Wer hält Rechte an Jimdo-Domain

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also wenn du Dich wirklich selbständig machen möchtest, oder zumindest Geschäfte abschließen möchtest, dann solltest du Dir auch die AGBs deiner Geschäftspartner durchlesen...(http://de.jimdo.com/info/agb/), da steht das dann auch alles schön geschrieben.

Für deine spezielle Frage ist Abschnitt 6 wichtig, da wird auch erwähnt, dass Jimdo teils nur als Vermittler für dich und ein Domain Registrar arbeitet. (Jimdo hostet ja auch nur deine Daten)

Und ich denke am meisten Antwort auf deine Frage gibt dir der Abschnitt 6.6

6.6. Bei allen über den Anbieter registrierten Domains kann der Jimdo-Nutzer unter Einhaltung dieser AGB und den jeweiligen Bedingungen der Vergabestelle jederzeit zu einem anderen Provider wechseln, sofern dieser die entsprechende Top-Level-Domain (z.B. „.DE“) anbietet bzw. den Providerwechsel nach den erforderlichen Gegebenheiten und technischen Anforderungen unterstützt. Das betreffende Vertragsverhältnis eines der kostenpflichtigen Pakete wird durch einen solchen Wechsel nicht berührt. Diesbezüglich ist in jedem Fall eine ausdrückliche Kündigung erforderlich. Alle Erklärungen der Domains betreffend, insbesondere Domain-Kündigung, Providerwechsel, Domain-Löschung bedürfen der Textform. Kann der Anbieter dem Providerwechsel (KK-Antrag) des neuen Provider des Jimdo-Nutzers nicht rechtzeitig stattgeben, weil der Providerwechsel durch den neuen Provider oder den Jimdo-Nutzer zu spät veranlasst wurde oder die für die Zustimmung notwendigen Voraussetzungen nicht erfüllt sind, ist der Provider ausdrücklich dazu berechtigt, die gekündigte Domain zum Kündigungstermin bei der jeweiligen Vergabestelle löschen zu lassen („CLOSE“). Der Anbieter behält sich vor, KK-Anträgen erst statt zu geben, wenn sämtliche unbestrittenen offenen Forderungen des Jimdo-Nutzers beglichen sind.

Dennoch solltest du dir das mal genau durchlesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Melankun
25.06.2014, 12:27

AHA! Zusammen mit den Infos aus den anderen Antworten hab ich's jetzt faaast kapiert. Was mich noch leicht stutzig macht ist die Formulierung "6.6. Bei allen über den Anbieter registrierten Domains kann der Jimdo-Nutzer unter Einhaltung dieser AGB und den jeweiligen Bedingungen der Vergabestelle jederzeit zu einem anderen Provider wechseln, sofern dieser die entsprechende Top-Level-Domain (z.B. „.DE“) anbietet bzw. den Providerwechsel nach den erforderlichen Gegebenheiten und technischen Anforderungen unterstützt." Aber ich vermute mal ganz gutgläubig, dass es sich dabei um keinen bösartigen juristischen Fallstrick handelt...

0

Du selbst bist der Inhaber Deiner Domain - Jimdo ist lediglich ein Hoster. Du kannst mit der Domain jederzeit zu einem anderen Hoster ziehen. Wenn Du jedoch einen kostenpflichtigen Vertrag mit dem aktuellen Hoster hast, ändert der Umzug der Domain nichts an der Tatsache, daß Du den Vertrag dennoch erfüllen mußt. Du mußt also die Gebühren des aktuellen Hosters auch weiterhin bezahlen, denn der Hostingvertrag besteht unabhängig von der Domain. Das bedeutet jedoch im Gegenschluß auch, daß wenn Du lediglich den Hosting-Vertrag kündigst, die Domain aber nicht bei einem anderen Hoster zur "Aufbewahrung" gegeben wird, Du nun selbst der Denic gegenüber zahlungspflichtig wirst. Du bekommst dann regelmäßig eine Rechnung für die Domain - und diese Rechnung ganz bestimmt nicht zu den Preisen, welche die Denic den Hostern quasi als "Vermittler" anbietet, weil die massenhaft Domains für ihre Endkunden bestellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Melankun
25.06.2014, 12:18

Schande, hatte ja schon befürchtet, dass es etwas komplizierter wird. Aber schon mal vielen Dank für die Antwort! Das klingt für mich jetzt etwas bedrohlich, aber gibt es denn nicht auch sehr günstige Hoster bei denen man die Domain bei der Jimdokündigung relativ günstig unterbringen könnte (um nicht in den von dir genannten direkten Kontakt mit der Denic zu geraten)?

0

Die Domain eiwürfel-online.de hast du bei der DENIC registriert bzw. Jimdo hat das für Dich getan.

Schau einfach einmal unter www.nic.de nach, ob dort deine Daten hinterlegt sind.

EDIT: Wenn du die Domain noch nicht registriert hast findest du bei der DENIC natürlich noch nicht deine Daten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jimdo registriert Domains auf den Kunden (also auf dich). Du kannst die Domain jederzeit zu einem anderen Registrar (bzw. Provider) transferieren.

Was du allerdings (laut Jimdo-Bedingungen) nicht darfst, ist, deine Jimdo-Website woanders hin zu kopieren. Denn das Urheberrecht der Layouts liegt bei Jimdo.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Melankun
25.06.2014, 12:15

...das trifft für mich den Nagel ziemlich gut auf den Kopf. Kannst du mir bitte noch sagen, unter welchem Punkt das in den AGBs zu finden ist?? Ich hab mich da schon lange gesucht, hab aber den Verdacht, dass ich mangels KnowHow den entscheidenden Passus schlicht nicht identifiziert (oder kapiert) habe.

0

Mensch, hole dir doch direkt eine eigene de-Domain.

Die kostet keine 10 EUR im Jahr und man wird nicht mit Werbung zugemüllt.

Unabhängig davon würden viele nicht bei einem Shop auf einer Sub-Domain wie jimdo kaufen, ist einfach billig und nicht seriös

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von guenisrevenge
25.06.2014, 12:07
Die kostet keine 10 EUR im Jahr

Wo? Welcher Anbieter?

0

Was möchtest Du wissen?