Wer bezahlt den Schaden, Stapler Unfall. Kündigung gerechtfertig?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hoi.


Die Betriebshaftpflichtversicherung über nimmt die Schäden an den Privatautos und der Ware in den Gitterboxen. Allerdings werden die bei dem 19jährigen Regress nehmen...


Die außerordentliche Kündigung dürfte bei dieser Art der Verfehlung gerechtfertigt sein(Fahren ohne Staplerschein, sowie sicherlich Verstoss gegen weitere Betriebsanweisungen) und wenn der Betrieb schlau war, haben sie auch fristgerecht gekündigt. Das der andere Kollege so davon kommt/kommen sollte - hat der mehr Glück als Verstand.


Ciao Loki

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Firma holt sich das Geld von der Versicherung und die Autos zahlt die Vollkassko!Der Unfall Verursacher der den Stapler gefahren hat,darf den Stapler ohne Schein nicht fahren!Es könnte durchaus sein das sich die Versicherungen quer stellen und nicht zahlen wegen unerlaubtem Fahren ohne Stapler Führerschein.Der gekündigte Seggel sollte die Angelegenheit dringend mit einem Anwalt klären da ihn die Firma auf Schadensersatz verklagen kann.Eigentlich wäre eine Abmahnung noch Ok aber so..typisch deutsch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apache2002
29.10.2015, 00:23

Was meinst du mit typisch deutsch, hast du was gegen uns ? 

0
Kommentar von Lokicorax
29.10.2015, 16:25

Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fre..e halten - Dieter Nuhr

0

Was möchtest Du wissen?