Wer haftet, wenn ein fremdes Kind in den Teich fällt?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ihr seid in der Verkehrssicherungspflicht. D.h. ihr müsst dafür sorgen, dass niemand reinfällt. 

Ich würde es aber nicht am Rechtlichen festmachen. Selbst wenn keine Rechtspflicht bestände, sollte ein Kind im Teich ertrinken, macht ihr euch selbst die größten Vorwürfe. 

Es muss ja nicht DER Zaun sein, eine kindersichere Umzäunung des Teiches würde ausreichen.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich gebe dir recht, ich halte es auch für falsch das ihr als Teichbesitzer eueren Teich gegen unbefugte Personen auf eurem Grundstück zu deren Sicherheit absichern müsst.
Aber leider muss ich meinen Vorrednern Recht geben, ihr müsstet im Falle eines Unfalls zahlen.

Eigentlich sehe ich es als Aufgabe der Eltern an, dass sie dafür sorgen müssen das ihre Tochter (egal welchen Alters) sich immer von Grundstücken anderer fern hält wenn sie keine Erlaubnis zum betreten hat. Insbesondere wenn es auf dem Grundstück eine bekannte Gefahrenquelle gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Ihr wärt zwar rein rechtlich in der Pflicht, den Teich zu sichern und haftbar, wenn jedoch der Mutter eine Verletzung ihrer Aufsichtspflicht nachgewiesen wird trifft beide eine Schuld & dann würde je nach Richter auch ein salomonisches Urteil denkbar sein, bei dem beide Parteien gleichermaßen haften.

Um allen Eventualitäten aus dem Weg zu gehen würde ich mit der Mutter des Mädchens das Thema ganz direkt ansprechen & dann auch den Teich absichern, damit ihr auf der sicheren Seite seid. 

Hoffe ich konnte helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Truth82 21.06.2017, 15:31

Hallo, 

danke für Deine Antwort.

Ich habe den Eingang zum Garten erst einmal mit großen schweren Blumenkübeln gesichert. 

Bzgl eines Tors habe ich mich schon etwas informiert u die Lieferzeit liegt sowohl im Baumarkt als auch im Fachmarkt bei 2 bis 3 Wochen.

Ich habe mit dem Vater gesprochen u er versteht meine Sorge nicht. Zitat: "Unsere Tochter hat eine gute Körperspannung.... Die geht eh nur in Gärten, die für sie interessant sind..."

Beide Sätze haben mich fassungslos gemacht u ich habe ihm gesagt, dass es ja niemand drauf ankommen lassen muss.

1
rotesand 21.06.2017, 15:32
@Truth82

Gerne :)

So hätte ich es auch gemacht. 

Die Reaktion des Vaters sorgt auch bei mir für Kopfschütteln, aber da weiß man andererseits wenigstens, mit wem man es zu tun hat und dass man da auf der Hut sein muss.

0

Du haftest leider auch, wenn das Kind über den Zaun klettert.
Wir lassen uns einen neuen Pool setzen. Müssen ihn nun fast 80cm kleiner machen, denn wir dürfen ihn nicht bis an den Zahnärzten, denn wenn jemand darübersteigt und reinfällt sind wir schuld. Unsere Versicherung hat Auflagen, dass sie den Pool versichern.
Und auch wenn irgend so ein depp jetzt über dem Zaun klettert und reinfällt ist das unsere Schuld und wir haften. Der Pool muss abgedeckt sein durch eine plane oder ein Poolhäuschen. Das gilt übrigens auch für jeden aufstellpool. Fällt da in der Nacht ein Betrunkener in euren Pool, weil er euer Haus verwechselt hat, haftet ihr.
So ist das leider und für mich völlig unverständlich mit jedem Gewässer im Garten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Verkehrssicherungspflicht trifft den Besitzer des Grundstücks. Wer eine Gefahrenquelle schafft (in diesem Fall also den Teich) muss auch alle notwendigen und zumutbaren Vorkehrungen treffen, um Schäden anderer zu verhindern.

Es wäre also schon vorteilhaft, das Grundstück komplett zu umfrieden; Wasser hat eine große Anziehungskraft auf Kinder.

https://de.wikipedia.org/wiki/Verkehrssicherungspflicht#Voraussetzungen\_und\_Reichweite

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Truth82 18.06.2017, 20:35

Ja das mit der Anziehungskraft weiß ich wohl u daher wollten wir ja alles im nächsten Frühjahr absichern bevor sie laufen kann. Wir wollten den Teich absichern u ein Tor aufbauen. 

Durch die momentane Situation, die uns das Nachbarskind bietet, müssen wir ja alles vorziehen. Hier wohnen so viele Kinder u nie hat eines davon ohne unsere Erlaubnis das Grundstück betreten, auch nicht bevor wir den Teich hatten. Nur jetzt gibt es dieses eine Kind, was die eigene Mutter nicht im Griff hat. 

0
eostre 18.06.2017, 22:49
@Truth82

Du siehst die Gefahr doch- warum also nicht sofort handeln? 

Es muss ja nicht dieses Kind sein, ein betrunkener,der sich nachts auf euer ungesichertes Grundstück verirrt und im Teich ertrinkt würde für euch auch zum Problem. 

0
Truth82 19.06.2017, 13:51
@eostre

Ja uns war es vorher nie so bewusst. Natürloch weiß man, dass ein Kind schon in einer Fütze ertrinken kann. Erst seit dem unsere Tochter da ist, haben wir uns damit beschäftigt. Ich habe keine Geschwister u somit keine Neffen und Nichten. Mein Mann hat einen Bruder und hat zwar Kinder, aber die sind schon größer und im Freundeskreis ist es auch so. Vielleicht haben wir uns deshalb damit nicht weiter beschäftigt.

Das soll keine Ausrede sein sondern nur eine Erklärung, auch wenn ich mich nicht erklären muss

0

Die Mutter hat die Aufsichtspflicht, es ist aber keine Aufsichtspflichtverletzung eine 4jährige eine Viertelstunde unbeobachtet spielen zu lassen.

Tatsächlich haftet ihr in diesem Fall, da euer Teich zwingend gesichert sein muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ihr eine kleine Tochter habt, müsst ihr den Teich doch sowieso gegen alle Eventualitäten sichern. Dann kann das Nachbarskind, auch wenn es unerlaubt auf eurem Grundstück ist, auch nicht nicht reinfallen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Truth82 18.06.2017, 20:37

Ja das wollten wir aber erst im kommenden Frühjahr machen bevor sie laufen kann. Unser Kind kann noch nicht krabbeln etc u selbst wenn, würde ich sie nicht alleine im Garten lassen. Die Angst ist da zu groß. 

0

Immer der Teichbesitzer haftet.

Da nützt auch kein Zaun oder Tor, der Teich muss gesichert sein.

Normalerweise macht man dicht unter der Wasseroberfläche ein gut befestigtes Gitter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Truth82 18.06.2017, 20:40

Aber mal ganz blöd gefragt was ist denn mit kleinen Ententeichen, die von der Stadt geschaffen wurden und sich unserem Wohngebiet befinden? Die sind auch nicht gesichert u ein Kind kann dort so reinfallen. Wer haftet denn da? 

0
Menuett 19.06.2017, 13:23
@teafferman

Nein, da haftet tatsächlich niemand. Öffentliche Teiche müssen nicht gesichert werden.

1

.... ihr, wer denn auch sonst?

Und ich kenne keinen Eigentümer, der sich die rd. 50,00 EUR/Jahr für die PH erspart.

Die wäre ja auch nützlich, wenn die Anwürfe kommen wegen der Ratten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
BenniXYZ 18.06.2017, 22:38

du wieder, grins.

0

https://www.ra-kotz.de/gartenteich.htm

da habt ihr ziemlich die A-Karte und große Investitionen ... und trotzdem kann das unerzogene und unbeaufsichtigte Kind eindringen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
teafferman 18.06.2017, 21:24

Dachte ich auch die ganze Zeit,während ich die anderen Beiträge las. Wäre also mit der Mutter gemeinsam zu überlegen, wie die Nachbarschaft sie unterstützen kann, dass dieses Kind lernt Grenzen zu akzeptieren. 

0

Ich habe selber Kinder, aber bevor ich die nicht erzogenen Blagen der Nachbarn aus meinem Teich fischen muss, setz ich nen hohen, Blick dichten Zaun um mein grindstück... ups! Hab ich ja schon ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man hat eine Sicherungstechnik. Das heißt, ihr müsst den Teich einzäunen. Auch schon wegen der eigenen Tochter. Ebenfalls würde ich das Grundstück einzäunen. Da Ihr wisst, das das andere Kind nicht hört, seit ihr in der Pflicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Fliederblume 18.06.2017, 20:06

Sicherungspflicht, blöde Autokorrektur...

0
Truth82 18.06.2017, 20:09
@Fliederblume

Ok. Das Grundstück ist von einer Hecke umgeben u dann müssten wir an der einen offenen Stelle ein Tor setzen. Das müsste dann ja zumindest für das Nachbarskind ausreichen. 

Wir wollten die Sicherung, also Tor und Teich, erst nächstes Jahr machen wegen unserer Tochter. Sie kann noch nicht laufen, krabbeln oder robben.

0
Truth82 18.06.2017, 20:10
@Truth82

Da wir heute bzw innerhalb von 24 Stunden kein Tor setzen können, werde ich vorübergehend große Blumenkübel dahin stellen, so dass niemand da durch kann.  Die sind groß u schwer. 

0

Was möchtest Du wissen?