Wer bezahlt die Tierarztkosten usw. bei einer Reitbeteiligung?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist Sache des Besitzers/Eigentümers des Pferdes.

Also ich müsste da an den Kosten dann nicht übernehmen?:)

0
@Coopiie

Nein, das müßtest du nicht. Ist ja nicht dein Pferd. Und man kann genau vertraglich festlegen, welche Recht eund Pflichten du hast mit der Reitbeteiligung, also was genau die beinhaltet.

0

Wenn der Besitzer des Pferdes euch an diesen Kosten beteiligen will, muss er das VORHER sagen, also bei Vertragsabschluss. Wenn ihr zb vereinbart habt, 50 Euro pro Monat, ist damit Alles abgedeckt. (Ich kenn die Preise nicht!)

Danke:)

0

@Coopiie,

ob es dafür Regeln oder gar Rechtsvorschriften gibt, weiß ich nicht.

Möglicherweise entscheidet auch jeder Halter eines Pferdes für sich allein.

Eine Freundin ist Halter und Besitzer eines Pferdes. Sie hat ein Reitbeteiligung, damit das Pferd mehr Bewegung bekommt. Tierarztrechnungen bezahlt sie stets selbst und das vollständig.

Achso, Danke!♡

0

Wie Teuer ist so en Bordell besuch?

Ich möchte mal ein Bordell besuchen, jedoch habe ich keine vorstellungen was das kostet, oder auf was man achten sollte.(preisfallen)

...zur Frage

Wie viel sollte eine Reitbeteiligung kosten?

Wie viel sollte eine reitbeteiligung oder ein Pflegepferd kosten wenn es ein schulpferd ist?Privatpferde sind ja teurer

Danke

...zur Frage

Kann ich mir ein eigenes Pferd leisten?

Hi :) also ich hätte da mal eine Frage also es ist so....

Ich bin 17 Jahre alt und hätte gerne ein eigenes Pferd. Aber ich weis nicht ob ich es mir monatlich leisten kann.

also ich reite schon 7 Jahre und habe seit einem Jahr eine Reitbeteiligung aber bin in letzter Zeit ziemlich unzufrieden :( und ich habe schon ziemlich lange den Wunsch nach einem eigenen Pferd.

Da meine Mama sich die Kosten monatlich nicht leisten kann müsste ich neben der Schule Samstags arbeiten gehen um die Monatlichen kosten zu zahlen. Den Stall den ich mir aussuchen würde, würde ungefähr 400€ im Monat kosten aber ich weis halt nicht genau was für kosten dann noch dazu kommen(Versicherungen,Tierarzt,Hufschmied....).

Jetzt ist meine Frage, könnte ich mir ein Pferd leisten oder sollte ich lieber noch sparen?

Danke schon im Vorraus für die Antworten:)

...zur Frage

Wann Reitbeteiligung?

Guten Abend erstmal

Also ich reite seit August 2011 bald ein Jahr meine Eltern haben nachgedacht irgendwann mal mir und meiner Schwester eine Reitbeteiligung zu suchen .... Ich bin jetzt auf einem Hof jede Woche einmal am Reiten und bin in der Gruppe Anfänger-Fortgeschrittene denkt ihr ich sollte noch mehr als 2 Jahre warten oder mal auf dem Hof nachfragen wo ich aber nicht reite wenn ich in der Frotgeschrittenengruppe bin ? Noch eine Frage was muss ich bei einer Reitbeteiligung alles tun .... Kosten mitübernehmen weiß ich und reiten gehen das Pferd auch aber wie sieht es aus mit Stall ausmisten usw. und muss man auch mitbezahlen wenn das Pferd mal zum Hufschmied muss oder krank wird . Und wie bekommt man eigentlich eine Reitbeteiligung muss man da solche Blätter an dem Hof aufhängen oder einfach den Besitzer fragen von dem Pferd (was in meinen Augen nicht gerade höflich wäre ). Oder beim Hofbesitzer sich erkundigen ob er die Besitzer eventuell mal fragen könnte ob sie interessiert wären. Wäre euch sehr dankbar aber es hat ja noch Zeit

Danke schonmal im Vorraus

LG und noch schönes Wochenende ritzibitzi

...zur Frage

Beschlagenes Pferd.(kosten)

Hi,

Und zwar wenn ich ein beschlagenes pferd kaufe,wie oft muss der hufschmied kommen und wechselt eer nur die Hufeisen oder macht der auch was anderes? Und wie viel kostet das so phidaumen ungefähr? lg bestefragerin01

...zur Frage

Hufschmied kosten.

Hei, kann mir vielleicht jemand mit erfahrung sagen, wie viel man für einen Hufschmied zahlen müsste, wenn dieser zu einem Arthrose pferd wegen einem Abrollbeschlag (alle 8 wochen ca. ) bei beiden vorderfüßen kommen muss? Also wieviel kostet das pro hufschmied-besusch? Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?