Wer bezahlt Handwerkerübernachtung bzw. Fahrtkosten?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Fertighausfirmen machen das leider so, dass sie ihre Stammhandwerker über weite Strecken anreisen lassen.

Wer war für das Aufmaß der Fliesenflächen zuständig? Gab es über die zu besorgende Menge Angaben der Fertighausfirma? Hat sie zu geringe Mengen angegeben, wäre sie auch verantwortlich für die Mehrkosten. Aber da gibt es dann sicher irgendeine Klausel im Vertrag, mit der sie diese Mehrkosten trotzdem auf den Kunden abwälzen kann.

Tolle trollige Frage !

Sie erwerben ein Haus von einer Fertigbau Firma.   Mehr nicht .  Wie die zu den Materialen und Ausführenden kommt ist deren Sache .

Aber geiz ist geil ; sie haben sicher nur ein Ausbauhaus bestellt , da kümmern sie eben selbst um Ausführende und Ausführung .  Trotzdem fällt diese Forderung nicht in ihre Zuständigkeit .

Der Geiz liegt wohl eher bei der Fertighausfirma- fast sämtliche Firmen, die für diese Leute tätig waren, nehmen von Febro keine Aufträge mehr an... So was nennt man wohl Gewinnmaximierung auf Kosten Anderer! Übrigens sollte unser Haus schlüsselfertig sein. 

0

Welche Rechte bei Wasserrohrbruch?

Guten Tag, ich habe mal eine Frage zu folgendem Thema:

Ich habe bereits Anfang Juli meinem Vermieter gemeldet, dass in meinem Badezimmer, an der Armatur der Badewanne, Fliesen hervortreten und ich aufgrund dessen einen Rohrbruch vermute.

Daraufhin wurde mir am 28. Juli Fliesenleger geschickt. Dieser stellte nur fest, dass er den Schaden aktuell nicht beheben könne, da erst die Armatur entfernt werden müsse. Ein neuer Termin wurde dann für den 15. September vereinbart. Zu diesem Termin ist überhaupt niemand erschienen, angeblich wisse man auch nichts von einem vereinbarten Termin.

Heute kam es dann zu einem weiteren Termin. Bei diesem Termin wurde festgestellt, dass es sich dabei tatsächlich um einen Rohrbruch handelt.

Nun mussten statt zwei Fliesen etwa 2 m² Fliesen entfernt werden, zusätzlich wurde mir mein Waschbecken entfernt, ich kann also nun weder duschen, noch baden, noch mir überhaupt im Badezimmer die Hände waschen.

Wasser läuft im Moment nur in der Küche.

Jetzt wurde mir mitgeteilt, dass aufgrund der feuchten Wände zunächst erst mal einige Tage ein Trocknungsgerät ins Badezimmer gestellt werden muss.

Nun habe ich die Frage, ob ich irgendwelche Ansprüche gegenüber dem Vermieter geltend machen kann.

Im Prinzip habe ich jetzt keine Möglichkeit zu duschen, habe durch hohe Fehlzeiten auf der Arbeit auch Verdienstausfälle, das Trocknungsgerät wird einiges an Strom fressen....

Welche Rechte habe ich?

...zur Frage

FSJ unterschiedliches Gehalt?

Hallo,
ich mache gerade ein FSJ. Bei mir ist eine andere FSJlerin, die genau das gleiche macht wie ich. Allerdings bekomme ich 25€ weniger und ich weiß nicht wieso. Kann es daran liegen, dass ich an unserer Arbeitsstelle etwas näher wohne als sie und sie daher mehr Fahrtkosten von dem DRK bekommt? Eine andere Erklärung habe ich nämlich nicht.

...zur Frage

Fahrkosten Handwerker nicht in telefonischer Absprache

Hallo,

ich habe mir einen Handwerker ins Haus geholt. Nun bin ich mit der Arbeit zufrieden und habe auf die Rechnung gewartet.

Am Telefon wurde mir gleich gesagt, dass eine Stunde (die erste wird komplett abgerechnet) 26,50 € netto kosten soll. Nun war der Herr insgesamt 30 Minuten bei mir und ich rechnete mir diesem Rechnungsbetrag. Als die Rechnung kam, war ich dann schon etwas überrascht, dass weitere 11 Euro (netto) an Fahrtkosten aufgeführt waren und das für 3,8 km einfache Strecke.

Es wäre jetzt kein großes Problem diese 11 Euro zu bezahlen, aber irgendwie geht es ums Prinzip: Ist das gerechtfertigt? Muss er die Anreise nicht auch am Telefon erwähnen?

Über eure Meinungen und Hilfe wäre ich sehr dankbar!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?