sich stark verbessert. Blutdruck ging runter statt wie befürchtet rauf etc.

Einen Arzt zu finden, der es verschreibt, ist nicht so einfach, da existieren viele Vorurteile und ein supprimierter TSH wird von nur wenigen Ärzten akzeptiert. Thybon ist, soweit ich weiß, ursprünglich für an Schildrüsenkrebs Erkrankte, um den TSH zu supprimieren.

Die Tabletten lassen sich teilen, ist aber eine etwas krümelige Angelegenheit. Da T3 eine kurze Halbwertszeit hat, empfiehlt es sich die Dosis zu splitten. Möglichst dabei den circadianen Rhytmus beachten. Und bitte in niedrigen Dosen einschleichen.

Vielen vielen Dank, dass du dir die Mühe gemacht hast, hier zu schreiben.

Ja, es ist schwer, einen Arzt zu finden, leider. :(

Ich würde auf jeden Fall mit winzigen Dosen beginnen, deswegen sehe ich auch das Risiko als absolut handhabbar.

Kannst du mir sagen, hast du Thybon vom Hausarzt oder von einem Facharzt bekommen?

0
@Mirarmor

Ich habe einen Internisten, der sehr aufgeschlossen ist. Ich bin inzwischen mit seiner Hilfe auf natürliche Schilddrüsenhormone umgestiegen, das war nochmal ein großer Schritt in die richtige Richtung.
Du kannst aber auf jedenfall noch was für eine bessere Umwandlung versuchen. Adhoc fällt mir ein: Tyrosin, Selen, vorsichtig Jod (von der kompletten Jod-Vermeidung bei Hashi kommt man gerade ab), Ashwagandha, Guggul etc.

1

Eventuell kann Thybon bei den geschilderten Beschwerden helfen. Mit dem behandelnden Arzt besprechen und ausprobieren - mit einer Viertel 20er anfangen und langsam steigern, wenn überhaupt.

Manchmal wirkt es auch anfangs sehr gut und dann plötzlich treten Nebenwirkungen wie bleierne Müdigkeit, Muskel- und Gelenkschmerzen, Aggressivität und allgemeine Schwäche auf. Nach ca. 1 Monat setzte ich es wieder ab und die Nebenwirkungen verschwanden.

Möglicherweise hilft es eher denen, die keine Schilddrüse mehr haben oder eine verkleinerte.

Näheres dazu auch im HT-MB-Forum

https://www.ht-mb.de/forum

lass dich zum endokrinologen überweisen.

wenn dein t3 spiegel sehr niedrig ist, solltest du am vormittag keine milchprodukte essen und auf alle sojaprodukte komplett verzichten.

ausserdem kommt eine l-thyroxin dosiserhöhung infrage.

das medikament, dass du hier nachfragst, ist nicht zur dauermedikation gedacht.

Wie läuft eine Test für Schilddrüsenunterfunktion ab?

Mir wurde mehrfach ein Schilddrüsen Test ans Herz gelegt.

Wo macht man den Test? Kann man den Test recht schnell machen oder muss ich lange auf einen Termin warten (wie bei Fachärzten zum Beispiel) ? Gibt es Kosten für mich? Was sollte ich noch darüber wissen? Test positiv - wie würde es für mich weitergehen?

...zur Frage

Schilddrüsenunterfunktion - nimm immer mehr zu

Hallo, unszwar habe ich schilddrusenunterfunktion und nehme seit mindestens 2 Jahren tabletten mit 50mg mir wurde ganz am anfang gesagt, dass ich abnehmen werde aber nein ich habe nicht abgenommen obwohl ich auch auf meine Ernährung geachtet habe. Naja jetzt war ich letzte woche beim nuklearmediziner und er hat mir die tabletten auf 75mg erhöht, ich habe ihm auch mitgeteilt, dass ich zunehme obwohl ich auf meine Ernährung aufpasse und nicht einfach die gedanken habe, dass ich nur mit den Tabletten ganz einfach ohne was zu tun abnehmen werde, ich weiss dass es nicht so einfach geht mit dem abnhemen bei einer schilddrüsenunterfunktion. Ich habe jetzt auch noch mit sport angefangen ich werde in der woche drei mal ins fitnessstudio gehen. Aber meine frage jetzt, ich habe mich gradeben gewogen und hab gesehen dass ich wieder ein bisschen innerhalb einer Woche zugenommen habe. Wieso? Ich achte auf meine Ernährung und das richtig und mache jetzt auch noch sport bzw werde es regelmäßig machen. Kann es deswegen sein, weil ich jetzt nicht mehr 50mg einnehme sondern 75mg und das sich der korper deswegen erst mal dem entsprechend einstellen muss und dass ich deswegen am anfang zunehme? + ich bekomme seit einem monat nicht meine periode wegen einer hormonstorung ich werde diesen monat auch noch mal zum arzt gehen und werde auch die pille bekommen, wegen unregelmäßiger periode nimmt man doch auch zu oder? Aber naja diese schilddrusenunterfunktion macht mich irgendwann noch verrückt ich fuhl mich so als ob ich nie mehr abnehemen kann und immer dicker und dicker werde und dagegen nichts tun kann. Ich bitte wirklich sehr um hilfreiche Antworten... danke schonmal im voraus

...zur Frage

Wie viel L-Thyroxin schätzungsweise notwendig bei THS-Wert 3,8?

Hallo,

vielleicht weiß das jemand zufällig. Habe eine minimale Schilddrüsenunterfunktion, TSH-Wert liegt ohne Tabletten bei 3,8. T3 und T4 sowie alle anderen Werte im Normbereich.

Jetzt habe ich 4 Wochen lang L-Thyrixin 25 Mikrogramm genommen, und der TSH-Wert ist (nur) auf 3,5 gesunken. Wegen Kinderwunsch soll er laut Frauenarzt auf 1 runter.

Meine Dosis wurde jetzt vom Arzt auf 37,5 Mikrigramm erhöht, in 4 Wochen soll ich wieder zur Blutuntersuchung. Kann ich aber nicht nach 2 Wochen selbst die Dosis auf 50 Mikrogramm erhöhen, falls die 37,5 Mikrogramm bis dahin keine Nebenwirkungen zeigen?

Mir ist schon klar, dass ich erst ab dem Zeitpunkt der Erhöhung 4 Wochen bis zur nächsten Blutuntersuchung wieder warten müsste.

Bei welcher Dosis L-Thyroxin "landet" man UNGEFÄHR bei meinem TSH-Wert von 3,8?

Gruß, Nschotschi

...zur Frage

Fettwerte im Blut nicht i.O.

Hallo ihr Lieben!

Seit einigen Monaten nehme ich wegen meine Akne Isotretinoin. Jeden Monat gehe ich zu meinem Hautarz und lasse mir Blut abnehmen. Beim letzten mal war (irgendein) Fettwert nicht i.O. Bei der gestrigen Blutabnahme werden diese Werte nun nochmal überprüft.

Nun meine Frage: Was für ein Fettwert kann das gewesen sein? (Ja - ich habe wohl nicht richtig zugehört - ins eine Ohr rein, ins andere wieder raus ;) ) Ich bin der Meinung Blutfettwert hat sie nicht gesagt, von Colesterin, fettarmer Ernährung etc. war nicht die Rede, nur davon, dass die Dosis ggf. reduziert werden muss.

Spätestens Montag, wenn die Ergebnisse da sind weiß ich es, aber ich wollte mich vorher im Internet noch etwas schlau machen.

Vielen Dank an Euch im Vorraus!!

...zur Frage

Erschöpft, schlapp, niedergeschlagen, ausgelaugt - Hilfe :(?

Hallo ich will hier mal schreiben weil ich nicht mehr weiter weiß vielleicht hat einer eine Idee ?

Vor 7 Jahren wurde eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt. Es war immer ein hin und her. Ich war auch noch sehr jung und habe etwas geschleudert :/. Dann vor 2 Jahren bin ich umgezogen und hatte schon ein paar symtome weshalb ich zum Arzt bin sie hatte einen TSH von 18,4 festgestellt. Also eine Schlimme Unterfunktion. Ich bekomm l Thyroxin 150. weil ich davor schon 150 nahm. Habe aber irgendwann auch die Ärztin gewechselt weil ich nicht mehr Zufrieden war. Der neue Arzt stellte eine Überfunktion Fest dann nahm ich nur noch 100 l Thyroxin die ich jetzt immernoch nehme. Der Arzt hat es geschafft meinen TSH in kurzer Zeit bis auf 3,85 runter zu bekommen. Er sagt Schilddrüse ist bestens eingestellt.

Meine symtome sind aber sehr sehr schlimm die sind von Zeit zur Zeit schlimmer geworden.

Meine aktuellen Werte sind : 

C - reakt. Protein ( quant.) < 0.5 mg/DL. | 0.14

Freies t3 (Ria). 2.42-4.36 pg/ml. | 3,34

Freies t4 (Ria) 0.95- 1,57 ng/DL. | 1.24

Trak ( TSH Rezeptor - AAK < 1.58 = neg. > 1.57. | 0.43

Thyroid peroxidase . AK <34 IU/ml. | +84

Das sind die Werte.

Meine symtomen : 

Antriebslos Lustlos  Schwach  Erschöpft Kaputt Niedergeschlagen Einfach im Eimer  Hitzewallungen Innere Unruhe wackel immerzu mit den Beinen  Bin manchmal redefaul bekomme dann kein Wort raus wen ich lustlos bin Einkaufen und Haushalt sind dann eine Qual  Bin gereizt schlecht gelaunt und habe Stimmungsschwankungen., und kann nicht Einschlafen  Seid neuesten habe ich auch bauchkrämpfe :(

Bin meist so schlapp das ich nichts mehr machen kann keinen Haushalt nichts bin wie tot bin wie lahm gelegt

war dann beim endo privat weil mein Hausarzt sich weigerte eine Überweisung zu geben

Mit dem habe ich am Donnerstag Telefoniert. Der sagte nur ich habe einen TSH von 9.4 das andere habe ich nicht verstanden . Un dann fragte ich wie mein vit D ist sagte er auch sehr schlecht müsste man auch was ein nehmen.

Hmm können die symtome den alle von einen Vitamin D Mängel kommen ?

Ich weiß nicht mehr weiter bin verzweifelt mein Arzt nimmt mich nicht mehr ernst 

Ach ja ich habe Hashimoto.

...zur Frage

Skoliose im alter von 23 festgestellt

nach jahre langem von orthopäde zu orthopäde gehen und immer mit einem "mit dem rücken ist alles in ordnung" wurde jetzt von einer allgemein ärztin festgestellt das ich skoliose habe.

auf einem foto wurde die wirbelsäule nachgezogen und auch der becken der dadurch schief steht eingezeichnet und das wurde mir per foto gezeigt das ich weiss was da los ist..

meine frage ist jetzt... macht es überhaupt noch sinn zum orthopäden zu gehen? alles was ich bisher im internet darüber gelesen habe scheint nur auf eine OP heraus zu laufen und das würde ich nicht wollen.

und wenn ich zum orthopäden gehe und er mir sagt ich hätte vor einigen jahren kommen sollen werd ich irgendwas kaputt machen... dafür bin ich seit ca. 9 jahren oft genug bei verschiedenen gewesen -.-'''

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?