Wenn mein pferd ein Eisen verliert kann ich ihn dann trotzdem auf dem Platz reiten?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du kannst ihn auf weichem Hallenboden/oder auch Platzboden reiten,würde mir aber überlegen,ob du das deinem pferdchen WIRKLICH antuen möchtest...Aber eig. ist es kein problem...nur ich mach das nicht,weil mir dann mein pferdchen leid tuen würde...

LG

Außer auf Asphalt-,Pflaster-und Betonwegen bzw. –straßen laufen Pferde immer auf unebenem Grund, d.h. Niveauunterschiede von mehreren Zentimetern sind die Regel. Die paar Millimeter die das Hufeisen ausmacht, spielen da kaum eine Rolle. Entscheidend ist daher eher die Untergrundbeschaffenheit ob das Pferd mir bloßem Horn am Huf länger laufen kann oder nicht, der Abrieb sollte nicht über das Maß hinausgehen, das beim Neubeschlag sowieso gekürzt würde. Somit kannst Du die paar Tage normalerweise reiten wie immer !

wenn ihr einen weichen Platz/Halle habt und Dein Pferd nicht sehr empfindlich ist (das merkst Du ja gleich wie es läuft), würde ich sowohl longieren als auch reiten, wobei heute halt die höheren Lektionen auslassen - einfach bewegen in Form von Lösen, vorwärts, einfachere Bahnlinien ohne große Biegung oder Versammlung, keine schwierige Aufgaben. Dann hatte ich noch nie Probleme, auch nicht wenns mal paar Tage gedauert hat, bis der HUFSCHMIED kam.Vorher und nachher natürlich schön auskratzen und auf evtl. reingedrückte kl. Steinchen etc. achten

Was möchtest Du wissen?