Wer darf/muss den Abschleppauftrag erteilen?

6 Antworten

Wen du oder dein Freund den Abschlepper ruft, dann kann es passieren, dass ihr den selber bezahlen müsst. Wenn ihr die Polizei ruft dann müsst ihr nicht bezahlen, sondern der Fahrer des Fahrzeuges, welches auf dem Parkplatz steht

Habe deswegen,mal mit einem Fachanwalt gesprochen( Auto Club ).Die Kosten wurden zum Schluss aufgeteilt bzw.der Falschparker musste noch ein Bußgeld zahlen. Nicht das Auto blockieren)( Nötigung ).Probleme gab es bei mir, ob es dringend war, oder ich nicht ein Taxi oder Bus etc.,hätte nehmen können.bzw.das Auto, einige Meter weiter zu parken.

Der dem die Nutzung verwehrt wird, also der Mieter. Die abschlepp-Unternehmen machen das nur gegen Vorkasse, die der Auftraggeber eintreiben muss

Öl Fleck auf Stellplatz von Vermieter! Nachbarschaft Streit?

Der Stellplatz ist gegenüber von meinen privaten Wohneigentum. Der Stellplatz wird vermietet von einem paar das in Miete in dem haus wohnt wo meine Wagen steht da sie den Stellplatz nicht benötigen! Ich zahle monatlich für den Parkplatz. Seit einiger zeit verliert mein Wagen etwas Öl was ich auch schon versucht habe zu beseitigen, leider sind es natur steine wo das Öl tief einzieht und wieder schwer zu entfernen ist! Jetzt hatte ich einen Brief auf meiner Scheibe von dem paar der den Stellplatz vermietet, sind aber nicht die Eigentümer des Hauses sondern wie oben erwähnt nur Mieter die ihren Stellplatz nicht benötigen. In dem Brief stand "wenn bis zum 1.1.17 nicht der Fleck beseitigt wurde wird eune Firma beauftragt und ich bekomme die Rechnung"! Einen Mietvertrag für den Stellplatz gibt es nicht! Der Hauseigentümer interessiert der Fleck nicht. Kann ich die Rechnung von der Firma ablehnen (falls eine kommt) da es weder ein Mietvertrag gibt noch der Eigentümer sich dafür interessiert? Ich habe meinen wagen seit 2 Wochen in Reparatur da er in einen Unfall verwickelt ist zahle aber weiterhin meine "Stellplatz gebür" obwohl mein Wagen nicht sort geparkt ist! Seit einigen Tagen wird mein "Bezahlter Stellplatz" von Personen genutzt die zu dem paar gehören bei dem ich den Stellplatz angemietet habe! Könnte ich nicht theoretisch das dort geparkte Fahrzeug abschleppen lassen da es doch "angemietetes privat Grund" von mir ist oder nicht? Oder könnte ich legal meinen Stellplatz mit einen großen Gegenstand zustellen damit dort keiner parkt?

...zur Frage

Was mache ich, wenn ein Mieter unrechtmäßig einen Stellplatz nutzt und auch nach Aufforderung das ni

Hallo, ich bewohne ein Gemeinschaftseigentum , das zu 62 Prozent mir gehört und zu 38 Prozent meiner Schwester.Es gibt also drei Wohnungen zwei gehören mir und eine meiner Schwester. Meine beiden Wohnungen bewohne ich, eine ist an meine Eltern vermietet. Meine Schwester hat Ihre Wohnung auch vermietet. Es gibt vier Stellplätze unter einem Carport. Bis jetzt war es so, das ich einen genutz habe , meine Eltern einen und der Mieter zwei. Da ich jetzt aber einen zweiten Wagen angeschafft habe , möchte ich einen weitern nutzen. Meine Schwester ist damit einverstanden. Allerdings weigert sich der Mieter den Platz freizumachen. Er hat aber nicht mal einen Stellplatz im Mietvertrag! Immer wenn der Platz frei ist fährt er sein Auto dorthin. Wenn mein Auto dort steht stellt er seinen Wagen so auf dem Rest des Grundstücks ab das er alle anderen beim ausparken behindert. Was tue ich jetzt als nächstes . Ich habe Ihm bereits mitgeteilt das sein Auto irgendwann abschleppen lasse. Wie siehts mit dem Kosten aus.Der Typ ist Beamter und und extrem dickfällig.Außerden neigt er zu Gewalttätigkeiten.War mal Ausbilder beim Bund!!. Kann ich Ihm das parken auf unserem Gemeinschaftsgrundstück generell verbieten. Natürlich in Absprache mit seiner Vermieterin.

...zur Frage

Vermieteter Stellplatz in den Nebenkosten des Hauses aufgeführt?

Unser Vermieter vermietet einen Stellplatz auf unserem abgeschlossenen Hof , an jemanden ausserhalb des Hauses. Muss er in den Nebenkosten wie z.B. Straßenreinigung und Hofpflege den Mieter des Stellplatzes auch berücksichtigen ?

...zur Frage

Gemeinschaftseigentum WEG vermieten ohne Beschluß der Eigentümer ist das rechtens?

Wir sind eine WEG. Die PKW-Stellplätze sind Gemeinschaftseigentum. Mit Beschluß wurde festgelegt,welcher Eigentumswohnung welcher Stellplatz zur Nutzung zugeordnet ist. Nun vermieten die ersten Eigentümer ihre Wohnung und kassieren auch für den Stellplatz eine Miete, deren Höhe der Eigentümer mit der Verwalterin festgelegt hat und die auch nicht an die Eigentümergemeinschaft abgeführt wird. Die anderen Eigentümer wurden darüber nicht informiert. Ist das rechtens und kann man sich dagegen wehren ? Der vermietende Eigentümer hat einen Vertrag mit der Verwalterin und die Verwalterin hat den Mietvertrag mit dem Mieter abgeschlossen.

...zur Frage

Kann die WEG gegen einen Mieter vorgehen, wenn der Vermieter nichts macht?

In einem 3-Parteien Haus sind zwei Wohnpartien (EG und DG) vom Eigentümer bewohnt. Die OG Wohnung ist vermietet. Der Mieter stört den Hausfrieden massiv durch Beleidigungen der anderen Hausbewohner, Ruhestörungen sowie Müll auf dem Balkon ...

Den Vermieter interessiert das alles gar nicht und er unternimmt nichts, um diese Misere zu beenden, da die Miete von der ARGE bezahlt wird und der Vermieter mit dem Geld eine andere Immobilie finanziert.

Da der Vermieter gar nicht aktiv wird, möchte ich gerne wissen, ob die beiden verbleibenden Parteien der WEG gemeinsam gegen den Mieter direkt vorgehen können?

...zur Frage

Wohnanlage mit eigentums- und vermieteten Parkplätzen-muss Eigentümer diese unterscheiden,wenn Auto abgeschleppt wird wegen Falschparkens?

Ein Mieter stellt sein Auto auf eine freie, nichtgenutzte Parkfläche innerhalb seiner Wohnanlage ab. 25 Parkplätze sind Eigentum und verkauft. Die anderen 25 Parkplätze werden an Mietern vermietet. Nun mahnt der Vermieter einen Mieter wegen Nutzung eines Parkplatzes ab, der vom Mieter selbst nicht angemietet ist. Vermieter fordert Mieter auf, sein Fahrzeug zu entfernen, sonst wird er es abschleppen lassen. Rechtlich ist der Vermieter im Recht! Aber wie sieht es aus, wenn diese Parkfläche gar nicht in der Zugehörigkeit des Vermieters/ Verwalters liegt, weil dieser Parkplatz vielleicht zum Eigentum/ Eigentümer einer Eigentumswohnung gehört? Muss der mahnende Vermieter dem Mieter auf seine Anfrage hin Auskunft darüber erteilen, welche Parkflächen sich definitiv in Eigentum und/ oder Mietverhältnis befinden? Die gesamte Wohnanlage besteht aus mehreren Häusern und einem Eigentümer! Dieser lässt die Mietobjekte durch einen Verwalter verwalten. Die Parkplätze sind nur durch Nummer gekennzeichnet, nicht jedoch durch irgendwelche Zusatzzeichen. Im Mietvertrag steht folgendes: "Kraftfahrzeuge aller Art dürfen nur in den dafür vorgesehenen Räumen oder auf den dafür vorgesehenen Plätzen des Grundstücks abgestellt werden". Für den Fall des Abschleppens und Rechtsstreit müsste das Gericht ja eigentlich zunächst erstmal klären, ob der Parkplatz überhaupt in die Zuständigkeit des Verwalters fällt oder in die des Eigentümers. Wenn Eigentümer, dann ist alles klar. Aber wenn nicht, dann stellt sich die Frage nach der Auskunftserteilung bzw. nach der Berechtigung des Abschleppens durch Verwalter. Wer kennt sich aus oder hat rechtliche Herleitungen. Das einfachste ist natürlich, das Auto zu entfernen. Aber geht es auch anders? Denn gestört hat es bisher 17 Monaten Keinem!!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?