Wer darf Antidepressiva verschrieben?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hallo. Hausarzt, Neurologe Psychotherapeuten, Sogar einige Heilpraktiker die eine Pharmazie - Zertifikat besitzen., Psychiater, Auch Augenärzte und HNO verschreiben es im Notfall. Ich bin Dipl Psychologin und darf auch alles verschreiben was jeder Arzt verschreibt weil ich das Pharmarzie -Zertifikat besitze. 2 Jahre Studium. Viele Psychologen dürfen es aber nicht alle. Es kommt darauf an wie Qualifiziert sie sind. Augen und HNO wie gesagt nur im Notfall. Dann macht es der HA weiter. thopäden fürfen es auf jeden Fall schon bei staren Verspannungen dürfen sie z.b amitriptilin verschreiben weil das die Verspannung löst. Es ist aber ein Mittel gegen Depressionen. Und Augenarzt, wenn man plötzlich blind wird oder Unfall hatte und man kommt nicht klar verschrieben sie es auch aber nur einmal. HNO eben auch bei Tinnitus und Hörsturz. Wir leben nicht mehr im 18ten Jahrhundert. Die Ärzte müssen sich regelmäßig fort bilden und wissen eben auch, das viele Rückenbeschwerden Augen oder Ohrenerkrankungen Psychisch sein können. Und ist das der Fall, dann dürfen sie es auch verschreiben. Gyn schrieb ich weiter unten als Kommentar. Bei einer Kind Bett Depression ist ein Gxn dafür zuständig. Oder wenn eine Frau Brust oder Gebärmutterkrebs hat oder keine Kinder bekommt und sich unbedingt welche wünscht und Depressionen dadurch bekommt, darf auch ein Gyn so ein Mittel auf schreiben. Nur eben nicht auf Dauer. Er/sie würde dann auf Neurologe oder Psychotherapeut hin beraten und überweisen. Tamara

therapeuten dürfen dir kein antidepressiva verschreiben, weil sie keine ausgebildeten ärzte sind. nur ein psychiater(der ja eine ärztliche grundausbildung hat) darf ein gutachten erstellen und entscheidet dann welches medikament du brauchst.

Ganz genau so ist es. Allerdings werden die Psychiater dir auch nicht direkt antidepressiva verschreiben. Wenn du wirklich depressiv bist und schnell was dagegen machen willst dann schlafe heute nacht nicht. gar nicht! Schlafentzug kann deine Stimmung aufmuntern (aber nur wnen du depressiv bist, bei gesunden Menschen wird wohl nix passieren). Ein psychiater wird auch erstmal mit dir reden und dir wahrscheinlich eine therapie zusätzlich zu den medikamenten verschreiben.

0
@urxoo

Ja da hast du recht, ich habe auch depressionen (mein dad verbietet mir antidepresiver) und wenn ich eine nacht nicht geschlafen habe gehts mir am nächsten tag immer besser.

0

Man sollte zuerst schon einen Arzt aufsuchen,um abzuklären,ob solche Medikamente nötig sind.Wenn du schon mal so ein Mittel bekamst,dann verschreibt es dir normal jeder Arzt,da du die Packung hast und auch der Arzt dir einen Nachweis geben kann.

psychotherapueten dürfen gar nichts verschreiben. nur ärzte dürfen verschreiben.

Eigentlich dein Hausarzt in Absprache mit deiner Psychologin. Muss sich ja auch mit anderen Medikamenten vertragen, die du evtl. nimmst.

Im Prinzip nur Dein Hausarzt, weil er Dich kennt.

aber wäre es nicht besser zu einem Spezialisten zu gehen ?

bzw. habe gerade was gefunden heißt das dann Dr. Arzt für Psychotherapie ?

0

Das kann auch die Hausärztin verschreiben.

Such dir einen Neurologen. Die dürfen das auf jeden Fall.

Allgemeinmediziner, Psychiater, Neurologe

nein, Gynäkologe oder Orthopäde u.a. nicht, zumindest nicht zu Lasten einer Krankenkasse. Es muss schon zum Fachgebiet des Arztes gehören.

0
@Lamiacea

Hallo. O ja auch die dürfen es verschreiben, was ist den mit der Kindbettdepression? Und dafür ist der Gyn zuständig. Tamara

0

Nein, nur der Hausarzt zieht sich diesen Schuh an

0

Was möchtest Du wissen?