Wer entscheidet eine Tonsillektomie/Mandelentfernung!

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei jedem nicht lebensbedrohlichem operativen Eingriff hast Du die letzte Entscheidung. Der HNO- Arzt trifft die medizinische Entscheidung. Wenn Du unbedingt eine OP willst, müsstest Du Deinen HNO-Arzt von der Notwendigkeit überzeugen, sonst müsstest Du die Kosten tragen.

@ Nalifant

Normalerweise entscheidet das der HNO, denn der ist Facharzt für dein Problem. Der Hausarzt ist für andere Sachen zuständig.

Mandeln sollte man nicht gleich rausnehmen lassen, denn sie sind ein Filtersystem für unseren Organismus. Wenn man nur ab und zu Probleme hat, dann sollte man sie drinlassen.

Wenn allerdings mehrmals im Jahr Probleme entstehen, dann wäre zu überlegen, die doch entfernen zu lassen. Ja Mandelentzündungen können andere Probleme hervorrufen.

Das solltest du aber mit deinem HNO Arzt besprechen. Du kannst ja auch nochmal mit deinem Hausarzt reden, was in deinem Falle seine Meinung ist.

Das dumme ist, wenn man keine Rachenmandeln mehr hat und man erkältet ist, dann schmerzen die Seitenstränge am Hals trotzdem.

Generell kannst du mit deinem Hausarzt darüber sprechen. Wenn deine Etnzündungswerte deswegen Chronisch zu hoch sind müssten sie theoretisch sogat entfernt werden.

Man weiß es nicht, ob es daher kommt! Aber es könnte sein! Geht die Entfernung auch auf Verdacht?

0

Sehen die Mandeln normal aus?Chronische Mandelentzündung?Chronische Lymphknotenschwellung?

Sehen die Mandeln normal aus?Ich habe schon seit einem Jahr Probleme wie Halskratzen und Trockenheitsgefühl.Außerdem sind meine Lymphknoten einseitig geschwollen.Sehen die Mandeln danach aus das sie chronisch entzündet sind oder da sie asymmetrisch sind vielleicht noch was schlimmeres dahinter steckt?Zumal ich ja auch eine einseitige Lymphknotenschwellung hab.War schon bei mehreren Hno Ärzten aber die nehmen einen irgendwie nicht ernst..

...zur Frage

taubheit der haut nach operation - gefährlich?

ich wurde vor ca. 2 wochen am knie operiert, da ein band gerissen ist. nie narbe schaut wunderbar aus und auch mit der motorschiene (ein apparat, der mein knie beugt, ohne, dass ich mitarbeiten muss) komme ich bereits problemlos auf 60°.

nah an der narbe allerdings habe ich seit kurzem entdeckt, dass die haut dort kaum etwas fühlt. eine extreme taubheit der haut halt. wenn mich jemand anderes als ich selbst dort zwickt, spüre ich zwar, dass mich wer berührt, aber nicht, was er da macht.

in einer woche habe ich den nächsten arzttermin und ich weiß nicht, ob ich solange warten soll, oder ob das eh normal ist, da vielleicht bei der operation nerven durchtrennt wurden, die erst wieder zusammenwachsen müssen.

ich bitte um baldige antworten!

DANKE!!

...zur Frage

7 Tage nach Tonsillektomie unerträglich starke Schmerzen, ist das normal?

Mir wurden vor einer Woche die Mandeln entfernt. Die ersten Tage verliefen noch einigermaßen in Ordnung, aber seitdem ich aus dem Krankenhaus wieder zuhause bin sind die Schmerzen unerträglich. Ich hab sehr viel Schmerzmittel und nehme schon mehr davon, als vorgeschrieben, aber trotzdem schaffe ich es nach 7 Tagen nicht mal ein Kartoffelpüree zu essen. Am schlimmsten ist es wenn ich aufwache, egal ob nachts oder morgens, die Schmerzen sind nahezu unerträglich und die Schmerzmittel wirken nur langsam. Ich weiß ja das die Mandelentfernung ein langer und schmerzhafter Prozess sein kann, aber ist das alles noch normal ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?