Wenn man Durchfall und Übelkeit hat, kann man dann trotzdem noch arbeiten gehen?

10 Antworten

Hallo,auf keinen Fall arbeiten gehen. Bei mir war es so schlimm,daß ich sofort ins Krankenhaus mußte,Ich hatte Verdacht auf Norovirus,der sich aber nicht bestätigt hatte,Gott sei Dank.Dafür mußte ich aber 3 Tage auf Isolierstation.

Ich hab auch grad so eine Magen-Darm-Geschichte mit Übelkeit, Durchfall und Bauchkrämpfen. Arg war´s letzte Nacht, heute früh war´s besser. Ich wär nicht auf die Idee gekommen, heut arbeiten zu gehen und ich arbeite im Büro! War gut so, weil tagsüber war ich von der letzten Nacht oder vom Infekt ganz schön angeschlagen, es waren wieder ein paar Bauchkrämpfe da und das mit dem Durchfall ist zu Hause einfach viel besser zu handeln! Wenn man nicht gerade in einer jener Firmen ist, in denen man wegen Krankenstand gleich abgeschossen wird, ist das doch überhaupt keine Frage und kein Problem!!

Es scheint länger her zu sein das dies geschrieben wurden ist nur mir ist seit dem vorfall denn ich hatte nicht mehr zu scherzen mit magen darm ich hatte mich nicht krankschreiben lasse und das war ein fehler mir ging es nach einer woche immer so schlecht wie am anfang habe nicht sehr auf mich beachtet und wurde dann nachdem ich soger ein waschbecken bei der arbeit vollgespuckt habe umgekippt und ins krankenhaus gebracht und blieb dort 4 wochen vorteil ich habe viel abgenommen aber nachteil war mir ging es viel schlechter und gesundheitlich ist das nciht so prickelnd deswegen bei sowas lieber krankschreiben und sich richtig auskurieren mit zwieback und tee und mehr nicht. Deswegen lasse ich mich auch jedesmal krank schreiben nun:)) aber auch nur wenn es mir schlecht geht

Was möchtest Du wissen?