Wer haftet Nachbarschaftshilfe?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Bei deiner Nachbarschaftshilfe handelt es sich um eine sog. "Gefälligkeitshandlung". Gemäß ständiger Rechtssprechung besteht dabei auch ein stillschweigender Haftungsausschluss zumindest für einfache Fahrlässigkeit.

Wenn du nun also nicht grob fahrlässig (weil du z.B. betrunken warst) oder vorsätzlich den Bagger in den Graben gesetzt hast, sehe ich dich nicht in der Haftung.

Wenn du jedoch eine gute Haftpflichtversicherung hast, dann sind solche Schäden mitversichert. Dann kannst du den Vorfall ruhig deiner Versicherung melden.

http://www.finanztip.de/haftpflichtversicherung/gefaelligkeitsschaden/

  Mit dem Minibagger hab ich Erdreich verteilt und fiel samt Gefährt den Abhang runter.Ein erheblicher Schaden am Bagger wurde festgestellt.

Mir stellt sich zuerst einmal die Frage: Hast du überhaupt die erforderliche Erfahrung, bzw. Kenntnis um solch einen Minibagger zu fahren?

Außerdem fehlt mir der genaue Hergang des verursachten Schadens.

Ergänzend fehlen mir die Vertragsbedingungen der bestehenden Haftpflichtversicherung und somit kann ich nur auf den zuständigen Versicherungsvermittler von dir und deinem Freund verweisen.

Nur dieser kann mitteilen, ob solche Schäden in euren Haftpflicht-Verträgen mitversichert sind.

Man sollte auch den Nachbarn mal fragen, ob er eine Maschinenbruchversicherung für den Bagger hat.

Ich bin von Beruf Tiefbaufacharbeiter,  ja ich weiß, mir dürfte sowas nicht passieren...nach 20 jahren ists nun passiert. Meine versicherung Janitos basic,hat zwar gefälligkeitsschäden mit dabei,aber nicht geliehene Sachen.? Beim rangieren mit dem bagger bin ich zu nah am böschungsrand gefahren, und schon wars geschehen. 

0
@Werner1977

 Meine versicherung Janitos basic,hat zwar gefälligkeitsschäden mit dabei,aber nicht geliehene Sachen.?

Du hast dir doch den Minibagger gar nicht geliehen!

2
@Apolon

Um das gehts ja, mein Kumpel hat sich den ausgeliehen, und ich hab ihn kaputt gemacht. Seine versicherung übernimmt den Schaden nicht

0
@Werner1977

Und was ist mit deiner PHV?

Wenn Gefälligkeitsschäden doch mitversichert sind, müsste diese doch zahlen.

0

Merke: verleihe keine Frauen, Füller und Bagger, denn solche Dinger kommen nicht heile zurück.

... und warum sollte einer haften, für was denn?

Der Verleiher kennt das Risiko und öffnet doch in so einem Fall gerne die Geldbörse und gut ist, oder?

Also wenn dann muss der Ausleiher, also Dein Kumpel den Schaden regulieren. Er hat sich das Ding ja geliehen....

Hier greift doch sicher die Haftpflich oder?

Du hast den Schaden verursacht, also musst Du bzw. Deine Versicherung bezahlen. Wer soll es sonst bezahlen, Dein Freund? Der kann ja nichts dafür, dass Du den Bagger nicht führen kannst !

Einfach mal googlen nach "Gefälligkeitsschaden"

2

klar musst du den schaden zahlen, oder über deine Versicherung abwickeln

Mein Freund hat sich den bagger ausgeliehen, und ich habe ihn kaputt gemacht. Ob das überhaupt eine Haftpflichtvers. übernimmt?

0

Was möchtest Du wissen?